DAZN-Boss lässt Bombe platzen – „Bringen neues Paket auf den Markt“

DAZN: Einige Kunden können sich bald auf eine Neuerung freuen.
DAZN: Einige Kunden können sich bald auf eine Neuerung freuen.
Foto: imago images/HochZwei/Syndication

Da dürften alle Abonnenten von DAZN hellhörig werden! Das Unternehmen hat angekündigt, neue Wege bestreiten zu wollen.

So soll DAZN für die Kunden noch zugänglicher gemacht werden. Jedoch hat das angekündigte Projekt des Streaminganbieters auch einen Haken.

DAZN bald auch linear empfangbar – aber nicht für alle

Corona hat auch die Arbeit von DAZN verändert. Im Frühjahr brachen dem Sportrechteinhaber diverse Übertragungen weg, weil viele Events abgesagt oder verschoben wurden. Besonders aus finanzieller Sicht ein Desaster.

Jedoch arbeitete das Unternehmen während dieser Zeit auch neue Formate und Möglichkeiten aus und will nun gänzlich neue Wege bestreiten. Das kündigte Deutschland-Chef Thomas de Buhr nun in einem Interview an.

DAZN wird zukünftig nämlich nicht nur via Streaming, sondern auch über lineare Kanäle erreichbar sein. Möglich macht dies die neue Kooperation mit dem Telekommunikationsunternehmen Vodafone.

„Gemeinsam bringen wir ein neues DAZN-Paket auf den Markt, das es so noch nicht gab. Sportfans erhalten bei Vodafone ab sofort den Zugang zu allen DAZN-Inhalten über unsere App und zusätzlich kostenlosen Zugriff auf die beiden lineare Livesport-Kanäle DAZN 1 und DAZN 2“, erklärt de Buhr gegenüber der Plattform „DWDL.de“.

+++ Spanien – Deutschland: Mesut Özil schießt gegen Löw – auch ER unterstützt die Meinung +++

So soll das Sportangebot von DAZN noch mehr Menschen zugänglich gemacht werden, die Streaming bisher nicht für sich nutzen konnten. „Wir kommen all jenen entgegen, die aktuell noch nicht streamen. Wahrscheinlich werden wir dadurch auch neue Kunden akquirieren“, meint der DAZN-Chef.

Kern von DAZN wird sich nicht verändern

Jedoch steht das Angebot eben nur Vodafone-Kunden zur Verfügung. Wer jedoch einen Vodafone-Vertrag besitzt, erhält die Möglichkeit, zusätzlich ein DAZN-Abo zu vergünstigten Konditionen abzuschließen.

----------------

Weitere Neuigkeiten aus der Sport-Welt:

Deutschland – Spanien: DIESES Detail bringt den ganzen Frust der DFB-Elf zum Vorschein – „Fi**en“

Formel 1: Bittersüße Abrechnung von Sebastian Vettel – so macht er sich über seinen Noch-Chef lustig

BVB: Große Verwirrung um Erling Haaland! Darf er nun spielen oder nicht?

---------------

Ein genereller Wechsel in Richtung linear-empfangbarer Kanäle schließt de Buhr allerdings aus. „Die beiden linearen Kanäle sind als tolle Ergänzung dazu zu verstehen“, sagt er. Um die Programmvielfalt von DAZN zu stemmen, sei Streaming zwingend notwendig.

„Wir übertragen ca. 8.000 Livesport-Veranstaltungen jährlich, viele davon laufen parallel – es ist gar nicht möglich, alle auf den linearen Kanälen abzubilden“, so de Buhr gegenüber „DWDL.de“. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN