Dortmund

Wie geht es weiter mit Borussia Dortmunds Supertalent Youssoufa Moukoko? FIFA überprüft Alter von Jugendspielern

Youssoufa Moukoko ist das großer Stürmer-Juwel beim BVB.
Youssoufa Moukoko ist das großer Stürmer-Juwel beim BVB.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Die Fußball-Weltverband FIFA wird bei der am Samstag beginnenden U17-WM in Indien das Alter der gemeldeten Spieler überprüfen.

Mit Hilfe von Bildern der Handgelenksknochen soll nachgewiesen werden, dass keiner der Akteure vor dem 1. Januar 2000 geboren wurde. Auch Deutschland hat sich für das Turnier qualifiziert.

---------------------

Mehr Themen:

BVB-Supertalent Youssoufa Moukoko begeistert mit nächster Tore-Gala

BVB-Talent Moukoko ballert deutsche U16 zum Sieg gegen Österreich

Zweifel am Alter von BVB-Juwel Moukoko: Vater wehrt sich wohl gegen Untersuchung

----------------------

FIFA kontrolliert die Handgelenke

Im August war Titelverteidiger Nigeria in der Qualifikation gescheitert, auch weil mehrere Akteure vor einem wichtigen Spiel den Test nicht bestanden hatten.

"Es liegt in der Verantwortung jedes Mitgliedsverbandes, sicherzustellen, dass seine Spieler den Altersvorgaben entsprechen. Die FIFA hat darüber hinaus entschieden, bei seinen U17-Turnieren MRI-Untersuchungen der Handgelenke vorzunehmen", wird ein FIFA-Sprecher von der Nachrichtenagentur AFP zitiert.

Der Fall des fünfmaligen U17-Weltmeisters Nigeria, der 2013 und 2015 den Titel geholt hatte, hatte zuletzt für Aufsehen gesorgt. Medienberichten zufolge bestanden gleich 26 Spieler aus dem Kader den Test nicht. Mittels der Magnetresonanztomografie kann das Alter mit 99-prozentiger Sicherheit bestimmt werden. Dort wird gezeigt, ob sich die Spieler noch im Wachstum befinden, wie es bei einem 17-Jährigen die Regel ist.

BVB-Juwel Moukoko entfachte Wirbel

In Deutschland hatte zuletzt der Fall des 12-jährigen Youssoufa Moukoko für Diskussionen gesorgt, der bereits in der U17 von Borussia Dortmund spielt und dem 17 Tore in acht Spielen gelangen. Das Alter des in Kamerun geborenen Stürmers wird stark angezweifelt.

Einen Test zur Überprüfung der Altersangabe lehnt sein Vater allerdings ab. Moukoko spielt derzeit noch für die deutsche U16-Nationalmannschaft und wird bei der U17-WM nicht teilnehmen. Spätestens beim seinem ersten großen FIFA-Turnier dürfte das Geheimnis um sein Alter aber gelüftet werden.

(sid/mh)

EURE FAVORITEN