Dortmund

ZDF will Supercup zwischen BVB und Bayern vorverlegen - wegen eines Termin-Konflikts

Das ZDF wollte den Supercup zwischen Bayern München und Borussia Dortmund verschieben - die DFL lehnte aber ab.
Das ZDF wollte den Supercup zwischen Bayern München und Borussia Dortmund verschieben - die DFL lehnte aber ab.
Foto: firo
  • Supercup-Finale BVB gegen Bayern oder Weltmeisterschaft der Leichtathleten
  • Der Fernsehzuschauer muss sich am 5. August entscheiden

Dortmund.  Wochenlang wurde hinter verschlossenen Türen verhandelt. Am Ende scheiterten die Gespräche: Das Supercup-Finale zwischen Pokalsieger Borussia Dortmund und Meister Bayern München wird – wie ursprünglich geplant – am 5. August ab 20.30 Uhr im Signal-Iduna-Park in Dortmund ausgetragen.

Das ZDF wollte nach Informationen dieser Zeitung die Anstoßzeit von 20.30 Uhr auf 18 Uhr vorverlegen. Der Grund: Zeitgleich ermitteln die Leichathleten in London ihre Weltmeister, auch das übertragen die öffentlich-rechtlichen Sender.

ZDF wollte Termin für Supercup verschieben

Um Überschneidungen zu vermeiden, schlugen die Sender der Deutschen Fußball-Liga (DFL) einen früheren Termin vor. Die Liga lehnte aber den Wunsch ab.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bochums Test wegen Unwetter abgesagt: „Verletzungsrisiko war zu groß“

Nach Stadtderby RWE gegen ETB sind beide Seiten zufrieden

Gladbach-Trainer Hecking erlaubt den Spielern auch mal ein Bier

-------------------------------------

Thomas Fuhrmann (50), Sportchef des ZDF, bestätigte den Vorgang gegenüber dieser Zeitung: „Wir hätten auch früher übertragen. Aber die DFL hat diese Anstoßzeit nun festgelegt.“

Supercup-Verschiebung nicht möglich

Die DFL verwies darauf, dass eine Verschiebung aufgrund von Auslandsverträgen nicht mehr möglich gewesen sei. Außerdem fänden am 5. August um 15.30 Uhr zwei Partien in der Zweiten Liga statt. Ein früherer Anstoß des Supercup-Finales hätte die Klubs Zuschauer gekostet.

Zur besten Sendezeit wird nun von 20.15 Uhr bis 23 Uhr die ARD aus London berichten, unter anderem vom Diskus-Finale der Männer (20.25 Uhr) und dem Weitsprung-Finale der Männer (21.05 Uhr).

Fußballfans können immerhin Usain Bolt sehen

Um 22.45 Uhr findet das 100-Meter-Finale der Männer mit Supersprinter Usain Bolt statt. Das könnten dann die Fußballfans sehen, die zuvor den Supercup eingeschaltet haben.

 
 

EURE FAVORITEN