Spanien – Deutschland: Gegenwind für Löw! Auch Kapitän Neuer zweifelt an seinen Entscheidungen

Bundestrainer Joachim Löw muss nach der Pleite gegen Spanien viel Kritik einstecken - auch Manuel Neuer zweifelt!
Bundestrainer Joachim Löw muss nach der Pleite gegen Spanien viel Kritik einstecken - auch Manuel Neuer zweifelt!
Foto: imago images/Moritz Müller

Sevilla. Die letzte Partie in der Gruppenphase der Nations League stand an. Zwischen Spanien und Deutschland ging es um nicht weniger als um den Gruppensieg.

Statt Aufbruchstimmung herrschte nach dem Spiel Deutschland gegen Spanien das blanke Entsetzen. Das DFB-Team hat sich auf ganzer Linie blamiert.

Spanien – Deutschland im Live-Ticker

Die Partie Spanien – Deutschland nahm ein eindeutiges Ende. 0:6 verlor die DFB-Elf gegen Spanien und verspielte damit endgültig ihren Kredit. Besonders hart erwischte es Bundestrainer Joachim Löw nach der Pleite.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

----------------

Spanien – Deutschland 6:0 (3:0)

Tore: 1:0 Morata (17.), 2:0 Torres (33.), 3:0 Rodrigo (38.), 4:0 Torres (55.), 5:0 Torres (72.), 6:0 Oyarzabal (89.)

---------------

Nach Spielschluss: Die Diskussion um Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller geht weiter. Jetzt hinterfragt auch Kapitän Manuel Neuer öffentlich die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw. „Ich will nicht einen der drei Genannten hervorheben: Alle Spieler könnten uns grundsätzlich helfen, das haben sie ja oft genug bewiesen“, sagte Neuer der "Sport Bild".

„Es ist natürlich ein öffentliches Thema, aber warten wir doch einfach mal die Entwicklung ab. Grundsätzlich ist das aber die Entscheidung der Verantwortlichen, des Bundestrainers“, sagte Neuer. Man müsse sich den Respekt zurückerarbeiten, der früher immer da gewesen sei: „Die breite Brust muss zurückkommen, die Selbstsicherheit.“

Nach Spielschluss: Bundestrainer Joachim Löw musste nach Spielschluss heftige Kritik einstecken. Mesut Özil meldet sich via Twitter zu Wort und kritisierte seine Entscheidung Jerome Boateng weiterhin nicht zu nominieren. "Zeit Jerome Boateng zurück zu holen", schrieb er und verlinkte das DFB-Team.

Die gleiche Meinung vertrat auch Bastian Schweinsteiger als TV-Experte. "Der Bundestrainer und sein Team haben eine Meinung dazu, ich persönlich habe leider eine andere", sagte Schweinsteiger in der ARD: "Solche Spieler wie Jérôme Boateng und Thomas Müller haben das Triple gewonnen haben, mit der besten Mannschaft in Europa. Die spielen da in der ersten Elf und haben Qualität, sind deutsche Spieler. Warum nicht für die Nationalmannschaft?"

Boateng erhielt besonders viel Unterstützung. Auch sein Bruder Kevin-Prince Boateng postete auf Instagram das Ergebnis in die Story und schrieb dazu: "Und mein Bruder soll nicht gut genug

Nach Spielschluss: Weiterhin gnadenlos zeigen ich die Fans, die kein gutes Haar an der Mannschaft auslassen:

  • „Ich dachte Amateursport ist verboten?“
  • „Es wird einen kurze EM.“
  • „Wer sich das gesamte Spiel geben konnte verdient meinen Respekt.“
  • „Ganz schön klug von Löw, gar kein Tor schießen zu lassen. Damit gibt es kein Datum, an dem man jedes Jahr an das Ergebnis erinnert wird.“

Abpfiff: Das war es. Der Albtraum für die Nationalelf ist vorbei. Spanien sichert sich Platz 1 in der Gruppe und demontiert die DFB-Elf. Das war ein ganz bitterer Jahresabschluss für Löw und Co.

89.: Toooooooor für Spanien!

Das halbe Dutzend wird auch noch voll gemacht. Hoher Ball auf die Außenbahn zu Gaya. Der stochert den Ball in die Mitte, wo Oyarzabal einschiebt.

85.: Fünf Minuten verbleiben. Nach dieser Leistung wird einiges zu klären sein. Wie deutlich werden Löw, Bierhoff und Co. nach dem Spiel?

77.: Unfassbar! Eine Großchance für Deutschland. Gnabry läuft alleine durchs Mittelfeld und zieht aus der Distanz ab. Der Ball klatscht an die Latte.

72.: Tooooooor für Spanien!

