Dortmund

Deutschland – Argentinien: Bitter! DFB-Team macht es wie der BVB

Deutschland - Argentinien im Live-Ticker: Hier gibt es alle Infos zum Länderspiel in Dortmund!
Deutschland - Argentinien im Live-Ticker: Hier gibt es alle Infos zum Länderspiel in Dortmund!
Foto: imago images/Bernd König

Dortmund. Am Mittwoch kam es in Dortmund zum Länderspiel-Klassiker Deutschland – Argentinien.

Im Signal Iduna Park in Dortmund testete Deutschland gegen Argentinien, bevor es für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw am Sonntag in der EM-Quali ernst wird. Dann ist das DFB-Team zu Gast in Estland.

Deutschland – Argentinien im Live-Ticker

Deutschland gegen Argentinien – die Neuauflage der WM-Endspiele von 1986, 1990 und 2014 wurde zu einem packenden Testspiel. Der Spielverlauf passte zum Austragungsort. Wie der BVB in den vergangenen Partien verspielte auch die deutsche Nationalmannschaft eine Führung und kam nach einem Leistungseinbruch in der zweiten Halbzeit nur zu einem 2:2.

Alle Infos zum Spiel Deutschland – Argentinien im Live-Ticker!

----------------

Deutschland – Argentinien 2:2 (2:0)

Tore: 1:0 Gnabry (15.), 2:0 Havertz (22.), 2:1 Alario (66.), 2:2 Ocampos (85.)

----------------

Aufstellungen:

Deutschland: Ter Stegen – Klostermann, Süle, Koch, Halstenberg – Can, Kimmich – Gnabry (71. Serdar), Havertz (83. Rudy), Brandt (66. Brandt) – Waldschmidt

Argentinien: Marchesin – Foyth, Otamendi, Rojo (46. Acuna), Tagliafico – Pereyra (76. Saravia), Paredes, De Paul (90.+2 Rodriguez) – Correa (46. Ocampos), Lautaro Martinez, Dybala (62. Alario)

----------------

Spieldaten:

  • Anstoß: 09.10.2019, 20.45 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: Clement Turpin (Frankreich)

----------------

90.+3 Minute: Abpfiff! Bitter fürs deutsche Team. Nach einer bärenstarken ersten Halbzeit geht der DFB-Mannschaft im zweiten Durchgang die Puste aus, so dass es gegen Argentinien nur zu einem 2:2 reicht.

90. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

85. Minute: Tor für Argentinien!

Das deutsche Team lässt Alario mit Ball in den eigenen Strafraum ziehen. Der Leverkusener legt auf für Ocampos, der aus 14 Metern zum Ausgleich trifft.

79. Minute: Ab in die Schlussphase! Kann das deutsche Team den Sieg über die Zeit retten? Oder fängt die DFB-Elf sich noch den Ausgleich?

71. Minute: Wechsel im deutschen Team: Schalkes Serdar kommt für Gnabry.

66. Minute: Tor für Argentinien!

Das deutsche Team lädt Argentinien zurück ins Spiel ein. Acuna hat auf der linken Außenbahn alle Zeit der Welt, kein deutscher Verteidiger kommt auf die Idee den Argentinier anzugreifen, woraufhin dieser ins Zentrum flankt. Dort steht niemand bei Alario, und der Leverkusener köpft unbedrängt zum 1:2 ein.

63. Minute: Abgesehen von dem einen schnellen Konter fehlt beim DFB-Team im zweiten Durchgang bisher das flotte Angriffsspiel der ersten Halbzeit. Gewiss wird Löw gleich ein paar frische Spieler bringen. Vielleicht sorgen die Einwechselspieler für die Torgefahr, die in der ersten Halbzeit vom deutschen Team ausging.

55. Minute: Riesenchance für Deutschland!

Nach einem blitzschnellen Konter kommt Can im argentinischen Strafraum frei zum Abschluss, scheitert aber an Keeper Marchesin.

52. Minute: Das deutsche Team lässt den Ball zu Beginn der zweiten Halbzeit durch die eigenen Reihen laufen, ohne temporeich nach vorne zu spielen. Weil von Argentinien wenig Gegenwehr kommt, ist die Partie in dieser Phase überschaubar spektakulär.

46. Minute: Weiter geht's. Das deutsche Team beginnt unverändert.

Halbzeit-Fazit: Von wegen Not-Elf! Das deutsche Team liefert defensiv und offensiv eine starke Vorstellung ab. Wenn die DFB-Mannschaft in der zweiten Halbzeit so weitermacht, droht den Argentiniern hier heute Abend ein wahres Debakel.

45.+1 Minute: Pause!

43. Minute: Den Argentiniern fehlen im Vorwärtsgang die Ideen. Und so plätschert das Spiel gerade dem Halbzeitpfiff entgegen.

38. Minute: Das deutsche Team nimmt nun ein wenig den Fuß vom Pedal. Können die Argentinier diese Phase ausnutzen und vor der Pause noch den Anschlusstreffer erzielen?

33. Minute: De Paul an den Pfosten!

Auch die Argentinier treffen das Aluminium! De Paul zieht aus 28 Metern einfach mal ab und zimmert die Kugel an den Pfosten. Erste Möglichkeit für die Argentinier!

31. Minute: Halstenberg an die Latte!

Um ein Haar das 3:0! Halstenberg hämmert einen Freistoß an die Latte.

29. Minute: Starke Vorstellung der deutschen Mannschaft in der ersten halben Stunde! Hier spielt bisher nur der Gastgeber. Wenn Argentinien nicht allmählich in die Partie findet, droht der Albiceleste heute Abend ein Debakel.

