EM 2021: Schweden – Ukraine im Live-Ticker: Last-Minute-Tor nach Horror-Szene – Ukraine im Viertelfinale

Das sind die elf EM-Stadien

Das sind die elf EM-Stadien

Die Europameisterschaft 2021 wird in elf verschiedenen Ländern und elf verschiedenen Städten ausgetragen. Wir stellen Dir alle Austragungsorte vor.

Beschreibung anzeigen

Glasgow. Das letzte Spiel im Achtelfinale der EM 2021 heißt Schweden gegen Ukraine. Die Skandinavier wurden überraschend Gruppensieger in der Gruppe mit Spanien, der Slowakei und Polen. Die Osteuropäer wurden hinter der Niederlande und Österreich dritter in ihrer Gruppe C.

Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Allerdings dürften aufgrund der Vorrunde die Schweden leicht im Vorteil sein. Der Sieger aus der Begegnung Schweden – Ukraine trifft auf den Sieger von dem Spiel England gegen Deutschland.

EM 2021: Schweden – Ukraine im Live-Ticker

Du fieberst schon auf das Achtelfinale zwischen Schweden und Ukraine bei der EM 2021 und möchtest nichts verpassen? Dann lehn dich zurück und lass dich über unseren Live-Ticker immer auf dem Laufenden halten.

----------------------------------

Spielinfo:

  • Anpfiff: Dienstag, 29. Juni, 21 Uhr
  • Stadion: Hampden Park (Glasgow)
  • Schiedsrichter: Daniele Orsato (Italien)
  • Übertragung: ARD, Magenta TV

----------------------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Schweden – Ukraine 1:2 (1:1, 1:1)

Tore: 0:1 Zinchenko (28.), 1:1 Forsberg (43.), 1:2 Dovbyk (120.+1)

----------------------------------

Aufstellungen:

Schweden: Olsen - Lustig, Lindelöf, Danielson, Augustinsson - Ekdal, Olsson - S. Larsson, Forsberg - Kulusevski, Isak

Ukraine: Bushchan - Karavaev, Zabarnyi, Kryvtsov, Matviyenko - Sydorchuk, Stepanenko, Zinchenko - Shaparenko, Yarmolenko, Yaremchuk

----------------------------------

Schluss! Nach 2006 steht die Ukraine wieder in einem großen Turnier im Viertelfinale. Der Last-Minute-Schock für die Schweden bringt die Entscheidung Sekunden vor dem Elfmeterschießen.

120.+1: TOOOOOOOOOOOOOOOOR für die Ukraine!
Wahnsinn! In der Nachspielzeit der Verlängerung gelingt Dovbyk der Siegtrffer. Zinchenko spielt aus dem Lauf eine traumhafte Flanke in den Lauf des Jokers, der einläuft und aus sechs Metern einköpft.

119.: Gerade eingewechselt, wird Bezus hart an der Schulter getroffen und wälzt sich unter heftigen Schmerzen am Boden. Was ist denn hier los?

117.: Malynovski mit einem Halbvolley-Abschluss aus der Bedrängung, doch er verfehlt den Kasten knapp.

112.: Mein Wunsch wurde nicht erhört. Nach einem üblen Zusammenprall im Strafraum liegt Marcus Berg benommen ab Boden. Auch er braucht eine längere Behandlungspause.

106.: Weiter gehts. Hoffentlich diesmal mit weniger verletzungsbedingten Unterbrechungen und Schreckmomenten.

Pause! Kurze Unterbrechung vor der letzten Viertelstunde.

105.: Nächste Unterbrechung. Krafth wird bei einer scharfen Flanke von Zinchenko übel am Kopf getroffen und bleibt benommen liegen. Er kann aber wohl weitermachen.

102.: Besyedin humpelt vom Platz, muss nach nur zehn Minuten wieder ausgewechselt werden. Es ist zu befürchten, dass da was am Knie kaputt gegangen ist.

99.: Rot für Danielson! Der Verteidiger grätscht nach dem Ball, trifft stattdessen aber brutal mit durchgestrecktem Bein das Knie des gerade eingewechselten Besyedin. Das Bein des Ukrainers biegt sich heftig durch, es sieht grausig aus. Und obwohl bei der Schock-Szene keine Absicht zu erkennen ist und Danielson sogar den Ball trifft, gibt Schiedsrichter Orsato nach Studium der Zeitlupe am VAR-Monitor glatt Rot.

96.: Wechsel-Orgie: Erst tauscht die Ukraine, dann die Schweden. Jetzt werden alle Optionen für frische Kräfte genutzt.

91.: Zwei Viertelstunden Nachschlag im Hampden Park in Glasgow. Wer wird der letzte Viertelfinalist?

Abpfiff! Es gibt die nächste Verlängerung. Diesmal allerdings nach deutlich unspektakuläreren 90 Minuten.

90.: Zwei Minuten Nachspielzeit.

88.: Kulusevski mit der Chance auf den Lucky Punch. Der Schwede wird steil geschickt, taucht vor Bushchan auf und braucht viel zu lange, um den Ball zu kontrollieren. Der nachgelaufene Zabarnyi kann den Schuss aus spitzem Winkel blocken. Da war so viel mehr drin.

85.: Die Schlussphase bricht an. Trotz zahlreicher Wechsel ist hier gerade ziemlich die Luft raus. Kein Team wagt das Risiko und geht auf den Siegtreffer.

77.: Das Spiel flacht gerade zusehends ab. Sehen wir etwa wieder eine Verlängerung? Eine knappe Viertelstunde bleibt beiden Teams für den Siegtreffer.

69.: LATTE! Das wird zur Forsberg-Show hier. Wieder kriegt der Schwede kurz vor dem Straßraum zu viel Platz, wieder zieht er ab und wieder ist es Alu-Pech. Die Kugel passiert Bushchan, knallt aber an die Latte. Bitter.

57.: Pfosten! Wieder ist es Forsberg, der mit einer genialen Aktion knapp am zweiten Tor scheitert. Mit dem eigentlich schwachen rechten zirkelt der Schwede die Kugel an den rechten Balken.

46.: Weiter gehts! Keine Wechsel bei Schweden oder Ukraine, die Partie läuft wieder.

Pause in Glasgow. Ein munteres Spiel, das aber mehr Abschlüsse gebrauchen könnte und verdient hätte. Bis gleich.

43.: TOOOOOOR für Schweden!
So schnell kann es gehen. Isak legt 20 Meter vor dem Tor quer auf Forsberg, der sich einfach mal ein Herz nimmt und abzieht. Abgefälscht schlägt die Kugel zum Ausgleich im Netz ein – das vierte Turniertor des Leipzigers.

35.: Den Schweden fehlt offenbar die Idee, hier auf die Führung der Ukrainer zu antworten. Kaum eine ernste Torchance steht auf dem Zettel. Dabei üben die Skandinavier hier permanent Druck aus.

28.: TOOOOOR für die Ukraine!
Mit einem wunderbaren Außenristpass im Strafraum setzt Yarmolenko Zinchenko in Szene, der mit vollem Risiko flach aus halbrechter Position ins lange Eck vollstreckt. Es folgt ein irrer Wut-Jubel. Brüllend wie eine Furie rennt der Torschütze quer über den ganzen Platz, hält immer wieder den Finger auf den Mund und will offenbar seine Kritiker schweigen sehen.

19.: Ex-Dortmunder Alexander Isak setzt die zweite Duftmarke einer zähen Partie. Er nimmt sich ein Herz, geht durch zwei Mann hindurch und zieht aus 15 Metern ab – knapp am langen Pfosten vorbei.

