Wunderbare Szene: Aus diesem Grund rannte Nuri Sahin nach seinem Tor über den ganzen Platz

Matthias Biesel
Nuri Sahin feiert zusammen mit Roman Bürki seinen Treffer zum 1:0.
Nuri Sahin feiert zusammen mit Roman Bürki seinen Treffer zum 1:0.
Foto: Imago

Frankfurt. Viele Kritik durfte sich Roman Bürki in den letzten Tagen anhören. Zuletzt hatte der BVB-Keeper in der Champions League gegen Hapoel Nikosia gepatzt. Die Kritiker waren sich beinahe sicher: Bürki ist ab der Winterpause nur noch zweite Wahl. Eine neue Nummer Eins muss her.

Am Freitag stellte sich Borussia Dortmund eindeutig hinter den Schweizer. Die Verantwortlichen verlängerten seinen Vertrag bis 2022. Über die sozialen Medien freuten sich viele Mannschaftskollegen mit dem zuletzt viel gescholtenen Torhüter.

Sahin jubelt mit Bürki

Dass die Mannschaft hinter Bürki steht, bewies die feine Geste von Nuri Sahin nach dem 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. Nachdem das Mittelfeld-Ass eine Bartra-Vorlage verwandelte, machte er sich auf den Weg über das halbe Feld. Sein Jubellauf endete in den Armen von Bürki.

Borussia Dortmund: Bürki - Bartra, Weigl, Subotic, Toljan - Sahin - Castro, Götze - Pulisic, Philipp - Aubameyang.

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Russ, Hasebe, Abraham - Chandler, Gacinovic, Boateng, Willems -M. Wolf - Haller, Rebic.