EM 2021: Italien – England: Drama in Wembley! Azzuri Europameister – weil DAS passiert

Das sind die zehn wertvollsten Spieler der EM 2021

Das sind die zehn wertvollsten Spieler der EM 2021

Bei der EM 2021 treten die besten Spieler Europas gegeneinander an. Wir zeigen Dir die zehn teuersten Spieler mit dem höchsten Marktwert.

Beschreibung anzeigen

London. Der Tag der Tage ist gekommen. Italien gegen England, die EM 2021 geht ins entscheidende Spiel.

Beide Mannschaften mussten im Halbfinale der EM 2021 übers Elfmeterschießen gehen, um sich das Finalticket zu sichern. Italien konnte sich bereits in der Gruppenphase als heißer Kandidat auf den EM-Sieg präsentieren.

Bei den „Three Lions“ platzte der Knoten mit dem 4:0-Sieg gegen die Ukraine im Viertelfinale. Die Partie Italien gegen England verspricht auf jeden Fall ein packendes Finale.

EM 2021: Italien - England im Live-Ticker

Alle Informationen zum Finale Italien - England bekommst du hier bei uns im Live-Ticker!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

------------------------------

Italien - England 3:2 n.E. (0:1, 1:1, 1:1)

Tore: 0:1 Shaw (2.), 1:1 Bonucci (67.)

------------------------------

Aufstellungen:

Italien: Donnarumma – Emerson, Chiellini, Bonucci, di Lorenzo – Jorginho – Barella, Verratti – Chiesa, Immobile, Insigne

England: Pickford – Shaw, Maguire, Stones, Walker, Trippier – Rice, Phillips – Sterlin, Mount – Kane

------------------------------

Nach dem Spiel: In England ist es zu Ausschreitungen gekommen. Dabei gab es einige Verletzte und Festnahmen. Hier mehr!

Nach dem Spiel: Die kleine italienische Minderheit im Stadion feiert, darum herrscht Stille. Glückwunsch an die Squadra Azzura.

Nach dem Spiel: Unglaublich: Zwei Spieler brachte Southgate extra als sichere Elfmeterschützen kurz vor Schluss, Sancho und Rashford verschossen beide.

Schlusspfiff! Ein absolut dramatisches Elfmeterschießen endet mit jubelnden Italienern. Totenstille in Wembley, ganz England versinkt im Tränenmeer.

England: Donnarumma hält Schuss von Saka – 3:2

Italien: Pickford hält Schuss von Jorginho – 3:2

England: Donnarumma hält Schuss von Sancho – 3:2

Italien: Bernardeschi verwandelt – 3:2

England: Rashford schießt an den Pfosten – 2:2

Italien: Bonucci verwandelt – 2:2

England: Maguire verwandelt – 1:2

Italien: Pickford hält Schuss von Belotti – 1:1

England: Kane verwandelt – 1:1

Italien: Berardi verwandelt – 1:0

Abpfiff! Die EM wird im Elfmeterschießen entschieden. Entledigt sich England nach dem Deutschland-Fluch auch vom Elfer-Fluch?

120.: Die letzte Minute, Italien nochmal im Vorwärtsgang. Bernardeschis Flanke findet keinen Abnehmer und fliegt knapp vor der Torlinie vorbei.

118.: (Ex-)BVB-Star Jadon Sancho kommt. Als sicherer Elfmeterschütze?

113.: Grealish und Jorginho hechten im Mittelfeld zum Ball, der Italo-Brasilianer rutscht vom Ball ab und trifft den Engländer voll mit den Stollen auf dem Oberschenkel. Das tut richtig weh und sieht übel aus. Doch absichtlich war das nicht.

111.: Chiellini einmal mehr mit einer starken Rettungstat, wieder trennt er den wirbelnden Sterling im Strafraum vom Ball.

108.: Chance England! Donnarumma klärt nach einer Flanke aus dem Halbfeld hauchzart vor Stones.

