Deutschland - Serbien: Unentschieden – Schockmoment in der Nachspielzeit

Leon Goretzka sorgt für den Ausgleich.
Leon Goretzka sorgt für den Ausgleich.
Foto: firo

Wolfsburg. Vor dem ersten EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande am Sonntag hieß es Deutschland - Serbien.

In der Partie Deutschland - Serbien waren die ausgemusterten Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Jérôme Boateng erstmals nicht mehr dabei.

Deutschland – Serbien: Live-Ticker zum Nachlesen

Die Deutschen begannen in den ersten zehn Minuten stark, ließen dann aber nach und schließlich war es in der 12. Minute Jovic, der Serbien in Führung brachte. Das Tor brachte Jogi Löws Elf durcheinander.

Timo Werner vergab im ersten Durchgang zwei hochkarätige Chancen. Mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Pause, in die die Fans die DFB-Elf mit Pfiffen verabschiedeten.

In der zweiten Halbzeit kamen Reus und ter Stegen ins Spiel. Die DFB-Elf war wie ausgewechselt. Sie zeigte ein teilweise starkes Spiel, vor allem Ex-Schalker Leroy Sané (Manchester City) ist hervorzuheben. Zwischen ihm und Serbien-Torwart Dmitrovic kam es häufig zum Duell, der Keeper konnte aber jedes Mal retten.

In der 69. Minute war es Leon Goretzka, der den Ausgleich erzielte. Deutschland drängte daraufhin auf das 2:1, wollte das Spiel unbedingt gewinnen. Bei Serbien wurden die Schwächen sichtbar.

Kurz vor Ende der regulären Spielzeit musste Klostermann verletzt vom Platz. In der Nachspielzeit gab es noch eine (dunkel-)rote Karte für Pavkov. Er ging mit ausgestrecktem Bein direkt in Sanés Sprunggelenk, der umknickte und erst einmal am Boden liegen blieb, dann aber zum Glück wieder aufstehen konnte. Trotz Bemühungen von Deutschland bleib es am Ende beim 1:1 Unentschieden.

Deutschland war insgesamt, und vor allem in Hälfte zwei, besser, hatte viele Chancen. Doch die Chancenverwertung muss besser werden. Am Sonntag geht es ins erste EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande.

Aufstellungen:

Deutschland: Neuer (45. ter Stegen)– Klostermann, Tah, Süle, Halstenberg – Gündogan, Kimmich, Havertz (45. Reus), – Brandt (56. Goretzka), Werner, Sané (90. + 6. Schulz)

Serbien: Dmitrovic – Rukavina, Spajic, Milenovic, Bogosavac (79. Mtrovic) – Milinkovic-Savic (62. Lukic), Maksimovic, Gacinovic( 62. Radonjic) – Lazovic (79. Zivkovic), Ljajic – Jovic (70. Pavkov)

Deutschland - Serbien 1:1 (0:1)

Tore: 1:1 Jovic (12.), 1:1 Goretzka (69.)

----------------------------

Das Spiel ist aus!

Deutschland und Serbien trennen sich 1:1.

90. + 6. Minute: Wechsel bei Deutschland: Schulz kommt für Leroy Sané.

90. + 3. Minute: Rote Karte für Pavkov! Er geht mit ausgestrecktem Bein direkt in Sanés Sprunggelenk, der umknickt und erst einmal am Boden liegen bleibt, dann aber zum Glück wieder aufsteht.

90. + 1. Minute: Es kommt zur Auseinandersetzung zwischen Sané und dem eben erst eingewechselten Jovicic. Der Serbe hatte den Ex-Schalker gehalten und gar nicht mehr losgelassen.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit gibt's obendrauf.

90. Minute: Hoffentlich nichts Schlimmes: Lukas Klostermann, der erstmals für Deutschland auf dem Platz stand, muss verletzt ausgewechselt werden.

