Dortmund

Warum die Aubameyang-Suspendierung den BVB-Fans Hoffnung für das Revierderby macht

Wird sich gegen den VfB Stuttgart nicht das BVB-Trikot überstreifen: Der suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang.
Wird sich gegen den VfB Stuttgart nicht das BVB-Trikot überstreifen: Der suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang.
Foto: Foto: firo

Dortmund. Die Geschichten gleichen sich: November 2016: Pierre-Emerick Aubameyang fliegt nach Mailand und handelt sich eine Suspendierung ein.

November 2017: Pierre-Emerick Aubameyang reist nach Barcelona und handelt sich eine Suspendierung ein.

Ungeachtet der Gründe, die letztlich zur Suspendierung des Superstars geführt haben, macht den BVB-Fans eine Erfahrung aus der letzten Saison Hoffnung für das Revierderby gegen Schalke (25.11.2017, 15:30 Uhr).

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Ärger um Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund: Schuld soll ein Red Bull Team sein

Die Akte Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund: Diese Fehltritte erlaubte sich der BVB-Star schon

Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund suspendiert! Jetzt redet der BVB-Star: „Ich versteh's nicht“

-------------------------------------

Schießt sich Auba wieder den Frust von der Seele?

Denn nachdem Aubameyang im Vorjahr in der Champions League gegen Sporting Lissabon zum Zuschauen verurteilt war, meldete sich der BVB-Superstar beim nächsten Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV (5:2) gleich mit vier Toren und einer Torvorlage zurück. Auch beim darauf folgenden Topspiel gegen den FC Bayern München machte der Top-Torjäger mit seinem Treffer des Tages den Unterschied.

Eine vergleichbare Leistungsexplosion wünschen sich die BVB-Fans nun auch für das anstehende Revierderby.

Wiederholt sich die Geschichte?

Vor dem Derby gegen Schalke wartet allerdings noch das Duell gegen Tottenham Hotspur. Sollte Peter Bosz schon in der Champions-League wieder auf den Gabuner setzen, kann sich der Goalgetter schon gegen die Briten bereits den Frust von der Seele schießen.

Eine Woche später wartet dann das Revierderby. Vier Tore gegen Tottenham und das entscheidende Tor gegen Königsblau? Sollte sich die Geschichte wiederholen, wären die BVB-Fans schnell mit ihrem exzentrischen Superstar versöhnt.

 

EURE FAVORITEN