Pause! Letzter Seitenwechsel vor dem Elfmeterschießen. Wollen es die Engländer wirklich DARAUF ankommen lassen? Es ist, sagen wir, bislang nicht ihre größte Stärke gewesen.

104.: Dicke Chance für Italien! Emerson setzt sich auf dem linken Flügel durch, schlägt eine scharfe Flanke vor Pickford, wo mit Bernardeschi und Locatelli gleich zwei reinfliegende Italiener verpassen. Auch der Nachschuss von Belotti geht knapp vorbei.

101.: England hat hier wieder etwas mehr das Zepter in der Hand. Wer hätte das nach Italiens Ausgleich und der anschließenden Druckphase gedacht?

96.: Sterling macht sich als erster auf, hier Tempo ins Spiel zu bringen. Der Engländer wird auf der linken Seite von Chiellini stark abgegrätscht.

91.: Zwei Viertelstunden noch, womöglich ein anschließendes Elfmeterschießen. England stößt an, es geht weiter.

Abpfiff! Es gibt Verlängerung. Die Partie lebt von der Spannung eines Finals. Wer kann hier nochmal Akzente setzen und traut sich was?

90.: Sechs Minuten obendrauf. Die Italiener konnten aus der Druckphase keinen entscheidenden Treffer herausholen. Jetzt traut sich gerade keins der Teams mehr, irgendein Risiko einzugehen.

86.: Chiesa muss runter. Herber Verlust für Italien für die letzten 5 Minuten plus die aktuell anstehende Verlängerung.

79.: Chiesa buddelt sich durch Englands Defensive, wird aufgehalten und vertritt sich dabei. Er bleibt liegen, hat starke Schmerzen und muss behandelt werden.

76.: Nach einer Abwehrschlacht wieder den Weg nach vorne suchen – im Fußball erfahrungsgemäß eine Mammutaufgabe. Für England könnte nun ein Riesenproblem werden, sich sehr früh auf die Verteidigung des 1:0 beschränkt zu haben.

72.: England hatte sich weit zurückgezogen und muss nun den Schalter wieder umlegen. Auf die Fans können sie dabei nicht bauen, denn die sind schockiert und totenstill.

67.: TOOOOOOOOOOOOOR für Italien!
Das hatte sich angedeutet. Bonucci stochert einen Flipperball über die Linie, nachdem Pickford den ersten Abschluss noch grandions an den Pfosten geklärt hatte.

64.: Ecke England, Stones steigt am höchsten, köpft aber knapp drüber.

62.: Da wäre es fast schon passiert. Chiesa, der mutigste Offensivspieler der Italiener, geht quer durch den Strafraum, täuscht zweimal an und zieht flach ab. Pickford ist gerade noch rechtzeitig unten und blockt ab.

61.: England überlässt den Gästen zunehmend Ball und Feld und beschränkt sich aufs Verteidigen. Geht das gut?

57.: Italien mit einer Möglichkeit, Chiesa steckt im Strafraum durch auf Insigne, der aus extrem spitzem Winkel mit Wucht sein Glück versucht. Pickford reißt die Fäuste hoch. Ein Lebenszeichen.

51.: Insigne darf nach einem verpatzten Freistoß aus dem ersten Durchgang jetzt noch einmal ran aus erneut aussichstreichen 18 Metern. Wieder drüber, aber knapper. Er nähert sich an.

48.: Schon zum Ende des ersten Durchgangs und auch jetzt noch wirken die Engländer nervös. Seltsam, denn nach dem frühen Tor strotzten sie noch vor Selbstbewusstsein. Ist es die Angst vor der eigenen Courage?

46.: Weiter gehts in Wembley! Keine Wechsel. Heißt: Auch Jorginho kann weitermachen.

Pause! Für England könnte es kaum besser laufen. Der frühe Treffer brachte Selbstbewusstsein und spielte der Defensiv-Ausrichtung von Southgate voll in die Karten. Italien musste sich schütteln, ist jetzt im Spiel, hatte aber erst eine nennenswerte Chance durch Chiesa. Insgesamt ein Finale, das spielerisch noch Luft nach oben lässt.

45.: Vier Minuten gibt es on top.

41.: Italien hat sich nach dem frühen Schock in die Partie zurückgekämpft. Und siehe da: Sogar Jorginho kann nach dem Verletzungsschock erstmal weitermachen. Mal schauen, was da die Halbzeit ergibt.

35.: Beste Chance Italien! Chiesa nimmt sich ein Herz, geht alleine aufs Tor zu und zieht flach aber hart aus der Distanz ab. Pickford bewegt sich gar nicht, die Kugel geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

33.: Sterling und Mount treten überraschend vor dem Strafraum in Aktion, versuchen die vier Gegenspieler mit einem Doppelpass zu überwinden. Aber Bonucci hat aufgepasst.

24.: Das sieht nicht gut aus. Jorginho geht raus, lässt sich dort erneut behandeln. Jetzt versucht er es erstmal wieder, beißt im Finale verständlicherweise auf die Zähne. Aber er läuft sehr unrund.

22.: Jorginho am Boden, muss am Oberschenkel oder Knie behandelt werden. Das wäre ein brutaler Verlust für die Azzuri.

20.: Italien hat es geschafft, Spiel und Stadion ein wenig zu beruhigen und kann die Partie nun etwas ausgeglichener gestalten.

13.: Die „Three Lions“ strotzen jetzt nur so vor Selbstbewusstsein. Das ist in jeder Aktion zu erkennen. Italien hat arge Probleme damit und muss zusehen, sich schnell zu fangen. Sonst fällt hier gleich das nächste Tor.

7.: Insigne knallt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position deutlich drüber.

4.: Was für ein Start ins Spiel. Italien liegt erstmals bei diesem Turnier zurück – und England hat erst einen Gegentreffer bei der EM 2021 kassiert. Was bedeutet das nun für das Endspiel?

2.: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für England!
Hier fliegt das Dach weg, alles rastet aus. Ein Konter nach einer Ecke für Italien bringt dem Gastgeber die Blitzführung. Kane macht das Spiel schnell mit einem Ball raus zu Trippier. Dessen wuchtige Flanke findet Shaw am langen Pfosten, der mit einem Risiko-Volley in den Innenpfosten mit seinem ersten Länderspieltor überhaupt das 1:0 im Finale macht. Ein Märchen!

1. Minute: Das Finale läuft! Italien hat angestoßen und ist unter gellenden Pfiffen nur kurz im Ballbesitz. Jubel brandet auf, England will hier direkt das Kommando übernehmen.

20.55 Uhr: Die Hymnen erklingen, obligatorisch sehen sich die England-Fans herausgefordert, bei der italienischen Hymne zu pfeifen. Umso eindrucksvoller wird bei „God save the queen“ mitgesungen.

20.30 Uhr: Eine halbe Stunde noch bis zum Anpfiff. Die chaotischen Szenen aus London versauen ein wenig die Vorfreude. Corona wird völlig ignoriert, das Stadion versucht zu stürmen und in der Innenstadt warfen betrunkene Fans mit Flaschen und hinterließen ein völliges Müllchaos.

20.06 Uhr: Die Fans in England drehen offenbar völlig durch angesichts des bevorstehenden Heim-Finals. Videos im Netz zeigen den versuchten Stadion-Sturm von zahlreichen Fans. Sie durchbrachen eine Grenze von Polizei und Ordnern, sprangen über einen Zaun und versuchten, ohne Ticket ins Wembley-Stadion zu kommen. Vergeblich, wie die Uefa bestätigt. An den Drehkreuzen scheiterten die Eindringlinge.

