Copa America 2019: Spielplan, Tabellen, Gruppen – hier alle Infos!

Copa America 2019: Kann Argentinien sich für die Finalniederlage 2016 gegen Chile revanchieren?
Copa America 2019: Kann Argentinien sich für die Finalniederlage 2016 gegen Chile revanchieren?
Foto: imago images/ZUMA Press

Die Copa America 2019 wird eine ganz besondere Austragung der Südamerika-Meisterschaft.

Denn mit Japan und Katar nehmen bei der Copa America 2019 erstmals zwei Nationalmannschaften an der Südamerika-Meisterschaft teil, deren Länder in völlig anderen Regionen der Welt liegen.

Copa America 2019: Spielplan, Gruppen, Orte

Schon bei der vergangenen Copa America im Jahr 2016 hatte es eine Besonderheit gegeben. Damals hatten der südamerikanische Verband und der Verband für Nord- und Zentralamerika ein gemeinsames Turnier veranstaltet.

Wir verschaffen dir einen Überblick über die Copa America 2019. Hier findest du alles, was du über die diesjährige Südamerika-Meisterschaft wissen musst.

Copa America 2019: Gruppen und Spielplan

(Uhrzeiten = mitteleuropäische Sommerzeit)

------------

Gruppe A

  • Brasilien
  • Bolivien
  • Venezuela
  • Peru

------------

+++ Copa America 2019 im Livestream und TV – hier siehst du die Südamerika-Meisterschaft live +++

------------

  • 15. Juni, 1.30 Uhr
    Brasilien – Bolivien
  • 15. Juni, 20 Uhr
    Venezuela – Peru
  • 18. Juni, 22.30 Uhr
    Bolivien – Peru
  • 19. Juni, 1.30 Uhr
    Brasilien – Venezuela
  • 22. Juni, 20 Uhr
    Peru – Brasilien
  • 22. Juni, 20 Uhr
    Bolivien – Venezuela

------------

Gruppe B

  • Argentinien
  • Kolumbien
  • Paraguay
  • Katar

------------

+++ Copa America LIVE: Hier alle Highlights und Infos +++

------------

  • 15. Juni, 23 Uhr
    Argentinien – Kolumbien
  • 16. Juni, 20 Uhr
    Paraguay – Katar
  • 19. Juni, 22.30 Uhr
    Kolumbien – Katar
  • 20. Juni, 1.30 Uhr
    Argentinien – Paraguay
  • 23. Juni, 20 Uhr
    Katar – Argentinien
  • 23. Juni, 20 Uhr
    Kolumbien – Paraguay

------------

Gruppe C

  • Uruguay
  • Ecuador
  • Japan
  • Chile

------------

  • 16. Juni, 23 Uhr
    Uruguay – Ecuador
  • 18. Juni, 0 Uhr
    Japan – Chile
  • 21. Juni, 0 Uhr
    Uruguay – Japan
  • 22. Juni, 0 Uhr
    Ecuador – Chile
  • 25. Juni, 0 Uhr
    Chile – Uruguay
  • 25. Juni, 0 Uhr
    Ecuador – Japan

------------

Viertelfinale

  • 28. Juni, 1.30 Uhr
    1A – 3B/C
  • 28. Juni, 20 Uhr
    2A – 2B
  • 29. Juni, 0 Uhr
    1B – 2C
  • 29. Juni, 20 Uhr
    1C – 3A/B

------------

Halbfinale

  • 3. Juli, 1.30 Uhr
    Sieger Viertelfinale 1 – Sieger Viertelfinale 3
  • 4. Juli, 1.30 Uhr
    Sieger Viertelfinale 2 – Sieger Viertelfinale 4

------------

Spiel um Platz 3

  • 6. Juli, 20 Uhr
    Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2

------------

Finale

7. Juli, 21 Uhr
Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Copa America 2019: Austragungsorte

Die Copa America 2019 findet in fünf Orten und sechs Stadien statt:

  • Rio de Janeiro
    Estadio do Maracana
  • Sao Paulo
    Estadio do Morumbi
  • Sao Paulo
    Arena Corinthians
  • Belo Horizonte
    Estadio Minerao
  • Porto Alegre
    Arena do Gremio
  • Salvador
    Itaipava Arena Fonte Nova

Maskottchen

Das Maskottchen der Copa America 2019 ist Zizito, ein Capybara. Der Name ist eine Homage an Zizinho. Der Brasilianer belegt mit dem Argentinier Norberto Doroteo Mendez den ersten Platz in der ewigen Torjägerliste der Copa America. Beide erzielten 17 Treffer.

Top-Torjäger der Copa America

Platz 1 (je 17 Tore)

  • Zizinho (BRA)
  • Norberto Mendez (ARG)

Platz 3 (je 15 Tore)

  • Severino Varela (URU)
  • Lolo Fernandez (PER)

Platz 5 (je 13 Tore)

  • Ademir (BRA)
  • Gabriel Batistuta (ARG)
  • Jair (BRA)
  • Jose Manuel Moreno (ARG)
  • Hector Scarone (URU)

Platz 10 (je 12 Tore)

  • Roberto Porta (URU)
  • Angel Romano (URU)

Platz 13 (je 11 Tore)

  • Victor Agustin Ugarte (BOL)
  • Herminio Masantonio (ARG)
  • Paolo Guerreiro (PER)
  • Eduardo Vargas (CHL)

Guerreiro und Vargas sind die einzigen noch aktiven Spieler in der Liste.

Rekordspieler der Copa America

  • 1. Sergio Livingstone (CHL) - 34 Spiele
  • 2. Zizinho (BRA) - 33 Spiele
  • 3. Leonel Alvarez/Carlos Valderrama (beide COL) - je 27 Spiele
  • 5. Alex Aguinaga (ECU)/Claudio Taffarel (BRA) - je 25 Spiele
  • 7. Teodoro Fernandez (PER) - 24 Spiele
  • 8. Angel Romano (URU) - 23 Spiele
  • 9. Djalma Santos (BRA)/Claudio Suarez (MEX) - je 22 Spiele

Copa America – die vergangenen 10 Endspiele

  • 2016
    Chile – Argentinen 4:2 n.E.
  • 2015
    Chile – Argentinien 4:1 n.E.
  • 2011
    Uruguay – Paraguay 3:0
  • 2007
    Brasilien – Argentinien 3:0
  • 2004
    Brasilien – Argentinien 6:4 n.E.
  • 2001
    Kolumbien – Mexiko 1:0
  • 1999
    Brasilien – Uruguay 3:0
  • 1997
    Brasilien – Bolivien 3:1
  • 1995
    Uruguay – Brasilien 6:4 n.E.
  • 1993
    Argentinien – Mexiko 2:1

Zuschauer-Wahnsinn

Die Zuschauer scheinen auf die diesjährige Copa America bereits förmlich zu brennen. Das erste Kartenkontingent war nach Angaben des brasilianischen Fußballverbands innerhalb von 24 Stunden bereits vergriffen. Die Brasilianer können es offenbar gar nicht mehr erwarten, die Südamerika-Meisterschaft in ihrem eigenen Land live im Stadion zu erleben. Kein Wunder, schließlich warten die Brasilianer seit 30 Jahren auf die Austragung der Copa America - so lange wie kein anderes südamerikanisches Land.

 
 

EURE FAVORITEN