Cristiano Ronaldo: Superstar hilft in Coronavirus-Krise mit dieser krassen Aktion

Cristiano Ronaldo hilft in der Coronavirus-Krise.
Cristiano Ronaldo hilft in der Coronavirus-Krise.
Foto: Federico Tardito / Insidefoto via www.imago-images.de / imago images/Insidefoto

Portugal. Starke Aktion von Cristiano Ronaldo! Um die weitere Verbreitung des weltweit grassierenden Coronavirus‘ einzudämmen, investiert der Superstar massiv!

In seinem Heimatland Portugal unterstützt er Krankenhäuser.

Cristiano Ronaldo unterstützt portugiesische Krankenhäuser

Wie mehrere portugiesische Medien berichten, investiert Ronaldo gemeinsam mit seinem Manager Jorge Mendes in den Ausbau zweier großer Krankenhäuser in Portugal. In Lissabon und in Porto sollen mit der Hilfe des Superstars zwei Intensivstation gefördert werden.

Offiziell wurden keine genauen Summen genannt. Bekannt ist aber, welche Ausstattung Ronaldo für die beiden Krankenhäuser finanziert. So bekomme das „Hospital de Santa Maria“ in Lissabon neben zwanzig Intensivbetten unter anderem auch Beatmungs- und Herzüberwachungsgeräte, Infusionspumpen und Spritzen gestellt.

In Porto sollen es fünf Betten weniger sein. „Es sind sehr hohe Spenden, die mit Sicherheit zur Rettung vieler Menschenleben beitragen werden", so der Chef der Chirurgieabteilung des Spitals.

Mit seinen Spenden reiht sich Ronaldo in die Liste der Fußballprofis ein, die sich aktiv für die Bekämpfung des Coronavirus einsetzen. Auch in der Bundesliga gibt es bereits zahlreiche Aktionen von Spielern. Unter anderem riefen Leon Goretzka und Joshua Kimmich vom FC Bayern die Kampagne „#wekickcorona“ ins Leben, bei der die Stars einen Teil ihres Gehalts spenden und an der sich bereits viele weitere Profis beteiligen.

----------

Bundesliga-Top-News:

Borussia Dortmund: Verzichten die BVB-Stars wegen Corona auf DIESE Summe?

FC Schalke 04: Amine Harit feiert verbotene Shisha-Party – Verein reagiert mit klarem Statement

----------

Über ein Engagement von Cristiano Ronaldo wurde bereits vor einer knappen Woche berichtet. Damals hieß es, Ronaldo würde seine eigenen Hotels für die Zeit der Corona-Pandemie in Krankenhäuser umfunktionieren. Die Berichte stellten sich jedoch als „Fake News“ heraus. Die Hotelkette selbst dementierte die Berichte. Nun scheint CR7 tatsächlich aktiv zu werden. Vor seinem neuen Engagement kann man nur den Hut ziehen!

 
 

EURE FAVORITEN