20.01 Uhr: Und so startet England ins Finale: Pickford – Shaw, Maguire, Stones, Walker, Trippier – Rice, Phillips – Sterlin, Mount – Kane

19.45 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Das ist Italiens Final-Formation: Donnarumma – Emerson, Chiellini, Bonucci, di Lorenzo – Jorginho – Barella, Verratti – Chiesa, Immobile, Insigne

19.20 Uhr: Gut anderthalb Stunden noch, dann geht die EM 2021 in ihr letztes Spiel. Gleich schon werden wir schlauer sein, was die Startaufstellungen der beiden Finalisten angeht.

18.36 Uhr: In London stimmen sich Zehntausende Fußball-Fans auf das EM-Finale. Bars, Fanzonen und Pubs waren seit dem frühen Vormittag bestens besucht - am Wembleystadion wurde es der Polizei schon mehr als drei Stunden vor dem Anpfiff zu viel.
Die Metropolitan Police forderte Fans ohne Tickets für das Spiel via Durchsagen und bei Twitter eindringlich auf, dem gesamten Bezirk fernzubleiben.

------------------------------

Spielinfo:

  • Anpfiff: Sonntag, 11. Juli, 21 Uhr
  • Stadion: Wembley (London)
  • Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)
  • Übertragung: ZDF, Magenta TV

------------------------------

„Bitte kommen Sie nicht nach Wembley! Es ist extrem voll dort. Das Stadion ist ausverkauft, es sind keine Karten mehr zu haben“, teilten die Behörden mit. Ein Großaufgebot am und um das Stadion sei um die Sicherheit aller Besucherinnen und Besucher bemüht.

16.35 Uhr: Kurioser Patzer in der britischen Times. Die Zeitung druckte in der Vorschau auf das Finale die deutsche Aufstellung neben die englische. Ach, was wär das schön...

15.20 Uhr: Für die Buchmacher geht England als leichter Favorit in das Endspiel. Das liegt wohl am Heimvorteil im Wembley-Stadion. Den besseren Eindruck im Turnier haben eigentlich die Italiener hinterlassen.

14.40 Uhr: In Londons Innenstadt ist bereits die Hölle los. Wilde Aufwärm-Partys der Engländer für das Finale vor allem auf dem Leicester Square.

14.13 Uhr: Neben dem EM-Titel wird im Finale auch der Titel für den Torschützenkönig des Turniers gekrönt. Aktuell führt noch Christiano Ronaldo mit fünf Treffern die Liste an. Doch Harry Kane hat mit nur einem Treffer weniger noch die besten Aussichten ihm diesen Titel wegzuschnappen. Bei den Italienern liegt Ciro Immobile dagegen mit zwei Treffern voraussichtlich zu weit zurück.

13.38 Uhr: In der Gruppenphase schlängelten sich die Three Lions so ein bisschen ins Achtelfinale. Die Frage wann Jadon Sancho endlich spielt, sorgte für mehr Aufsehen als die offensiven Akzente im Spiel der Engländer. Und trotz aller Kritik an Trainer Gareth Southgate steht England im Finale bei der EM 2021. Belehrt er seine Kritiker gegen die Italiener jetzt komplett eines besseren?

------------------------------

Weitere News zur EM 2021:

Italien – Spanien: Als beim EM-Halbfinale auf den Tribünen dieses Lied erklingt, gibt’s ein gewaltiges Pfeifkonzert

EM 2021: Nach enttäuschendem Deutschland-Aus – DFB-Ausrüster geht drastischen Schritt

EM 2021: Italien ringt Spanien in Elfer-Krimi nieder und zieht ins Finale ein

------------------------------

12.18 Uhr: Die Italiener zeigten bislang eine eindrucksvolle Leistung. Lediglich im Halbfinale gegen Spanien wurde es erstmals richtig kribbelig. Doch auch da behielt die Azzurri im Elfmeterschießen letztlich die Nerven und steht mit breiter Brust im Finale der EM 2021.

Sonntag, 11.46 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Finale zwischen Italien und England. Hier versorgen wir dich schon vor dem Spiel mit allen wichtigen Infos.