Eintracht Frankfurt – RB Salzburg: DIESE Fan-Reaktion bewegte ganz Deutschland

Vor dem Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Salzburg in der Europa League gab es einen besonders emotionalen Moment.
Vor dem Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Salzburg in der Europa League gab es einen besonders emotionalen Moment.
Foto: imago images/osnapix

Frankfurt. In der Europa League fand am Donnerstagabend das Hinspiel Eintracht Frankfurt – RB Salzburg statt.

In der Zwischenrunde kämpfen Eintracht Frankfurt und Salzburg um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League. Doch vor dem Anpfiff rückte der Sport in den Hintergrund.

Europa League: Eintracht Frankfurt – RB Salzburg im Live-Ticker

Die Fans zeigten eine starke Reaktion während einer emotionalen Schweigeminute, ehe ihre Eintracht den Gegner vom Feld fegte.

Alle Highlights zum Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Salzburg kannst du hier nachlesen!

-----------------

Spieldaten:

  • Anstoß: Donnerstag, 19. Februar, 18.55 Uhr
  • Ort: Commerzbank-Arena, Frankfurt
  • Schiedsrichter: Ali Palabiyik (Türkei)

-----------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Frankfurt – Salzburg 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 Kamada (12.), 2:0 Kamada (43.) 3:0 Kamada (53.), 4:0 Kostic (56.), 4:1 Hwang (85.)

-----------------

Nach Spielende: Die Eintracht berauschte ihre Fans mal wieder mit tollem Offensiv-Fußball. Doch was an allen Zuschauern in Erinnerung bleiben wird, sind die emotionalen Momente unmittelbar vor Anpfiff. Bei der Schweigeminute für die Opfer des Attentats in Hanau hatte es zunächst ein paar störende Zwischenrufe gegeben. Anschließend stimmte das ganze Stadion an: „Nazis raus!“

90.+3: Das war's! Die Eintracht gewinnt im eigenen Stadion souverän mit 4:1 gegen Red Bull Salzburg.

90.: Es gibt noch einmal drei Minuten oben drauf.

85.: TOR für RB Salzburg.

Hwang trifft vom Punkt. Auch hier kann wieder infrage gestellt werden, warum der VAR nicht eingreift. Sow spielte eigentlich sauber den Ball.

83.: Elfmeter für Salzburg!

Sow klärt den Ball und trifft anschließend mit der Sohle das Schienbein seines Gegenspielers. Gelb.

83.: Junuzovic setzt einen Salzburger Freistoß aus guter Position knapp über den Querbalken.

81.: Standing Ovations für Matchwinner Kamada, der von da Costa ersetzt wird.

80.: Trapp darf sich auszeichnen. Er pariert gut und hält die 0.

78.: Doppelchance für Frankfurt! Ndicka hält einfach mal drauf, scheitert aber am Torwart. Den Nachschuss vergibt Paciencia.

77.: RB hat die Chance auf den Ehrentreffer, aber wieder ist ein Eintracht-Fuß dazwischen. Die Leistung der SGE-Abwehr kann man nicht genug loben.

74.: Die Eintracht experimentiert, hat Spaß am Fußball: Silva setzt zweimal zum Fallrückzieher an, trifft aber beide Male nicht richtig den Ball.

72.: Die Partie scheint schon jetzt so gut wie gelaufen. RB Salzburg verteidigt noch immer mit Müh und Not, offensiv geht bei den Österreichern gar nichts.

66.: Beinahe Kostic zum Zweiten. Der flinke Offensivmann setzt sich stark durch, schiebt das Leder dann aber am Tor vorbei.

62.: Über den Treffer von Kostic wird viel diskutiert. Der Videoassistent hätte die Schiedsrichter-Entscheidung revidieren können, tat das aber nicht.

56.: TOOOOOR für Frankfurt!

RB Salzburg reklamiert – nicht ganz zu Unrecht – Abseits. Aber der Treffer zählt. Kostic macht's.

53.: TOOOOOOR für Frankfurt!

Wahnsinn! Wieder Kamada. Die Eintracht darf so oft flanken, wie sie will – RB greift nicht ein. Schließlich köpft Kamada ein und schnürt ein Dreierpack.

50.: Ein RB-Stürmer fällt im Strafraum der Eintracht und will einen Elfmeter bekommen. Der Schiedsrichter zeigt an: Defintiv kein Foul. Richtige Entscheidung!

46.: Weiter geht's! Salzburg wechselt zur Pause doppelt. Was kann RB hier noch reißen?

45.+1: Halbzeit!

44.: Der Treffer zählt! Kamadas Doppelpack ist offiziell!

43.: TOOOOR für Frankfurt!

Wieder war es Kamada! Trickreich netzt er zum zweiten Mal. Doch stand er zuvor im Abseits? Der VAR ist eingeschaltet.

40.: Vor der Pause lässt sich vor allem eines feststellen: Ein Mittelfeld-Spiel war das bislang nicht. Es ging hin und her. Wir sehen viele Spielzüge, die erst kurz vor dem Tor verenden.

35.: Doch auch RB bekommt die Gelegenheit zum Treffer. SGE-Kapitän Abraham schmeißt sich mit einer Grätsche in den Torschuss von Mwepu und klärt zur Ecke.

33.: Ganz knapp! Kostic kratzt am 2:0. Er hat viel Zeit, will den Ball aus spitzem Winkel in die lange Ecke schießen. Doch sein Versuch geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

28.: Starker Einsatz von Ilsanker, der einen Salzburger Stürmer mit einem harten, aber fairen Tackling im Strafraum am Abschluss hindert.

26.: RB berappelt sich langsam und kommt jetzt häufiger mal zu kleineren Chancen – fast ausschließlich per Kopfball.

23.: Salzburg versucht es mit einer hohen Flanke. Aber Frankfurts Toure geht entschlossen zum Kopfball und kann rechtzeitig klären.

21.: RB ist unaufmerksam! Wieder kommt Kamada aus wenigen Metern, diesmal jedoch aus spitzem Winkel, zum Abschluss. Er verzieht jedoch rechts.

18.: Eintracht Europa ist wieder da, die Stimmung fabelhaft. Selbst auf der Hauptribüne wird gehüpft und gesungen: „Hey, Eintracht Frankfurt!“ Unterdessen übernimmt die SGE auch auf dem Platz vollends das Zepter.

15.: Gleich die Antwort? RB bekommt eine Ecke. Doch die Eintracht verteidigt diszipliniert und verhindert auch alle Nachschüsse.

12.: TOOOOR für Frankfurt!

Kamada trifft völlig freistehend. Nach einem vermeintlichen Foul an einem Salzburger hatte die gesamte Abwehrreihe der Gäste geschlafen.

11.: Kopfballgelegenheit für Ilsanker nach einer Eintracht-Ecke. Ein Salzburger Verteidiger kommt dazwischen.

9.: Konzentration aufs Sportliche: Die Partie startet körperbetont und mit gleichen Spielanteilen für die Teams. Uns erwartet ein spannendes Spiel!

6.: Nachgeliefert: Einige Fans sollen die Schweigeminute durch Pfiffe und Rufe gestört haben. Das gesamte Stadion skandierte daraufhin: „Nazis raus!“

4.: Kostic wird quer über den Platz geschickt. Kurz vor dem Strafraum kommt diesem jedoch RB-Keeper Stankovic zuvor.

1. Minute: Anpfiff der Begegnung!

-----------------

18.53 Uhr: Vor dem Anpfiff der Partie gibt es noch eine Schweigeminute für die Opfer des rechten Anschlags in Hanau (hier alle Infos zu der Tat).

18.40 Uhr: In einer Viertelstunde ist es so weit: Die SGE empfängt Red Bull Salzburg.

18.00 Uhr: Die Aufstellungen sind da!

  • Frankfurt: Trapp – Toure, Abraham, Ilsanker, Ndicka – Sow, Hasebe, Rode – Kamada, Kostic – Silva
  • Salzburg: Stankovic – Farkas, Onguené, Wöber, Ulmer – Junuzovic, Mwepu – Okugawa, Szoboszlai – Daka, Hwang

17.00 Uhr: In etwas weniger als zwei Stunden steigt die Partie. Erstmals seit den UEFA-Cup-Partien in der Saison 1993/94 treffen die beiden Teams aufeinander.

12.37 Uhr: DIe Eintracht muss heute Abend auf Bas Dost verzichten. Den Stürmer plagen Adduktorenprobleme.

Donnerstag, 20. Februar, 9.19 Uhr: Heute Abend ist es endlich so weit. In der Europa League rollt wieder der Ball. Und du bist bei unserem Live-Ticker mittendrin.

20.03 Uhr: RB Salzburg hat in der heimischen Liga derzeit seine liebe Müh und Not. Der Serienmeister der vergangenen Jahre ist aktuell nur Zweiter mit einem Punkt Rückstand auf den Linzer ASK. Am vergangenen Wochenende verlor Salzburg das Topspiel gegen Linz mit 2:3.

18.38 Uhr: Nach einer enttäuschenden Hinrunde fand Eintracht Frankfurt zu Beginn der Rückrunde wieder in die Erfolgsspur. Aus den ersten vier Ligaspielen holte die SGE starke zehn Punkte, besiegte unter anderem RB Leipzig 2:0. Zuletzt setzte es jedoch eine herbe Pleite. Bei Borussia Dortmund kam Frankfurt mit 0:4 unter die Räder.

15.49 Uhr: RB Salzburg verlor in der Winterpause quasi seinen gesamten Sturm. Wunderkind Erling Haaland wechselte zu Borussia Dortmund, Flügelflitzer Takumi Minamino ging zu Liverpool, und mit Anderson Niangbo ging ein ebenfalls hochtalentierter Stürmer zum KRC Genk. Die Hoffnungen im RB Sturm ruhen nun auf dem Ex-Hamburger Hee-chan Hwang, Patson Daka oder Winter-Neuzugang Noah Okafor.

11.23 Uhr: RB Salzburg erreicht die Zwischenrunde der Europa League als Dritter einer Champions-League-Gruppe. Die Österreicher mussten dem FC Liverpool und dem SSC Neapel in Gruppe E den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse gewähren und sich nun mit der Europa League begnügen. Einzig den KRC Genk ließ Salzburg in seiner Gruppe hinter sich.

9.54 Uhr: Die Frankfurter zitterten sich in ihrer Gruppe mit Ach und Krach weiter. Die Eintracht belegte mit 9 Punkten den 2. Platz hinter dem FC Arsenal (11) und vor Standard Lüttich (8) und Vitoria Guimaraes (5). Am abschließenden Spieltag hätten die Frankfurter das Weiterkommen fast verspielt, als sie gegen den portugiesischen Außenseiter zuhause 2:3 verloren. Dank der Schützenhilfe von Arsenal, das 2:2 in Lüttich spielte, erreichte die Hütter-Elf dann doch noch die Zwischenrunde.

Mittwoch, 19. Februar, 8.29 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Salzburg in der Europa League. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund ums Spiel.

 
 

EURE FAVORITEN