Coronavirus: Uefa lässt eine gewaltige Bombe platzen! Bundesliga in Schockstarre

Das Coronavirus zwingt die Bundesliga und den Fußball in ganz Europa in die Knie. Und dann kommt auch noch UEFA-Boss Aleksander Ceferin mit einer kuriosen Forderung.
Das Coronavirus zwingt die Bundesliga und den Fußball in ganz Europa in die Knie. Und dann kommt auch noch UEFA-Boss Aleksander Ceferin mit einer kuriosen Forderung.

Die Vereine der Bundesliga sind von der Corona-Krise schwer getroffen. Jetzt bereitet die Uefa ihnen auch noch weitere Probleme.

Der europäische Fußballverband Uefa stellt für die Verschiebung der Europameisterschaft wegen des Coronavirus eine irre Bedingung an die Verbände Den nationalen Ligen droht dadurch eine wirtschaftliche Katastrophe.

Coronavirus: Uefa mit krasser Forderung

Durch die Verschiebung der EM 2020 wegen des Coronavirus kommen auf die Uefa immense Kosten zu. In dem Fall erwägt der Verband, von den nationalen Ligen eine Kompensation zu verlangen. Das berichtet das Portal „The Athletic“.

Konkret geht es um eine Gesamtsumme von 300 Millionen Euro! Wie genau die Kompensations-Zahlungen im Fall einer Verschiebung der EM aufgeteilt werden sollten, ist unklar. Kleinere Klubs bangen durch ausbleibende Zuschauer-, Sponsoring- und TV-Einnahmen bereits jetzt um ihre Existenz. Die Forderung der Uefa wäre eine schwere zusätzliche Belastung.

-----------

Benötigst du in dieser außergewöhnlichen Zeit Unterstützung? Dann schreibe eine Mail an wirhelfen@derwesten.de oder schaue in unserer Facebook-Gruppe zum Thema Coronavirus im Ruhrgebiet vorbei:

-----------

Der Verband traf sich am Dienstag zu einer Notfalltagung – per Video-Konferenz wurde mit den 55 National-Verbänden gesprochen. Dort wurde auch die Verschiebung der EM auf Sommer 2021 beschlossen (>> hier alle Infos).

----------

Aktuelle Top-News:

Coronavirus-Schock! Nächstes Bundesliga-Team nach Profi-Infektion in Quarantäne

FC Schalke 04: Coronavirus! Nächste Eskalationsstufe beim S04 – radikale Maßnahmen

Fußball-Fans in Schockstarre! SO lange könnte die Pause wirklich dauern

----------

Vorrang haben während der Coronavirus-Krise nämlich die nationalen Ligen. Diese sollen möglichst schnell zu Ende gespielt werden, um Auf- und Absteiger sowie die Teilnehmer an den europäischen Wettbewerben der kommenden Saison zu bestimmen.

Stopp Coronavirus - 6 simple und effiziente Maßnahmen im Alltag
Stopp Coronavirus - 6 simple und effiziente Maßnahmen im Alltag

Erste Entscheidungen der DFL bezüglich dem Vorgehen in der Bundesliga wurden bereits am Montag getroffen >>

Wie geht's in der Bundesliga weiter?

In der Woche ab dem 30. März will die DFL entscheiden, wie es nun konkret weitergeht. Nach aktuellem Stand soll es am 3. April weitergehen. Dass in zwei Wochen schon wieder der Ball rollt, wirkt derzeit allerdings unrealistisch.

Premiere League pausiert länger

Während die Bundesliga schon am 3. April wieder spielen will, hat die Premiere League ihre Pause bereits verlängert.

Wie der Verband am Donnerstag mitteilte, wird bis zum Mai kein Spiel mehr in England stattfinden.

Kein Fußballspiel mehr im Jahr 2020?

Manche Virologen glauben, dass im Jahr 2020 kein einziges Fußballspiel mehr ausgetragen werden kann. Sollte es tatsächlich erst 2021 wieder losgehen, stellt sich die Frage: Welche Vereine sollen dann am Spielbetrieb teilnehmen? Eine fast einjährige Pause würde selbst die finanzstarken Clubs in den Ruin treiben. (the)

 
 

EURE FAVORITEN