Deutschland – Niederlande: Niklas Süle mit knallharter Abrechnung – „Ganz schwaches Spiel von uns“

Niklas Süle (r.) war nach der Niederlage von Deutschland gegen Niederlande bedient.
Niklas Süle (r.) war nach der Niederlage von Deutschland gegen Niederlande bedient.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Hamburg. Es war ein irres Spiel, das Deutschland gegen Niederlande am Ende 2:4 (1:0) verlor. Doch bei allem Spektakel, das die neutralen Zuschauer genießen durften, waren die DFB-Stars nicht nur mit dem Ergebnis extrem unzufrieden.

Vor allem Niklas Süle wählte nach dem Abpfiff von Deutschland –Niederlande knallharte Worte: „So wenig Ballbesitz, wie wir hatten – das kann nicht unser Anspruch sein. Das müssen wir analysieren, denn das war ein ganz schwaches Spiel von uns“, stellt der Verteidiger klar.

Deutschland gegen Niederlande: Niklas Süle mit knallharter Analyse

„Schon die erste Hälfte war nicht so gut, wie wir uns das vorgestellt haben“, so Süle weiter. „Wir haben viel Lob für unsere vergangenen Auftritte bekommen, heute war ein schlechtes Spiel dabei. Daraus müssen wir lernen.“

Auch Serge Gnabry, der Deutschland gegen Niederlande in Führung gebracht hatte, zeigte seine Enttäuschung: „Dass Holland eine spielstarke Mannschaft ist, weiß jeder. Aber dass wir eine Führung so leichtfertig hergeben, darf einfach nicht passieren.“

Holland gewinnt irren Sechs-Tore-Krimi gegen Deutschland – hier alle Highlights >>>

Und auch Bundestrainer Joachim Löw sparte nach dem 2:4 nicht mit klaren Worten: „Ich bin enttäuscht. Wir haben unter unseren Möglichkeiten gespielt. Holland war die bessere Mannschaft und wir haben verdient verloren.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04: Fans gehen auf die Barrikaden – wegen dieser Entscheidung

Borussia Dortmund: Bei BVB-Gegner Inter Mailand schockieren die Fans ganz Fußball-Europa mit diesem widerlichen Brief´

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Jetzt spricht Mick! Schumis Sohn verrät, warum die Fans über den Gesundheitszustand rätseln müssen

Essen an der A52: Straßenarbeiter finden Leiche – Polizei steht vor großem Rätsel

-------------------------------------

Löw: „Nie das Gefühl, das Spiel unter Kontrolle zu haben“

Löw weiter: „Obwohl wir 1:0 in Führung waren, hatte man nie das Gefühl, dass wir das Spiel unter Kontrolle haben. Es fehlte an Ballsicherheit, wir haben vor allem vorne viele Bälle verloren. Plan für die zweite Hälfte war, war mehr Zugriff zu bekommen. Stattdessen sind wir immer mehr zurückgefallen. Holland wurde immer stärker.“

Bondscoach Ronald Koeman resümierte: „Die Deutschen waren in der zweiten Halbzeit müder als in der ersten. Sie sahen nicht mehr so gut aus, auch wenn sie noch Chancen hatten. Am Ende haben wir vielleicht einfach mehr für den Sieg getan.“

 
 

EURE FAVORITEN