Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Cottbus nimmt Franzosen Farina unter Vertrag

14.06.2012 | 12:20 Uhr

Fußball-Zweitligist Energie Cottbus hat den offensiven Mittelfeldspieler Nicolas Farina vom französischen Klub FC Évian Thonon Gaillard bis 2014 unter Vertrag genommen.

Cottbus (SID) - Fußball-Zweitligist Energie Cottbus hat den offensiven Mittelfeldspieler Nicolas Farina bis 2014 unter Vertrag genommen. Der 25-Jährige kommt vom französischen Klub FC Évian Thonon Gaillard, mit dem er den Durchmarsch von der dritten in die erste Liga Frankreichs schaffte. "Er besitzt zweifellos die fußballerischen Fähigkeiten, ein belebendes Element in unserem Offensivspiel zu werden und den Konkurrenzkampf zu erhöhen", sagte Energie-Trainer Rudi Bommer.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Aus dem Ressort
Olic verlängert bis 2016 beim VfL Wolfsburg
Fußball
Ivica Olic hat seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016 verlängert.
Jürgen Klopp macht Bundestrainer Löw Hoffnung bei BVB-Duo
BVB-Splitter
Jürgen Klopp hat Bundestrainer Joachim Löw Hoffnung gemacht: Laut BVB-Trainer dürften sowohl Sven Bender als auch Marcel Schmelzer rechtzeitig zur WM wieder fit sein. Auch Jakub Blaszczykowski mache Fortschritte nach seiner Kreuzband-OP, hieß es am Donnerstag. Die BVB-Splitter.
Schalke-Torwart Unnerstall für Fortuna offenbar zu teuer
Unnerstall
Der Sandhausener Rechtsverteidiger Julian Schauerte hat beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Sportvorstand Helmut Schulte will den Kader verschlanken, bei gleichbleibendem Etat von 11,5 Millionen Euro aber trotzdem unter die Top 5 kommen.
BVB-Trainer Jürgen Klopp bremst nicht wie Bayerns Guardiola
Endspurt
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp will neun Punkte aus den letzten drei Bundesligaspielen holen – obwohl schon drei am Samstag bei Bayer Leverkusen für den Vizetitel reichen würden und am 17. Mai noch das Pokalfinale gegen den FC Bayern in Berlin ansteht.
Zu Besuch bei Rudi Assauer - Die Schalke-Legende wird 70
Assauer
Die Schalke-Legende mag an Alzheimer leiden. Doch eines hat Rudi Assauer nicht verlassen: seinen Fußball-Sachverstand. Seine Kenntnis blitzt immer noch auf, wenn er Spiele seines Vereins sieht. Am 30. April wird der ehemalige Fußball-Manager 70.