Coronavirus: Star-Trainer Jose Mourinho droht Strafe – weil er DAS gemacht hat

Im Zuge des Coronavirus hat Jose Mourinho gegen geltende Auflagen verstoßen.
Im Zuge des Coronavirus hat Jose Mourinho gegen geltende Auflagen verstoßen.
Foto: imago images/Picture Point LE

Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf die Fußballwelt. Seit Wochen sind die Spieler zum Training in den eigenen vier Wänden verdonnert. Star-Trainer Jose Mourinho setzte sich in den vergangenen Tagen über die Auflagen hinweg. Nun droht dem Coach von Tottenham Hotspur eine Menge Ärger.

In England sind die Regeln für die Bürger im Zuge des Coronavirus ähnlich wie in Deutschland. Wer sich an der freien Luft sportlich betätigen will, darf das maximal zu zweit. Das gilt auch für Fußballprofis.

Coronavirus: Mourinho verstößt gegen Auflagen

Über diese Anordnungen setzten manche Spieler von Tottenham Hotspur sich jedoch hinweg. Drei von ihnen gingen zusammen mit Trainer Mourinho in einem Park laufen und absolvierten dort Dehn- und Kräftigungsübungen. Dabei hielt das Quartett den Mindestabstand von zwei Metern nicht ein.

Ein Sprecher der „Spurs“ entschuldigte sich für den Vorfall und stellte klar: „Wir haben unsere Spieler noch mal daran erinnert, dass die das Konzept der sozialen Distanz respektieren, wenn sie draußen trainieren. Wir werden den Spielern diese Botschaft noch mal verstärkt übermitteln.“

----------------

Sport-Top-News:

----------------

Wann geht es in England weiter?

Während die deutschen Fußballvereine unter strengen Auflagen schon wieder auf dem Vereinsgelände in Gruppen trainieren dürfen, gilt für die Premier-League-.Clubs nach wie vor der Lockdown. Wann es in England mit dem Fußball weitergeht, kann derzeit niemand abschätzen. Der Spielbetrieb wurde auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Am vergangenen Freitag einigten die 20 Premier-League-Vereine darauf, die Saison erst dann fortzusetzen, „wenn es sicher und angemessen ist“, wie die Liga mitteilte.

Besonders bitter ist die Corona-Unterbrechung für Jürgen Klopp und den FC Liverpool. Die „Reds“ waren gerade auf dem Weg, mit einer historischen Punkteausbeute die erste Meisterschaft seit 30 Jahren zu holen. Nun besteht die Gefahr, dass die Saison abgebrochen wird und Liverpool mit leeren Händen dasteht. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN