DAZN richtet sich mit DIESEN Worten an die Kunden – „Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeiten“

DAZN wendet sich in einer Entschuldigungs-Mail an die Kunden.
DAZN wendet sich in einer Entschuldigungs-Mail an die Kunden.
Foto: imago images/Eibner

Die Fans von Borussia Dortmund und Hertha BSC werden sich erinnern. Vor zwei Wochen hatte es bei DAZN starke Störungen gegeben.

Die Kunden von DAZN guckten zeitweise in die Röhre und verpassten die ersten Minuten vom Spiel Borussia Dortmund gegen Hertha BSC.

DAZN entschuldigt sich bei seinen Kunden

Die Fans, die sich auf einen entspannten Fußball-Abend gefreut hatten, wurden bitter enttäuscht. Den Kunden wurde beim Einloggen eine Fehlermeldung angezeigt, das Spiel vom BVB gegen die Hertha bekamen sie erst mal nicht zu sehen.

Nach mehr als 20 Minuten Spielzeit meldet sich DAZN dann auch erstmals zu Wort: „Leider kommt es aktuell bei einigen von euch zu Problemen mit dem Login auf DAZN. Wir sind dem Problem auf der Spur und arbeiten an einer schnellen Lösung“, hieß es vom Kundenservice des Streaminganbieters.

Jetzt hat DAZN sich mit einer E-Mail nochmal an die Kunden gewandt. „Liebe Sportfans, einige von euch hatten am Samstag, 21. November 2020, Probleme das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC zu sehen. Dies hatte technische Gründe, die wir eingehend untersucht haben“, schreibt der Streamingdienst.

Dann gesteht DAZN ein: „Wir sind an diesem Tag weder euren noch unseren eigenen Ansprüchen gerecht geworden.“ Das wisse man, weil man ja schließlich selber Sportfan sei.

-------------------------------

Mehr Sport-News:

FC Schalke 04: US-Magazin feiert S04-Arena – doch ein Detail macht die Fans stutzig

BVB: Fan will Kult-Schalker auf Trainingsgelände erkennen – Verein reagiert mit deutlicher Ansage

Joachim Löw: Bierhoff hält Brandrede auf den Bundestrainer und die Fans rasten völlig aus – „Erbärmlich“

-------------------------------

DAZN: „Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeiten“

Dann folgte die erneute Entschuldigung: „Bitte entschuldigt die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten. Wir tun alles in unserer Macht stehende, um eine Wiederholung eines solchen Vorfalls zu verhindern und wollen dabei weiter offen mit euch kommunizieren.“

DAZN ruft dazu auf, bei Problemen die Hilfeseiten zu besuchen oder den Kundendienst zu kontaktieren.

>>> DAZN: Massive Probleme – Fans gucken bei Hertha gegen Dortmund lange in die Röhre

In letzter Zeit war DAZN eigentlich weitestgehend von Störungen verschont geblieben, lediglich zum Start des Streamingdienst gab es bei Topspielen hin und wieder Verbindungsprobleme. Am Freitagabend beim Spiel Hertha BSC – Union Berlin lief alles einbahnfrei. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN