Dortmund

Warum Borussia Dortmunds aktive Fanszene jetzt doch Tickets für das Europa-League-Duell gegen den FC Salzburg kauft

BVB-Fans protestieren auf der Südtribüne gegen Red Bull als Hauptsponsor im Fußballgeschäft.
BVB-Fans protestieren auf der Südtribüne gegen Red Bull als Hauptsponsor im Fußballgeschäft.
Foto: imago

Dortmund. Schon bevor das Achtelfinale der Europa League ausgelost worden war, hatte die aktive Fanszene von Borussia Dortmund bereits ein mögliches Szenario durchgespielt.

Sollte der BVB gegen den FC Salzburg antreten müssen, würde das „Bündnis Südtribüne“ die Reise nach Österreich nicht antreten - aus Protest gegen Hauptsponsor Red Bull. Genau so verhalten sich weite Teile der BVB-Ultras auch bei Bundesliga-Partien gegen RB Leipzig.

„Echten Salzburger Fußball unterstützen“

„Wir können und werden Retortenclubs wie die aus Salzburg oder Leipzig nicht akzeptieren, da sie alle Werte mit Füßen treten, für die der Volkssport Fußball in unseren Augen steht und noch immer stehen sollte“, begründet das Bündnis sein Fernbleiben.

Doch will die aktive Fanszene nicht nur auf die Reise nach Österreich verzichten, sondern auch den „echten Salzburger Fußball“ unterstützen, wie es in einer Mitteilung des „Bündnis Südtribüne“ heißt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Fan-Boykott in der Europa League - aktive Fanszene reist nicht zu RB Salzburg

Borussia Dortmund bricht in der Europa League mit dieser Tradition - und begeistert damit die eigenen Fans

• Top-News des Tages:

FC Salzburg provoziert Borussia Dortmund nach Fanschal-Aktion mit diesem Slogan

Fans des FC Schalke 04 wüten gegen Ticketpreise in Hamburg - HSV wehrt sich gegen Vorwürfe

-------------------------------------

„Tradition schlägt jeden Trend!“

Wie das geht? Statt mit dem Bus nach Salzburg zu fahren, können die BVB-Fans jetzt eine symbolische Karte zum Preis von 10 Euro kaufen.

Der gesamte Erlös soll dann dem SV Austria zu Gute kommen. Das ist der Verein, der sich nach der Übernahme durch Red Bull zur Saison 2006/07 auf Fan-Initiative neu gegründet hatte - unter dem alten Vereinsname und in den traditionellen violett-weißen Vereinsfarben.

Wenn du dir so eine Karte kaufst, kannst du sie ab dem Heimspiel gegen Hannover 96 gegen ein gelbes T-Shirt mit der Aufschrift „Tradition schlägt jeden Trend!“ eintauschen.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen