Gelsenkirchen

Deutschland – Niederlande: Van Dijk schockt DFB-Team! Hier alle Highlights des Spiels

Muss im Spiel Deutschland-Niederlande einen Sieg einfahren: Joachim Löw.
Muss im Spiel Deutschland-Niederlande einen Sieg einfahren: Joachim Löw.
Foto: Jan Woitas/dpa

Gelsenkirchen. Passender Abschluss des Seuchenjahres beim DFB! Im letzten Spiel des Jahres 2018 kam Deutschland gegen Niederlande nach einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2.

Fast über die gesamte Spielzeit zeigte die DFB-Elf eine konzentrierte Leistung und lieferte über 85 Minuten die beste Partie in diesem Jahr ab. Timo Werner (9.) und Leroy Sané (20.) brachten Deutschland gegen Niederlande früh in Führung.

Deutschland – Niederlande: Van Dijk mit Last-Minute-Ausgleich

Quincy Promes (85.) verkürzte für die Oranje-Elf, die in der Schlussphase alles nach vorne warf und durch Virgil van Dijk (90.) noch den Ausgleich schaffte.

+++ Deutschland – Niederlande: Fans lachen über Joshua Kimmich – wegen dieses Details! +++

Im März geht es für das DFB-Team weiter mit den nächsten Länderspielen.

+++ Alle Highlights im Live-Ticker zum Nachlesen +++

Deutschland-Niederlande 2:2 (2:0)

Tore: 1:0 Werner (9.), 2:0 Sané (20.), 2:1 Promes (85.), 2:2 van Dijk (90.)

--------------

Aufstellungen:

Deutschland: Neuer - Rüdiger, Süle, Hummels - Kehrer, Kimmich, T. Kroos, Schulz- Ti. Werner, Gnabry, L. Sané

Niederlande: Cillessen - Tete, de Ligt, van Dijk, Blind - de Roon, F. de Jong, Wijnaldum - Promes, Depay, Babel

--------------

Spieldaten:

  • Spiel: Deutschland Niederlande
  • Anpfiff: Montag, 19. November, 20.45 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena, Gelsenkirchen
  • Schiedsrichter: Ovidiu Alin Hategan

--------------

90. Minute: Tor für Niederlande!

Van Dijk bestraft eine fahrlässige deutsche Mannschaft kurz vor Abpfiff mit dem 2:2.

85. Minute: Tor für Niederlande!

Promes schlenzt den Ball aus 19 Metern in den Winkel. Traumtor zum 1:2!

79. Minute: Deutschland ist dem 3:0 näher als die Niederlande dem Anschlusstreffer. Dürfen wir in der Schlussphase noch ein Tor bejubeln?

62. Minute: Werner enteilt seinem Gegenspieler Tete, läuft auf Cillessen zu und setzt den Ball knapp neben das Tor. Das war die Riesenchance zum 3:0. Direkt danach darf Werner gehen. Reus kommt für ihn.

54. Minute: Ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit: Deutschland dominiert das Spielgeschehen. Sehr konzentrierter Auftritt der DFB-Elf!

46. Minute: Und weiter geht's auf Schalke.

45.+2 Minute: Pause!

Deutschland führt zur Halbzeit verdient 2:0. Das DFB-Team zeigt bisher die stärkste Leistung im Jahr 2018. Zugegeben: Das ist keine große Kunst, da die Leistungen der deutschen Elf in diesem Jahr erschreckend schwach waren.

20. Minute: Tor für Deutschland!

Sané behauptet an der Strafraumkante den Ball, lässt die halbe holländische Defensive stehen und zeiht ab. Sein abgefälschter Schuss landet im Tor zu 2:0.

9. Minute: Tor für Deutschland!

Werner nimmt ein Zuspiel von Gnabry 25 Meter vor dem Tor sehenswert mit, schießt sofort und trifft!

5. Minute: Lahmer Beginn. Beide Teams tasten sich ab.

1. Minute: Anpfiff! Der Ball rollt.

20.40 Uhr:

Die Mannschaften betreten den Platz. Nach den Nationalhymnen geht's endlich los.

20.36 Uhr:

Oliver Bierhoff kann den deutschen Fußballfans vor dem Spiel gegen die Niederlande versprechen: "Wir werden hier maximalen Einsatz abliefern. Das ist ein Prestigeduell, und das wollen wir gewinnen."

20.28 Uhr:

Oliver Bierhoff in der ARD zum Umbruch im DFB-Team: "Dieser Umbruch muss in kleinen Schritten erfolgen und wird seine Zeit brauchen. Die erfahrenen Spieler werden nach wie vor unser Vertrauen haben. Mats Hummels oder Toni Kroos spielen heute zum Beispiel von Beginn an. Sie spielen bei großen Vereinen."

19.37 Uhr:

Die Startelf ist da: Müller muss wieder auf der Bank Platz nehmen. Im Abwehr-Roulette haben heute Rüdiger, Süle und Hummels gewonnen.

13.46 Uhr:

Mit welcher Aufstellung geht Joachim Löw heute in das sportlich kaum noch bedeutende Spiel gegen die Niederlande? Einige Weltmeister von 2014 dürften wohl in die Mannschaft zurückkehren. Als wahrscheinlich gilt ein Einsatz von Mats Hummels und Toni Kroos.

19. November, 7.59 Uhr:

Deutschland ist das prominenteste Abstiegs-Opfer der Nations League. Andere große Fußball-Nationen hingegen lieferten.

So sind die Schweiz und England Fußball-Europameister Portugal ins Final Four der Nations League gefolgt. Die Eidgenossen setzten sich zum Abschluss der Gruppe A2 in Luzern nach 0:2-Rückstand 5:2 (3:2) gegen den EM-Dritten Belgien durch und sicherten sich dadurch ein Ticket für das Finalturnier im kommenden Sommer in Portugal (5. bis 9. Juni). England gelang durch ein schwer erkämpftes 2:1 (0:0) gegen Vizeweltmeister Kroatien der Sieg in der Gruppe 4.

Der letzte Startplatz wird am Montag ermittelt und geht in der deutschen Gruppe entweder an Weltmeister Frankreich oder die Niederlande, die bei einem Unentschieden oder einem Sieg in Gelsenkirchen gegen die DFB-Auswahl (20.45/ARD) die Franzosen noch abfangen würden.

18. November, 8.16 Uhr

In einer ungewöhnlich langen Rede (acht Minuten) hat Bundestrainer Jogi Löw seiner Mannschaft deutlich gemacht, dass das Spiel gegen die Niederlande am Montag trotz des bereits feststehenden Abstiegs enorm wichtig sei.

„Der Abstieg ändert nichts an der Herangehensweise dieses Spiels. Erstens ist es ein Prestigeduell. Zweitens wollen wir unsere Entwicklung vorantreiben. Und drittes wollen wir uns mit einem Sieg eine gute Ausgangsbasis für die Auslosung der EM-Qualifikation schaffen", sagte auch Manager Oliver Bierhoff, wie der Kicker berichtet.

Am Freitag, nachdem die Niederlande gegen Frankreich gewonnen und sich den A-Ligaverbleib damit bereits gesichert hatten, sei Bierhoff „frustriert und genervt" ins Bett gegangen. Dieses Ergebnis habe „auf das schlechte Jahr, das wir hatten, nochmal einen drauf gesetzt."

14.30 Uhr

Julian Draxler, der wegen eines Trauerfalls in der Familie am Donnerstag gegen Russland nicht dabei war, wird in Paris bleiben und auch für das Spiel gegen die Niederlande nicht anreisen.

