Dutt steht vor Wechsel nach Leverkusen

DerWesten
Beim Bundesligisten SC Freiburg steht Trainer Robin Dutt anscheinend vor dem Absprung zum Konkurrenten Bayer Leverkusen. Die Breisgauer setzten für Montag eine Pressekonferenz an.

Freiburg/Leverkusen. Beim Bundesligisten SC Freiburg steht Trainer Robin Dutt anscheinend vor dem Absprung zum Konkurrenten Bayer Leverkusen. Die Breisgauer setzten für Montag um 12 Uhr eine Pressekonferenz an. Dort dürfte der Abschied von Dutt nach der Saison verkündet werden.

Dass der Wechsel bereits unter Dach und Fach ist, wollten die Leverkusener offiziell noch nicht bestätigen. „Jupp Heynckes wird sich nach dem Spiel gegen Schalke final erklären, wie es weitergeht. Das ist Stand der Dinge, und daran halten wir uns“, sagte Bayer-Kommunikationsdirektor Meinolf Sprink dem Sportinformationsdienst (sid).

Bei Freiburg soll es schon einen Plan für die Nachfolge geben. Nach dem „Mainzer Modell“ mit Thomas Tuchel könnte beim Sport-Club der bisherige A-Juniorencoach Christian Streich zum Erstliga-Cheftrainer aufsteigen.

Dutt hatte nach der Freiburger 1:2-Niederlage gegen Bayern München auf die Frage nach seiner Zukunft ausweichend geantwortet. „Da werden sie noch etwas warten müssen“, hatte der 46-Jährige im ZDF-Sportstudio erklärt. Die Nachfrage, ob es eine Tendenz gebe, beantwortete Dutt nebulös: „Vielleicht.“

Dutt soll in Leverkusen Nachfolger von Jupp Heynckes werden. Bei Bayer verdichten sich die Anzeichen, dass Heynckes nach der Saison zum deutschen Rekordmeister Bayern München zurückkehrt. (sid)