Dortmund

Deutschland - Argentinien: „Halt die Fresse!“ Fan zum Helden beim Länderspiel – jetzt spricht der Dortmunder

Vor dem Länderspiel Deutschland - Argentinien gab es einen Aufreger, der im Netz heiß diskutiert wird.
Vor dem Länderspiel Deutschland - Argentinien gab es einen Aufreger, der im Netz heiß diskutiert wird.
Foto: imago sportfotodienst

Dortmund. Beim Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien (2:2) in Dortmund am Mittwochabend hat es den ersten Aufreger schon vor dem Anpfiff gegeben.

Unmittelbar bevor die Nationalhymnen von Deutschland und Argentinien ertönten, gab es eine Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs von Halle.

Deutschland – Argentinien: Fan schreit „Halt die Fresse“ - Zuschauer applaudieren

Ein ergreifender Moment: Die Spieler standen Arm in Arm am Mittelkreis. Im Dortmunder Stadion war es mucksmäuschenstill. Die Zuschauer hielten inne. Mit einer Ausnahme: Einer der 42.000 Zuschauer wollte doch tatsächlich den Moment zerstören.

Der Fan stimmte lautstark die deutsche Nationalhymne an. Und dann folgte der Moment, den Fußballfans im ganzen Land anschließend so sehr feierten.

Ein anderer Zuschauer brüllte mit erstaunlich lauter Stimme: „Halt die Fresse!“ Daraufhin gab es Applaus vom Publikum, und in der TV-Übertragung bei RTL konnte man sogar sehen, wie selbst Nationalspieler Serge Gnabry schmunzeln musste.

Serge Gnabry muss schmunzeln

Der Bayern-Star rang mit der Fassung, weil er um die Bedeutung dieses Augenblicks wusste. Doch nachdem das ganze Stadion applaudierte, konnte Gnabry sein Lachen nicht mehr verstecken.

„Halt die Fresse! Drei Worte hallen durchs ganze Land!“

In den sozialen Netzwerken freuten die Fans sich sehr über den Zwischenruf. Mit seinem couragierten Auftritt wurde der Zuschauer für viele Fans zum Helden des Abends.

+++ Deutschland - Argentinien: Hier alle Highlights des Spiels +++

Wir haben einige der stärksten Twitter-Reaktionen gesammelt:

  • „Das bestplatzierte "Halt die Fresse" seit Langem. Danke.“
  • „Je suis ‚Halt die Fresse‘!“
  • „Halt die Fresse! Drei Worte hallen durchs ganze Land!“
  • „Das "Halt die Fresse" tat richtig gut zu hören. Die einzig richtige Botschaft in der Zeit!“
  • „Schweigeminute bei Deutschland - Argentinien. Ein Vollidiot brüllt „Einigkeit und Recht und Freiheit“. Er bekommt ein herzlich ehrliches „Halt die Fresse!“ zurück. Danke. So regeln wir das im Pott.“

+++ Deutschland – Argentinien: Fans irritiert – das steckt hinter der großen DFB-Choreo vor dem Spiel +++

  • „Wer bei der Schweigeminute die Güte hat, die Worte "Einigkeit und Recht und Freiheit" reinzurufen (und damit auch in den Dreck zu ziehen), hat sich nichts anderes als ein gepflegtes "HALT DIE FRESSE!" verdient. <3“
  • „Der Fan, der "Halt die Fresse" gerufen hat, ist mein Held des Abends.“
  • „"Halt die Fresse!" Beste und einzig richtige Ansage - nicht nur bei Deutschland – Argentinien!“
  • „Der Typ, der bei der Schweigeminute "Halt die Fresse" gerufen hat, ist ein Nationalheld!“
  • „Wäre cool, wenn #HaltDieFresse trendet. Noch besser wäre, wenn grundsätzlich den Nazis immer ein "Haltet die Fresse" entgegenschallen würde.“
  • „"Halt die Fresse" ist am Ende die einzig richtige Antwort auf Nazis und deren Fans. Alles andere öffnet den Diskurs für Dinge über die man nicht diskutiert. Niemals.“
  • In Germany we don't say "Pardon me, your behavior may be inappropriate." We say #haltdiefresse and I think it's beautiful.

Zwischenzeitlich wurde der Hashtag #haltdiefresse sogar Platz 1 in den Twitter-Trends.

Jens J. (33) brachte den Störer zum Schweigen

Gegenüber „Bild“ sagte der Dortmunder Jens J.: „Die Teams kamen rein, die Hymnen wurden gespielt, dann erschien plötzlich auf der Anzeigetafel, dass es eine Schweigeminute gibt. Als die anfing und der Typ laut die Hymne sang, kam das bei mir einfach aus dem Bauch heraus, dass ich ,Halt die Fresse’ rief.“

„Ich habe mich zunächst selbst erschrocken. Aber als dann das ganze Stadion applaudiert hat, wusste ich, dass es richtig war.”

 
 

EURE FAVORITEN