89. Minute: 26.101 Zuschauer sind in der ausverkauften Volkswagen-Arena in Wolfsburg.

88. Minute: Wechsel bei Serbien: Jovicic für Maksimovic.

84. Minute: Gute Freistoßposition für Reus, doch der Dortmunder schießt in die Mauer.

79. Minute: Erneuter Wechsel bei Serbien. Mtrovic kommt für Bogosavac, Zivkovic für Lazovic.

79. Minute: Bei den Deutschen ist Spielfreude zu erkennen. Schöner Pass von Gündogan auf Reus, der kommt ein bisschen zu spät und verpasst es, Deutschland in Führung zu bringen.

78. Minute: Und wieder das Duell Sané gegen Dmitrovic. Auch das gewinnt der Serbe. Sané macht dennoch ein tolles Spiel.

75. Minute: Deutschland drückt auf den nächsten Treffer, will das Spiel gewinnen. Vor allem Reus beteiligt sich viel am Spiel. Bei Serbien zeigen sich die Schwächen auf.

73. Minute: Er hat einfach kein Glück: Sané scheitert schon wieder an Dmitrovic. Die Chancenverwertung heute Abend lässt zu wünschen übrig.

70. Minute: Jovic geht bei Serbien, Pavkov kommt.

69. Minute: Tor für Deutschland durch Leon Goretzka!

Der Ausgleich ist verdient. Reus bedient den Torschützen von der linken Seite, Goretzka zieht aus 15 Metern in die linke Ecke.

64. Minute: Halstenberg flankt auf Sané, der köpft und Dmitrovic hält. Kurze zeit später ist es Ilkay Gündogan nach einem Hackentrick von Sané, der am Torwart vorbeigeht und Richtung Tor schießt, doch ein Maksimovic grätscht in letzter Sekunde dazwischen und spielt Dmitrovic den Ball in die Hände.

62. Minuten: Doppelwechsel bei Serbien Lukic für Milinkovic-Savic, Radonjic für Gacinovic

59. Minute: Marco Reus mit einer tollen Einzelaktion, dribbelt an den Serben vorbei und schießt aus sechs Metern. Doch dann folgt eine starke Parade von Dmitrovic.

57. Minute: Sané versucht sich gegen die serbische Defensive durchzusetzen. Er sprintet los, schießt zu Goretzka, zurück zu Sané und der fällt. Marco Reus versucht es kurze Zeit später mit einem Schuss aus der Ferne, aber der geht auf die Ränge.

56. Minute: Leon Goretzka kommt für Julian Brandt.

55. Minute: Marco Reus und Klostermann versuchen, einen deutschen Angriff zu starten. Zunächst durchs Zentrum, dann auf die rechte Seite. Aber die Flanke ist zu unpräzise.

48. Minute: Aber auch auf der anderen Seite gibt es eine riesengroße Chance. Lazovic vergibt aber.

47. Minute: Gleich nach seiner Einwechslung bringt Marco Reus Werner in Aktion, aber Serbien fängt den Ball ab.

46. Minute: Löw nimmt zwei Wechsel vor: Marco Reus kommt für Havertz, Marc-André ter Stegen kommt für Neuer. Insgesamt darf jedes Team sechs Mal wechseln.

Halbzeit!

So ganz überzeugt die DFB-Elf bisher noch nicht. Zwar begannen die Deutschen in den ersten zehn Minuten stark, aber ließen dann nach und Serbien gelang der einzige Treffer der ersten Hälfte. Jovic köpfte in der 12. Minute ein. Das Tor brachte Jogis Elf durcheinander.

Timo Werner vergab zwei hochkarätige Chancen. Nach dem Halbzeitpfiff gibt es Pfiffe für die DFB-Elf. Mit einem 0:1-Rückstand geht es in die Pause. Wir sind gleich zurück!

44. Minute: Eine Unachtsamkeit von Tah gibt den Gästen wieder eine Chance nach dem Freistoß.

41. Minute: Glück für Deutschland! Da wäre fast das 0:2 gewesen, aber Serbien schießt übers Tor. Neuer wäre zu spät gewesen.

37. Minute: Den Ball hat man schon drin gesehen! Doch Timo Werner vergibt den zweiten Hochkaräter nach einem Zuspiel von Joshua Kimmich! Die anschließende Ecke der Deutschen ist ungefährlich.

36. Minute: Die Stimmung in der Volkswagen-Arena lässt zu wünschen übrig. Ein User schreibt bei Twitter: „Ich war schon auf Beerdigungen, da war mehr Stimmung als auf den Rängen.“

32. Minute: Die Serben verteidigen stark, machen es Deutschland sehr schwer, ein Tor zu erzielen. Sané fällt derweil im Strafraum, doch der Schiedsrichter gibt keinen Elfmeter. Umstrittene Entscheidung.

29. Minute: Deutschland befindet sich weiter im Offensivmodus. Doch das schlechte Zuspiel von Sané kann Werner nicht verwerten. Er versucht es mit einem Ball in die Mitte, aber Serbien klärt, bevor Deutschland die Möglichkeit zum Torschuss hat.

25. Minute: Nächste Möglichkeit für Jovic. Aber Debütant Klostermann verhindert das 0:2.

22. Minute: Gündogan erobert den Ball, spielt auf Havertz, der weiter zu Werner. Der scheitert aber am serbischen Keeper Dmitrovic.

19. Minute: Deutschland ist bemüht, den Anschlusstreffer zu machen. Werner verpasst die Chance erneut, als er nicht rechtzeitig zum Ball kommt.

12. Minute: Tor für Serbien durch Jovic!

Nach der Ecke verlängert Maksimovic auf den freistehenden Jovic, der köpft aus fünf Metern ein. Manuel Neuer hat keine Chance.

12. Minute: Ecke für Serbien, nachdem Süle einen Angriff abwehrte.

9. Minute: Chance für Deutschland! Doch Timo Werner kann den Ball von Sané nicht kontrollieren.

8. MInute: Brandt bringt Gacinovic zum Fall. Freistoß.

4. Minute: Die Deutschen beginnen stark.

1. Minute: Der Ball rollt! Deutschland beginnt.

20.43 Uhr: Lukas Klostermann von RB Leipzig spielt zum ersten Mal für die deutsche Nationalmannschaft.

20.42 Uhr: Die Nationalhymnen erklingen in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg.

20.41 Uhr: Die Mannschaften laufen ein.

20.19 Uhr: Du willst das Spiel live ansehen? Hier kannst du nachlesen, wie das möglich ist>>>

19.41 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Manuel Neuer steht im Tor der Deutschen. Ex-BVB-Spieler Rukavina beginnt bei den Serben, Marco Reus sitzt auf der Bank bei Deutschland.

18.17 Uhr: Vor dem Spiel ließ Bundestrainer Löw die Torwart-Frage offen. Zuvor hatte Lothar Matthäus in der „Bild“ erklärt: „Die Kapitänsbinde darf nicht darüber entscheiden, ob du spielst oder auf der Bank sitzt. Ter Stegen hat eine faire Chance aufgrund seiner Weltklasse-Leistungen in den letzten beiden Jahren verdient. Wenn schon Leistungsprinzip, dann für alle.“

Löw stimmt dem jetzt zu und sagt der „Bild“: „In dem Punkt gebe ich Lothar recht. Am Ende darf die Binde keine Rolle spielen, allein die Leistung ist wichtig.“

17.32 Uhr: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gab es in Wolfsburg zahlreiche Proteste gegen den DFB. Am Stadion hängten Unbekannte zahlreiche Plakate auf, auf denen der Fußballbund teils übel beschimpft wurde. Auf den etwa 40 Bannern waren zum Beispiel zu lesen: „F*** Dich DFB!“ und „Vereinsliebe statt Länderwahn“.

16.42 Uhr: Beim Länderspiel in Wolfsburg setzt der DFB auf ein genderneutrales Stadion, unter anderem wird es auch eine Unisex-Toilette geben. Mehr dazu und welche Neuerungen es außerdem gibt, kannst du bei News38 nachlesen.

14.09 Uhr: Vor den ersten DFB-Spielen 2019 hat Bundestrainer Joachim Löw überraschenderweise drei Weltmeister ausgemustert. Hier alle Infos >>>

Dass es dabei mit Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng gleich drei Bayern-Spieler erwischt hat, kam an der Säbener Straße mäßig gut an. Redebedarf sieht deshalb offenbar Uli Hoeneß: „Wir haben vereinbart, dass wir uns demnächst treffen“, sagte der Bayern-Präsident der „Bild“.

12.56 Uhr: Der Bundestrainer gibt Einblicke darüber, warum er den Test gegen Serben als so wichtig für die deutsche Nationalmannschaft empfindet. „Serbien spielt ähnlich wie die Niederlande“, sagte Joachim Löw. Das DFB-Team probt also den Ernstfall vor dem Prestigeduell in der EM-Qualifikation am Sonntag.

12.11 Uhr: Joachim Löw hat mit der deutschen Nationalmannschaft einiges vor. „Wir stehen vor einer neuen Herausforderung, einer neuen Zeitrechnung“, erklärt er am Dienstag.

„Alles ist ausgerichtet auf die Partie am Sonntag gegen Holland. Die Woche steht in diesem Zeichen“, sagte Löw und schob eine deutliche Mahnung an sein stark verjüngtes Team hinterher. „Wir müssen vorbereitet sein.“

11.26 Uhr: Bei der Pressekonferenz äußerten sich sowohl Leroy Sané als auch der Bundestrainer zum Outfit des Spielers, das am Vortag für Aufsehen gesorgt hatte. Was sie sagten, kannst du hier nachlesen>>>

10.53 Uhr: Bei der Pressekonferenz vor dem Testspiel gegen Serbien klärt Joachim Löw Fragen zur Aufstellung. Serge Gnabry wird weiter ausfallen, erklärt der Bundestrainer: „Er hat die letzten zwei, drei Tage nicht trainierten können. Für morgen ist er nicht eingeplant.“ Joshua Kimmich soll auf dem Platz stehen. Die große, noch ungeklärte Frage: Wer steht im Tor? Neuer oder ter Stegen?

Löw: „Im Tor haben wir noch keine Entscheidung getroffen. Was ich gesagt habe, hat Bestand. Marc wird auf jeden Fall seine Möglichkeiten bekommen. Darüber werden wir heute Abend noch mit den Torhütern sprechen.“

10.26 Uhr: Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Jogi Löw nach der verpatzten WM unter großem Druck. In der Sendung „100% Bundesliga“ bei Nitro erklärt er: „Wenn du in der Verantwortung bist, dann stehst du für Resultate. Wenn du CEO einer großen Company bist, dann musst du die Bilanzen zeigen, musst die Ergebnisse zeigen. Und wenn die nicht stimmen, musst du irgendwann gehen.“

Klinsmann wird am Mittwoch beim Testspiel Deutschland - Serbien zum ersten Mal als neuer RTL-Experte dabei sein.

09.56 Uhr: Am Montag sorgte Manchester-City-Star Leroy Sané für Aufsehen, als er in Wolfburg ankam: Er trug ein außergewöhnliches Outfit im Wert von 25.000 Euro. Mehr dazu kannst du hier lesen>>>

09:01 Uhr: Auch Bayerns Serge Gnabry wird später anreisen. Er musste wegen einer Erkältung passen und wird voraussichtlich am Dienstag nach Wolfsburg reisen.

08.37 Uhr: Bei der ersten Trainingseinheit fehlte Joachim Löw. Die DFB-Spieler mussten auf den Bundestrainer verzichten, der sich einer Zahn-OP unterziehen musste. Am Abend soll er zum Team stoßen.

08.03 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zur Partie Deutschland - Serbien. Hier versorgen wir dich mit allen Infos zur Partie.

Spieldaten:

  • Anstoß: Mittwoch, 20.03.2019, 20.45 Uhr
  • Ort: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
  • Schiedsrichter: Bobby Madden (Schottland)

Deutschland - Serbien: Die vergangenen 5 Duelle

  • 18.06.2010, WM
    Deutschland - Serbien 0:1
  • 31.05.2008, Testspiel
    Deutschland - Serbien 2:1
  • 30.04.2003, Testspiel
    Deutschland - Serbien- Montenegro
  • 21.06.1998, WM
    Deutschland - Jugoslawien 2:2
  • 10.06.1990, WM
    Deutschland - Jugoslawien 4:1
 
 

EURE FAVORITEN