17. November, 12.30 Uhr

Am Tag nach der Entscheidung, dass die deutsche Nationalmannschaft in die B-Liga der Nations-League abgestiegen ist, trainiert die DFB-Elf für das Spiel gegen die Niederlande am Montagabend in Gelsenkirchen. Dabei kämpft das Team um eine bessere Ausgangsposition für die Auslosung der Gruppen der EM-Qualifikation. Marco Reus, der wegen einer Fußprellung fehlte, war beim Training wieder dabei. Zum Team ist am Freitag auch Toni Kroos gestoßen.

22.45 Uhr:

Die Niederlande hat Weltmeister Frankreich tatsächlich 1:0 geschlagen. Damit steht Deutschland vorzeitig als Absteiger fest. Mit nur einem Punkt aus drei Spielen sowie fünf Punkten Rückstand bei nur noch einer Partie in der Hinterhand ist die A-Liga für die Löw-Elf gelaufen.

21.32 Uhr:

Schlechte Nachrichten aus Rotterdam: Die Niederlande führt zur Pause gegen Weltmeister Frankreich. Georginio Wijnaldum sorgte in der 44. Minute für den 1:0-Pausenstand. Bleibt es dabei, ist Deutschland auf dem Sofa aus der A-Liga abgestiegen.

18.06 Uhr:

Vor dem deutlichen 0:3 in der Uefa Nations League hatte Deutschland gegen die Niederlande eine starke Serie. 16 Jahre hatte das DFB-Team nicht mehr gegen den Nachbarn verloren, die letzte Pflichtspielniederlage lag sogar 26 Jahre zurück.

13.42 Uhr:

Das Schicksal der deutschen Mannschaft könnte sich schon heute Abend entscheiden. Dann spielen die Niederlande gegen Frankreich. Im Falle eines niederländischen Sieges wäre Deutschland ohnehin chancenlos. Das Spiel kannst du hier im Ticker verfolgen.

10.42 Uhr:

Die Begeisterung für die Nationalmannschaft ist aktuell auf einem Tiefpunkt angekommen. Nur 35.000 Zuschauer sahen das Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Russland in Leipzig, tausende Plätze blieben leer.

Auch in Gelsenkirchen drohen leere Ränge. Bisher wurde nicht einmal 40.000 von möglichen 62.000 verkauft. Die Details über den schleppenden Ticketverkauf kannst du hier nachlesen.

16. November, 9.23 Uhr

Wie kann Deutschland der Klassenerhalt noch gelingen? Ein Sieg ist zunächst einmal absolute Pflicht. Spielt Deutschland am Montag gegen die Niederlande nur Unentschieden, ist der Abstieg in die B-Gruppe ausgemacht. Doch selbst bei einem Sieg muss Deutschland auf die Schützenhilfe Frankreichs hoffen.

Denn die Niederländer spielen bereits am heutigen Freitag gegen Frankreich. Gewinnt Oranje dieses Spiel, haben die Niederländer sechs Punkte auf dem Konto. Frankreich steht mit sieben Punkten bereits als Gruppensieger fest. Selbst bei einem Sieg gegen die Niederlande hätte Deutschland nur vier Punkte auf dem Konto.

Schwer würde es Deutschland auch im Falle eines Unentschiedens zwischen Frankreich und den Niederlanden haben. Dann müsste Deutschland das Spiel gegen die Niederlande mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnen, um ihm direkten Vergleich vorne zu liegen.

Deutschland-Niederlande: Die letzten 5 Partien:

  • 13. Oktober 2018, Niederlande - Deutschland 3:0 (Uefa Nations League)
  • 14. November 2012, Niederlande - Deutschland 0:0 (Freundschaftsspiel)
  • 13. Juni 2012, Niederlande - Deutschland 1:2 (EM 2012)
  • 15. November 2011, Deutschland - Niederlande 3:0 (Freundschaftsspiel)
  • 17. August 2005, Niederlande - Deutschland 2:2 (Freundschaftsspiel)
 
 

EURE FAVORITEN