Sandro Wagner tritt nach WM-Aus zurück - Kritik an Bundestrainer Löw

Sandro Wagner.
Sandro Wagner.
Foto: firo

München. Als Konsequenz aus seiner Nichtberücksichtigung für die Weltmeisterschaft in Russland beendet Stürmer Sandro Wagner vom FC Bayern seine Karriere in der Nationalmannschaft.

Sandro Wagner: „Meinen Jungs wünsche ich das Beste“

„Ich trete hiermit sofort aus der Nationalmannschaft zurück“, sagte der 30-Jährige laut „Bild“ und ergänzte: „Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse. Meinen Jungs wünsche ich nur das Beste in Russland und hoffe, dass sie als Weltmeister zurückkommen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Löws Götze-Verzicht ist hart, aber nachvollziehbar

Götze fehlt im WM-Kader - Neuer und Reus dabei

• Top-News des Tages:

Dr. Oetker wird für diesen Konter auf Hass-Tweet zur Schokopizza im Netz gefeiert

Schoko-Krieg - So witzig battlen sich Dr. Oetker und Pick Up im Netz

-------------------------------------

Löw nominierte Nils Petersen

Der frühere Duisburger war von Joachim Löw am Dienstag nicht in das 27-köpfige vorläufige Aufgebot berufen worden. Stattdessen nominierte der Bundestrainer den Freiburger Nils Petersen. (fs)

 

EURE FAVORITEN