22. Minute: Tor für Deutschland!

Klostermann erobert den Ball und zieht das Tempo an. Der Leipziger bedient Gnabry im argentinischen Strafraum. Dieser legt quer zu Havertz, der aus zehn Metern nur noch einschieben muss.

15. Minute: Tor für Deutschland!

Klostermann spielt den Ball von rechts ins Zentrum, wo Gnabry sich stark gegen Rojo durchsetzt und zum 1:0 einschiebt.

14. Minute: Erste gute Chance fürs deutsche Team! Brandt schaltet den Turbo ein und zieht mit Ball in den argentinischen Strafraum. Dort pariert Marchesin den Schuss des Dortmunders.

11. Minute: Nach einem Foul am Mittelkreis sieht Kimmich schon früh im Spiel die Gelbe Karte.

10. Minute: Erstmals wird's brenzlig im deutschen Strafraum. Pereyra flankt vors Tor, und Can klärt in höchster Not vor dem einschussbereiten Lautaro Martinez.

5. Minute: Verhaltene Anfangsphase! Beide Teams tasten sich vorsichtig in diese Partie.

1. Minute: Anpfiff! Der Ball rollt.

20.44 Uhr: Vor Anpfiff gibt es eine Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs von Halle.

20.41 Uhr: Die Nationalhymnen erklingen.

20.40 Uhr: Und da betreten die Spieler auch schon den Rasen. Let's go!

20.38 Uhr: Die Spieler verlassen die Kabinen und stellen sich im Tunnel auf. Gleich geht's los.

20.33 Uhr: Joachim Löw schraubt vor dem Spiel die Erwartungen runter. Bei RTL sagt der Bundestrainer: "So viele Ausfälle hatten wir noch nie. Wir können heute viel Herzblut erwarten, aber keinen Perfektionismus."

20.28 Uhr: Ein Blick auf den argentinischen Kader zeigt schnell, dass die Argentinier sich in einem ähnlichen Umbruch befinden wie das deutsche Team. Lionel Messi fehlt wegen einer Sperre, und auch Stars wie Sergio Aguero, Gonzalo Higuain oder Angel di Maria sind heute nicht dabei. Vom Glanz alter Tage ist die argentinische Nationalelf derzeit weit entfernt.

20.19 Uhr: Im Kader der Argentinier steht mit Leonardo Balerdi ein Spieler, der nun wahrlich keine weite Anreise hatte. Der 20-Jährige steht seit Januar bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Während der beim BVB noch auf sein Debüt wartet, feierte der Innenverteidiger im September beim 4:0 im Test gegen Mexiko bereits seine Premiere in der argentinischen A-Nationalmannschaft.

20.15 Uhr: Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff! Wie wird das DFB-Team sich mit seiner Not-Elf gegen die Argentinier schlagen? Gleich sind wir schlauer.

19.47 Uhr: Die Teams sind am Stadion eingetroffen. Dann kann's ja gleich losgehen. Eine Stunde müssen wir uns noch gedulden.

19.31 Uhr: Die Startaufstellungen sind da. Wie erwartet, darf bzw. MUSS Koch gleich sein Debüt geben, weil Löw die Innenverteidiger ausgingen. Im Sturm beginnt Kochs Freiburg-Kollege Waldschmidt.

18.31 Uhr: Wie RTL gerade bekanntgab, beginnt der TV-Sender rund zehn Minuten später mit der Übertragung. Der Grund: RTL zeigt um 20.15 Uhr eine etwa zehnminütige Sondersendung zum Amoklauf von Halle.

17.51 Uhr: Vor dem Anstoß heute Abend wird es eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Amoklaufs von Halle geben.

Mittwoch, 9. Oktober, 8.55 Uhr: Julian Brandt freut sich schon mächtig auf das Länderspiel heute Abend. Der BVB-Star will in der Nationalmannschaft Selbstvertrauen tanken, nachdem es für ihn bei Borussia Dortmund bisher noch nicht so rund lief wie erhofft. „Man sollte nicht anfangen, den Kopf hängen zu lassen. Aber es ist schön, mal einen Tapetenwechsel zu haben“, sagt Brandt.

14.20 Uhr: Nach der Absage von Timo Werner (Grippe) wird Luca Waldschmidt morgen Abend von Beginn an fürs DFB-Team auflaufen. Das gab Joachim Löw auf der Pressekonferenz bekannt. Außerdem wird Niklas Stark in der Innenverteidigung in der Startelf stehen. „Seine Stunde schlägt morgen“, so der Bundestrainer.

13.54 Uhr: Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel beklagte Joachim Löw die große Verletztenmisere im DFB-Team. Zehn Spieler hatten bereits zuvor abgesagt, nun fallen auch noch Timo Werner (Grippe), Jonathan Tah (Erkältung) und Ilkay Gündogan (Muskelblessur) für das Spiel gegen Argentinien aus. „So viele Absagen hat es in der Vergangenheit selten oder noch nie gegeben“, meinte Löw.

10.37 Uhr: In Freundschaftsspielen sah die deutsche Nationalmannschaft gegen Argentinien bisher alles andere als gut aus. In den vergangenen 25 Jahren begegneten die beiden Nationalteams sich sechs Mal zu Testkicks. Fünf Mal gewann Argentinien, eine Partie endete unentschieden. Wenn es ernst wurde, fuhr Deutschland hingegen zuletzt jeweils Siege gegen Argentinien ein. Bei der Weltmeisterschaften 1990 und 2014 gewann Deutschland jeweils das Finale gegen Argentinien, bei den Endrunden 2006 und 2010 schaltete das DFB-Team die Argentinier jeweils im Viertelfinale aus.

Dienstag, 8. Oktober, 8.29 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund um die Partie.

 
 

EURE FAVORITEN