Cristiano Ronaldo: Coronavirus-Schock! Jetzt ist klar, dass der Superstar...

Cristiano Ronaldo kämpft gegen das Coronavirus.
Cristiano Ronaldo kämpft gegen das Coronavirus.
Foto: imago/Sven Simon

Das Coronavirus greift immer weiter um sich. Jetzt hat es auch Cristiano Ronaldo erreicht.

Teamkollege Daniele Rugani sorgte mit seinem positiven Test für die endgültige Unterbrechung der italienischen Serie A. Cristiano Ronaldo ist wegen dem Coronavirus in seine Heimat geflüchtet. Doch dort sorgt er jetzt mit einer herzzereißenden Aktion für Tränen.

Cristiano Ronaldo bleibt auf Madeira – keine Rückkehr ins Teamtraining

CR7 war am Montag nach Madeira geflogen und wird dort vorerst bleiben. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Georgina Rodriguez und seinen vier Kindern will er auf der portugiesischen Insel bleiben, bis die Coronavirus-Epidemie vorbei ist.

Eigentlich hätte Ronaldo am Freitag ins Mannschaftstraining zurückkehren sollen – sein Antrag auf einen verlängerten Urlaub aus familiären Gründen wurde von Juventus Turin aber gewährt. Ronaldos Mutter hatte vor einer Woche einen Schlaganfall erlitten.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

FC Schalke 04: Nächster Tiefpunkt für Nübel! Jetzt steht fest, dass...

PSG – Dortmund: BVB am Boden! Fan-Chaos in Paris!

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Krankenhaus-Bilder verstören Schumi-Fans – „Respektlos!“

Markus Lanz (ZDF): Coronavirus-Experte mit krasser Warnung: „Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie daran sterben ...“

-------------------------------------

Inter Mailand stellt Spielbetrieb ein

Währenddessen hatte Inter Mailand, jüngster Gegner von Juventus Turin, eine weitreichende Entscheidung getroffen. Nach Bekannwerden der Corona-Erkrankung von Rugani teilten die Nord-Italiener mit, den Spielbetrieb komplett einzustellen.

Die Serie A denkt nun über einen vorzeitigen Abbruch der Saison nach – sogar Blitz-Playoffs der vier bestplatzierten Teams zur Ermittlung eines Meisters sollen eine Option sein, die Spielzeit möglichst schnell zu beenden.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Fußball findest du hier im Newsblog >>

Auch Real Madrid in Quarantäne

Derweil hat das Cotronavirus auch Ronaldos Ex-Klub Real Madrid erwischt. Durch die Erkrankung eines Real-Basketballers muss auch die Fußballmannschaft in Quarantäne.

Die spanische Liga reagierte sofort und setzte den kompletten Spielbetrieb vorerst für die nächsten beiden Spieltage aus.

Wilde Gerüchte vor Europa-League-Duell in Frankfurt

Derweil kursieren vor dem Duell Frankfurt gegen Basel in der Europa League Corona-Gerüchte unter den Fußball-Fans. Dazu hat die Eintracht in der Zwischenzeit Stellung genommen. Alle Infos dazu hier >>>

Bundesliga vor Pause? Klare Ansage von Michael Zorc

Mehrere nationale Ligen haben in der Zwischenzeit bereits den Spielbetrieb eingestellt. Die Bundesliga gehört noch nicht dazu. Michael Zorc macht sich für eine vorübergehende Bundesliga-Pause nach dem Beispiel Spaniens und Italiens stark. „Warum sollten wir es nicht genauso machen können?“

Auch in Richtung Uefa macht der BVB-Sportdirektor eine klare Ansage. Mehr dazu hier >>>

Serie A vom Coronavirus lahmgelegt

Das Nachholspiel zwischen Sassuolo und Brescia (3:0) am Montag sowie der 4:3-Erfolg von Atalanta Bergamo bei Valencia am Dienstag in der Champions League werden wohl vorerst die letzten Auftritte italienischer Profiteams gewesen sein. Der AS Rom durfte bereits nicht mehr für sein Europa-League-Match in Sevilla landen, hat inzwischen wie einige andere Teams das Training gänzlich eingestellt. Die italienische Profiliga wird vom Coronavirus lahmgelegt – mindestens bis zum 26. März.

DFL will Bundesliga nun doch unterbrechen

Nachdem nun auch die französische Ligue 1 den Spielbetrieb einstellt und sich nach Michael Zorc weitere Bundesliga-Funktionäre für dafür ausgesprochen haben, will die DFL nun doch die Bundesliga unterbrechen.

Bundesliga-Spieltag soll statffinden

Das betrifft jedoch nicht den anstehenden Spieltag. Am Wochenende sollen möglichst alle Partien der 1. und 2. Bundesliga ausgetragen werden – eine Entscheidung, die für Entsetzen bei Fans und vielen Verantwortlchen sorgt. Wie es danach weitergehen soll? Hier alle Infos >>

Bundesliga-Spieltag doch abgesagt

Am Freitagnachmittag machte die DFL dann doch eine Rolle rückwärts. Ab sofort ist der Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga ausgesetzt. Wie es weitergeht, entscheidet sich vermutlich in den kommenden Tagen.

Auch Formel 1 mit Absagen

Auch in der Formel 1 hagelt es Absagen. Die ersten vier Rennen der Saison in Australien, Vietnam, Bahrain und China sind bereits auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Eigentlich hätte die Saison am 15. März in Melbourne losgehen sollen.

Wann geht's im europäischen Fußball weiter?

Die Frage, die sich derzeit jeder Fußballfan stellt: Wann rollt in Europa wieder der Ball? In der kommenden Woche wird es Gespräche von Ligen, Verbänden und Vereinen geben. Anschließend sind wir voraussichtlich schlauer.

EM in Gefahr

Auch die EM in diesem Sommer ist in Gefahr. Dass die Europameisterschaft wie geplant vom 12. Juni bis 12. Juli stattfinden kann, wirkt nahezu ausgeschlossen.

Bundesliga droht Rekord-Verlust

Für die Bundesliga könnte der komplette Abbruch des Spielbetriebs zu einem Rekord-Verlust führen. Rund 750 Millionen Euro soll die Summe betragen.

Nur die Fernsehgelder der abschließenden neun Spieltage würden 370 Millionen Euro betragen. Zusätzlich kommen weitere Einnahmen durch Sponsorengelder und Eintrittsgelder hinzu.

Fußball erst wieder im September?

Aus England ist zu hören, dass führende Regierungsmitglieder auf einem Meeting zu dem Ergebnis gekommen sind, dass das Coronavirus bisher massiv unterschätzt wurde. Das berichtet die seriöse englische Zeitung "The Independent". Demnach sei es möglich, dass der Fußball in Europa eine Pause bis September einlegt.

Falschmeldung um Cristiano Ronaldo

In der Corona-Krise kursiert eine Nachricht über Cristiano Ronaldo, die sich als Falschmeldung entpuppt hat. Der Bericht, CR7 habe zwei seiner Hotels in Funchal und Lissabon zu provisorischen Krankenhäusern umbauen lassen, in denen Patienten gratis behandelt werden, stellte sich als Fake-News heraus.

 
 

EURE FAVORITEN