Einer geht noch! Spanien spielt sehr direkt und zielstrebig. Am Ende ist wieder Torres frei, der lässig aus 16 Metern einschiebt und den Dreierpack schnürt.

66.: Es wird nicht besser. Löw nimmt Goretzka und Sané runter, bringt Neuhaus und Waldschmidt. Die Fehlpässe bleiben trotzdem erschreckend. Ein Spielsystem ist nicht zu erkennen. Die einzige Frage, die eigentlich bleibt, ist, wie viele Tore die Spanier noch schießen werden.

55.: Toooooooor für Spanien!

Das ist viel zu einfach. Die deutsche Abwehr steht viel zu hoch, wird mit einem Pass ausgehebelt. Gaya legt am Ende quer auf Torres, der sein zweites Tor macht.

50.: Deutschland weiterhin mit eklatanten Fehlern in Spielaufbau. Neuer muss schon wieder retten. Auch die zweite Halbzeit verspricht bis hierhin keine Besserung.

46.: Weiter geht es. Löw bringt Tah für Süle.

Pause: Der erschreckende Auftritt der Nationalmannschaft schockiert auch die Fans. In den sozialen Netzwerken regnet es geradezu Hohn und Spott für die DFB-Elf. Hier einige der Reaktionen:

  • „Wenn ich ne Lehrstunde sehen will, dann kann ich auch irgendein YouTube Tutorial gucken. Chancenloser Auftritt.“
  • „Ob sich Mats Hummels und Thomas Müller auf dem Sofa gerade gemütlich ein Gläschen Wein gönnen?“
  • „Freue mich auf die Rechtfertigung von Bierhoff nach dieser Halbzeit. “
  • „Wenn Tweets lesen mehr Spaß macht, als sich ein Fußballspiel anzusehen.“

45.+2: Halbzeit! Ein desolates Deutschland liegt zur Halbzeit 0:3 zurück. Obwohl Spanien zwei Verletzungen verkraften muss – auch Ramos ist vom Feld – ist die DFB-Elf ideenlos. Der Gruppensieg und damit das Finalturnier ist in weite Ferne gerückt.

38.: Tooooooor für Spanien!

Wieder ist es eine Ecke die für ein Gegentor sorgt. Rodrigo hat keinen Gegenspieler im Strafraum und köpft locker ein. Deutschland droht eine Klatsche.

33.: Tooooooor für Spanien!

Das hatte sich angedeutet. Nach einigen guten Chancen köpft Olmo den Ball zunächst an den Querbalken. Den Abpraller jagt Torres per Volley ins Netz. Dieses Mal ist auch Neuer machtlos, der zuvor noch weltklasse gegen den jungen Spanier gehalten hatte.

24.: Spanien kontert jetzt eiskalt. Torres vernascht Koch und setzt Morata in Szene. Der trifft zum vermeintlichen 2:0, doch die Spanier werden wegen Abseits zurückgepfiffen.

17.: Toooooooor für Spanien!

Aber es sind die Spanier, die als erstes zuschlagen. Morata entwischt Gnabry am zweiten Pfosten und köpft unhaltbar ein. Da stimmte die Zuordnung nicht. Das kann so auch nicht die Entscheidung der Wahl gewesen sein. Dass der kleine Gnabry im Luftduell keine Chance hat, kommt nicht wirklich überraschend.

15.: Spanien muss den ersten Rückschlag verkraften. Canales muss früh verletzt runter. Mittlerweile ist Fabian im Spiel. Deutschland schaffte es nicht, die kurze Zeit der Überzahl auszunutzen. Jedoch kommt die Löw-Elf nun besser ins Spiel.

7.: Spanien ist in den ersten Minuten besser im Spiel und kann nach einem Freistoß von Ramos bereits die erste Chance verbuchen. Jedoch sorgte die Entstehung für Diskussion. Olmo war wohl im Strafraum getroffen worde. Nach dem Pfiff versammeln sich fast alle Spanier um den Schiedsrichter. Doch der bleibt bei seiner Freistoß-Meinung.

1.: Auf geht es. Die alles entscheidende Partie um den Gruppensieg ist angepfiffen.

20.36 Uhr: Während die Deutschen zum Jahresende in Form kommen, sieht es bei den Spaniern grundlegend anders aus. Gegen Schweiz und die Niederlande gab es je nur ein 1:1. Gegen die Ukraine verlor man im Oktober gar noch.

20.10 Uhr: Nun wenden wir uns aber dem Sportlichen zu. In etwas über einer halben Stunde geht es los in Sevilla. Löw schickt für den Gruppensieg eine offensive Mannschaft auf das Feld: Neuer - Ginter, Süle, Koch - Goretzka, Gündogan, Kroos, Max - Sané, Werner, Gnabry

18.25 Uhr: Auch die bereits angesprochene Rechtfertigung des DFB stößt bei den Fans auf wenig Gegenliebe. Für viele scheinen dies nur weitere Ausreden zu sein, um die Spiele der Nations League unbedingt durchzudrücken.

16.33 Uhr: Während Deutschland heute Abend allem Anschein nach auflaufen wird, hat die UEFA das Spiel der Ukraine gegen die Schweiz übrigens abgesagt.

13.31 Uhr: Die Kritik an der Durchführung von Profi-Fußballspielen und insbesondere Länderspielen ist in dieser Woche noch einmal deutlich lauter geworden. In einem umfassenden Artikel hat der DFB auf seiner Website nun seine Sicht dargelegt, warum Länderspiele aktuell wichtig sind und warum dem Profifußball in Pandemiezeiten keine Sonderrolle zukommt (>> hier lesen).

Dienstag, 7.29 Uhr: Matchday, vielleicht. Heute könnte Deutschland in Sevilla gegen Spanien antreten. Wie schon beim Spiel gegen die Ukraine steht das aber noch nicht fest.

22.44 Uhr: Für Deutschland geht es gegen Spanien auch ein Stück weit um Wiedergutmachung. Beim ersten Aufeinandertreffen im September hatte Deutschland in der 95. Minute den Ausgleich kassiert. Der Frust bei der Nationalelf saß danach tief >>>

20.32 Uhr: Ein gefundenes Fressen für die Fans, die dem DFB und der Nationalmannschaft ohnehin schon vorwerfen, in ihrer eigenen Welt zu leben. Die Aussage des Bundestrainers lässt die Fans in den sozialen Netzwerken ordentlich brodeln. Auch über die generelle Sinnhaftigkeit der Länderspiele wird erneut diskutiert:

  • „Unfassbar diese Ignoranz der Verantwortlichen beim DFB, der UEFA und dem Gesundheitsamt in Leipzig.“
  • „Ist er so naiv oder was stellt die diese Aussage von Löw dar?“
  • „DFB und Vorbildfunktion, das sind aktuell zwei Paar Schuhe.“
  • „Wir schlagen uns seit dem Frühjahr mit dem Covid-Mist herum, und Jogi Löw will nichts von Inkubationszeit etc. gewusst haben?“
  • „Dass Löw allen Ernstes „überrascht“ davon ist, dass sich nach 2 Tagen Tests von negativ nach positiv umkehren können, zeigt einmal mehr in welch hoher Umlaufbahn der Satellit Profifußball inzwischen um unseren Planeten kreist.“
  • „Wie überrascht wird Jogi erst sein, wenn sich einer vom DFB-Team unter freien Himmel angesteckt hat, weil mindestens zwei weitere Ukrainer positiv getestet wurden und gespielt haben? Und jetzt ab nach Spanien und weitere Spieler anstecken...“

18.01 Uhr: Jogi Löw zeigt sich über die positiven Testungen äußerst überrascht. „Vor dem Spiel waren die Tests negativ. Unser Arzt hat uns versichert, dass wir keine Angst zu haben brauchen, weil ein Spieler an dem Tag, an dem er negativ getestet wurde, nicht infektiös ist“, erklärte er. „Ich weiß nicht, was da in der Zwischenzeit bei der Ukraine passiert ist. Wir sind gestern und heute nochmal getestet worden. Wir waren bislang sehr diszipliniert.“

17.33 Uhr: Doch bevor man sich mit dem anstehenden Spiel beschäftigen kann, gab es für das DFB-Team heute zunächst eine weitere Schock-Nachricht. Wie der ukrainische Verband bestätigte, wurden zwei Spieler, die noch gegen Deutschland auf dem Platz standen, im Nachgang positiv auf Covid-19 getestet. Die Auswirkungen auf die Partie gegen Spanien sind bisher noch unklar.

--------------

Weitere Fußball-News:

DFB am Tiefpunkt – Quoten-Flop Nationalelf wird ausgerechnet von DIESER Show geschlagen

BVB-Star Mats Hummels kommt ins Schwärmen – „Den willst du als Mitspieler immer in deinem Team haben“

Deutschland – Ukraine: Stadionsprecher mit peinlicher Panne – „Einfach nur noch absurd“

--------------

15.12 Uhr: Nachdem sich Deutschland bei der ersten Ausgabe der Nations League mehr oder minder als Gruppenletzter blamiert hatte, winkt in diesem Jahr der Gruppensieg. Dafür bedarf es mindestens einem Unentschieden gegen das zweitplatzierte Spanien.

Montag, 16. November, 14.04 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen Spanien und Deutschland. Alle Informationen zur Partie bekommst du hier bei uns.

 
 

EURE FAVORITEN