10.: Nach einer sehr mauen Anfangsphase jetzt die erste Chance. Yarmolenko legt ab auf Sturmpartner Yaremchuk, dessen Schuss von Olsen gerade so abgewehrt werden kann. Das Ende der Abtastphase – hoffentlich.

1. Minute: Auf gehts! Der Ball ist freigegeben und angestoßen. Das letzten Achtelfinale dieser EM 2021 läuft.

20.39 Uhr: Deutschland scheidet gegen England aus. Damit ist auch klar: Der Sieger dieser Abendpartie wird im Viertelfinale auf die „Three Lions“ treffen.

20.00 Uhr: Das sind die Aufstellungen für die heutige Partie:
Schweden:
Olsen - Lustig, Lindelöf, Danielson, Augustinsson - Ekdal, Olsson - S. Larsson, Forsberg - Kulusevski, Isak

Ukraine: Bushchan - Karavaev, Zabarnyi, Kryvtsov, Matviyenko - Sydorchuk, Stepanenko, Zinchenko - Shaparenko, Yarmolenko, Yaremchuk

18.30 Uhr: Stunk bei Endland – Deutschland! Beim frühen Spiel der EM 2021 heute gab es schon vor dem Anpfiff Ärger. Alle Hintergründe hier >>

17.29 Uhr: Bevor die Schweden sich mit der Ukraine um das Viertelfinal-Ticket duellieren, steht erstmal der Klassiker zwischen England und Deutschland an. In einer halben Stunde geht es los. Alles zum Spiel, alle Infos, Tore und Highlights bekommst du frei Haus in unserem Live-Ticker geliefert. Hier entlang >>

15.30 Uhr: Am gestrigen irren Achtelfinal-Montag hat doch tatsächlich ein Fan beide Spiele richtig getippt. Was für eine Wahnsinns-Summe er aus 1,90 Euro gemacht hat, kannst du hier nachlesen >>

12.40 Uhr: Bei den letzten drei Europameisterschaftsteilnahmen scheiterten die Schweden jeweils in der Vorrunde. 2004 standen die Skandinavier beim Turnier in Portugal im Viertelfinale. Das ist auch ihr Ziel für heute Abend.

10.14 Uhr: Die Schweden haben einen Lauf, das stellte nicht zuletzt die Gruppenphase unter Beweis. Gelingt heute der Einzug ins Viertelfinale?

Dienstag, 29. Juni, 6.23 Uhr: Einen schönen guten Morgen. Was für ein EM-Spieltag liegt da hinter uns? Kroatien – Spanien und Frankreich – Schweiz hat die Fußballmassen begeistert. Ob der heutige Tag ähnliche Spannung mitbringt?

17.50 Uhr: Die Hoffnungen in Schweden liegen besonders auf Emil Forsberg. Der Star von RB Leipzig hat bereits drei Mal in diesem Turnier getroffen. Kann er das auch gegen die Ukraine?

17.40 Uhr: Beide Teams standen sich bislang ein Mal bei einer EM gegenüber. Bei der EM 2012, als die Ukraine Mitgastgeber war, schlugen sie die Skandinavier mit 2:1. Doppeltorschütze der heutige Nationaltrainer Andriy Shevchenko.

----------------------------------

Mehr News:

EM 2021: England – Deutschland im Live-Ticker: ER schießt gegen Three Lions – „nach vorne lief nicht viel“

EM 2021: Wales gegen Dänemark stehend K.O. – Maehle setzt noch einen drauf

Schalke-Fans trauen ihren Augen nicht, als sie bei der EM dieses Banner sehen

----------------------------------

16.11 Uhr: Die Schweden sind die große Überraschung. Sie wurden überraschend Gruppensieger in einer Gruppe mit Spanien, der Slowakei und Polen. Und das obwohl der große Superstar Zlatan Ibrahimovic nicht dabei ist.

Montag, 28. Juni, 15.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum nächsten Achtelfinale bei der EM 2021. Hier erfährst du alle wichtigen Infos zum Spiel.