Coronavirus: Horror-Meldungen! Fußball-Pause wohl bis...

Das Coronavirus hat den europäischen Fußball fest im Griff.
Das Coronavirus hat den europäischen Fußball fest im Griff.
Foto: imago images/MIS - BBC - Collage: DER WESTEN

In ganz Europa hat das Coronavirus den Fußball lahmgelegt. Bis Anfang April soll der Spielbetrieb in allen Ligen vorerst ruhen. Doch jetzt gibt es bereits erste ernste Stimmen, die von einer wesentlich größeren Auszeit sprechen.

Die Bundesliga pausiert wegen des Coronavirus zunächst bis zum 2. April. Bei den anderen Top-Ligen sieht es ähnlich aus. In den kommenden Tagen wollen Ligen, Verbände und Vereine darüber beraten, wie es weitergeht.

Coronavirus legt Fußballwelt lahm

Aus Spanien heißt es mittlerweile, dass die Unterbrechung des Spielbetriebs aufgrund des Coronavirus wohl noch deutlich länger gehen wird. Der Sport-Journalist Guilem Ballague erzählt im Gespräch mit der BBC: „Die Mannschaften hier in Spanien trainieren noch nicht mal mehr zusammen. Jeder Spieler bleibt zuhause und absolviert dort ein Trainingsprogramm.“

Ballague unterhält beste Kontakte zu Vertretern der spanischen Topteams sowie zu Angehörigen bei Verband und Liga. Seine Einschätzung: „Stand jetzt würde es am ersten April-Wochenende in den großen Ligen weitergehen. Aber niemand glaubt, dass das beim momentanen Status des Coronavirus realistisch ist. Die Idee ist, dass die Unterbrechung des Spielbetriebs noch Monate anhalten wird.“

Lange Auszeit wäre ein Schock

Seine Einschätzung ist ein großer Schock für alle Fußballfans und ein noch größerer Schock für die kleineren Vereine in Deutschlands Profi-Ligen. Laut dpa würden den Clubs in der 1. und 2. Bundesliga insgesamt rund 750 Millionen Euro durch die Lappen gehen, wenn die Saison tatsächlich abgesagt wird.

-----------------

Mehr zum Thema:

-----------------

Dem finanziellen Wohl einiger Fußballvereine steht allerdings das gesundheitliche Wohl der gesamten Bevölkerung entgegen. Um die Verbreitung des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen, versuchen Länder auf der ganzen Welt, öffentliche Veranstaltungen nach Möglichkeit abzusagen oder zu verschieben.

Sollte die Unterbrechung des Fußball-Spielbetriebs tatsächlich noch mehrere Monate andauern, würde auch die EM im Sommer dem Coronavirus zum Opfer fallen. >>> Hier erfährst du, welche Optionen die UEFA nun mit der EM prüft.

„Fußball-Shutdown bis September“?

Auch die seriöse englische Zeitung „The Independent“ berichtet, dass eine zeitnahe Rückkehr zur Normalität unrealistisch ist. Demnach hätten sich in England führende Regierungsmitglieder auf einem Meeting ausgetauscht. Das Ergebnis: Das Coronavirus wurde bisher unterschätzt. Eine monatelange Pause im Fußball sei unausweichlich.

Eigentlich soll es in der Premier League am 4. April wieder losgehen. Eine anonyme Quelle aus dem Meeting der Regierungsmitglieder sagte der Zeitung jedoch; „Die Idee, dass wir dann wiieder spielen, ist absolut lächerlich.“

Das Blatt spricht davon, dass der Ball in Europa bis September ruhen könnte.

Formel 1 zieht mit

Auch in der Formel 1 wurden die ersten Rennen der Saison abgesagt. Eigentlich hätte es am 15. März in Australien losgehen sollen. Doch das Rennen in Melbourne wurde genauso abgesagt wie die Rennen in Vietnam, Bahrain und China. Ob es nun am 3. Mai mit dem Niederlande-GP losgeht, steht ebenfalls noch in den Sternen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN