Veröffentlicht inBVB

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund: Chance gewahrt! BVB siegt in Unterzahl dank IHM

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund: Chance gewahrt! BVB siegt in Unterzahl dank IHM

Wolfsburg gegen BVB
31. Bundesliga-Spieltag: Wolfsburg gegen den BVB! Foto: AFP

Wolfsburg. 

Es geht Schlag auf Schlag für Borussia Dortmund: Am Samstag muss der BVB in den Champions League Kracher gegen den VfL Wolfsburg.

Mit einem Sieg gegen den VfL Wolfsburg kann Borussia Dortmund nicht nur auf zwei Punkte an die Niedersachsen heranrücken. Der BVB könnte auch das Rennen um die Plätze drei bis fünf noch Mal richtig spannend machen. Verlieren verboten also!

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund: Kampf um die Champions League!

Wahrt der BVB seine Chance auf die Königsklasse? Die Rechnung ist ganz einfach. Gewinnt der BVB, bleibt es weiter spannend. Verliert die Borussia und Leverkusen gewinnt gleichzeitig gegen Frankfurt, dann hat der BVB nicht nur die Chance vertan den Rückstand zu Eintracht und Wolfsburg zu verkürzen, sondern verliert auch wertvolle Punkte Vorsprung auf Leverkusen.

Wir berichten live vom Spiel VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund und versorgen dich bereits vor dem Spiel mit allen wichtigen Informationen.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Haaland (12.), 0:2 Haaland (68.)

Besondere Vorkommnisse: Jude Bellingham (Gelb-Rot/59.)

——————————

Die Aufstellungen:

Wolfsburg: Casteels – Mbabu (65. Bialek), Lacroix, Brooks, Paulo Otavio – X. Schlager, Arnold – R. Baku, Philipp (65. Brekalo), Gerhardt (81. Mehmedi) – Weghorst

Dortmund: Hitz – Piszczek, Akanji, Can, Guerreiro – Dahoud, Bellingham – Reyna (69. Hazard), Reus (81. Meunier), Sancho (60. Delaney) – Haaland

——————————

Abpfiff: Der BVB gewinnt in Unterzahl gegen Wolfsburg mit 2:0 und wahrt die Chance auf die Champions League! Der Rückstand auf die Wölfe beträgt nur noch zwei Punkte. Frankfurt ist nur noch einen Punkt vor, ist aber gleich noch gegen Leverkusen gefordert.

86. Minute: Wolfsburg wird noch mal alles nach vorne. Schlager versucht es aus der Distanz, aber zu harmlos.

78. Minute: Jetzt ist Haaland zweistellig! Der Angreifer erzielte in zehn Spielen, zwei oder mehr Tore.

73. Minute: Nächste Riesenchance für den BVB! Haaland steigt bei einer Freistoßflanke am Höchsten, köpft aber über den Kasten.

68. Minute: Toooor für den BVB!

Was würde der BVB nur ohne Haaland machen? Dahoud erkämpft am eigenen Sechszehner den Ball, spielt direkt steil auf Haaland. Der Norweger enteilt allen und netzt eiskalt zum 2:0 ein!

60. Minute: Terzic reagiert sofort. Delaney kommt für Sancho.

59. Minute: Gelb-Rot für Bellingham!

Oh das ist bitter! Jude Bellingham muss mit Gelb-Rot vom Platz! Der Engländer stoppt einen Konter und sieht zurecht die Gelbe Karte. Schon früh in Hälfte eins war er das erste Mal verwarnt worden.

53. Minute: Nach einer Ecke köpft Akanji den Ball auf den Kasten, Arnold rettet in letzter Sekunde auf der Linie! Der BVB wird stärker.

50. Minute: Haaland hat die Möglichkeit zum 2:0. Der Norweger enteilt Brooks und zieht voll ab. Der Schuss ist zu zentral, Casteels kann parieren.

46. Minute: Wolfsburg macht da weiter, wo es aufgehört hat. Baku bringt den Ball zu Weghorst, der sofort abschließt. Der Schuss fliegt knapp über den Kasten.

46. Minute: Weiter geht’s! Keine Veränderungen zur Pause.

Halbzeit: Pause in Wolfsburg. Der BVB führt schon leicht schmeichelhaft mit 1:0.

45. Minute: Jetzt ist auch mal wieder Dortmund vor dem Tor der Wölfe aufgetaucht. Der BVB spielt es aber zu kompliziert. Es bleibt bei einem Torschuss.

38. Minute: Baku spielt einen schönen Pass auf Gerhardt, der im Strafraum direkt abzieht, aber nur das Außennetz trifft.

32. Minute: Borussia Dortmund hat erst einen Abschluss zu verzeichnen – den Treffer von Haaland.

28. Minute: Der BVB liegt zwar in Führung, doch sicher ist das noch nicht. Die Wölfe machen Druck, pressen früh. Ohne Hummels wirkt die Dortmunder Abwehr wackelig. Schon jetzt hat Wolfsburg so viele Schüsse abgegeben wie Union Berlin (5) am Mittwoch.

20. Minute: Warnschuss der Wölfe! Gehardt zieht aus der Distanz ab, Hitz kann im Nachgreifen aber parieren.

12. Minute Tooooor für den BVB!

Der BVB führt! Baku spielt einen kapitalen Fehlpass, Erling Haaland sprintet dazwischen und bleibt vor Casteels eiskalt. Das ging einfach!

8. Minute: Die erste Großchance gehört den Gastgebern! Nach einem Einwurf trudelt der Ball durch den BVB-Strafraum, Otavio kommt frei zum Abschluss, ist aber etwas überrascht und verzieht.

6. Minute: Borussia Dortmund versucht direkt die Spielkontrolle zu übernehmen, macht früh Druck – bislang ohne Erfolg.

Anpfiff: Los geht’s in Wolfsburg!

15.24 Uhr: „Wir brauchen Mut und Optimismus“, sagt Sebastian Kehl, der nochmal klarstellt, das heute ein Sieg her muss.

15.07 Uhr: Edin Terzic will sich vor dem Spiel nicht in die Karten gucken lassen. Ob er nach dem Ausfall von Hummels mit Dreier- oder Viererkette spielen lässt, verrät er nicht. „Das weiß ich noch nicht. Da müssen sie sich gedulden“, erklärte Terzic am Sky-Mikrofon.

14.58 Uhr: Die BVB-Fans dürfen schon vor dem Spiel einmal jubeln: Die U23 führt im Derby gegen den FC Schalke 04 mit 3:1. Damit gehen die Amateure einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

14.49 Uhr: Beim VfL Wolfsburg gibt es keine Überraschungen:

  • Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio – X. Schlager, Arnold – R. Baku, Philipp, Gerhardt – Weghorst

14.30 Uhr: Die Aufstellung von Borussia Dortmund ist da!

  • Dortmund: Hitz – Piszczek, Akanji, Can, Guerreiro – Dahoud, Bellingham – Reyna, Reus, Sancho – Haaland

14.23 Uhr: Aktuell ist die U23 von Borussia Dortmund im kleinen Derby gegen den FC Schalke 04 gefordert. Nach 23 Minuten führt der BVB durch den Treffer von Wanner (8.) und steuern Richtung Aufstieg in die 3. Liga. Mit dabei ist übrigens Ansgar Knauff. Er wird also in Wolfsburg nicht mitwirken.

+++ Borussia Dortmund: Heftige CL-Kritik – Zorc kontert emotionale Gündogan-Botschaft +++

13.34 Uhr: Das erste Spiel am 31. Spieltag hat bereits gestern Abend stattgefunden. Der 1. FC Köln besiegte den FC Augsburg mit 3:2 und sammelte wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

——————————

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 24.04.21, 15.30 Uhr
  • Ort: Volkswagen Arena (Wolfsburg)
  • Hinspiel: 2:0 für Borussia Dortmund

——————————

11.45 Uhr: Für Trainer Edin Terzic gab’s jetzt viel Applaus für einen spektakulär unspektakulären Auftritt. Hier erfährst du mehr!

Samstag, 10.18 Uhr: Matchday! Der 31. Spieltag steht an und der BVB braucht unbedingt einen Sieg, um die Chance auf die Champions League noch zu wahren.

22.30 Uhr: Ist Wolfsburg ein Endspiel? Terzic sieht es zweigeteilt: Verliert der BVB, ist die Aufholjagd auf die Wölfe sicher verloren. Doch eine zeitgleiche Niederlage von Frankfurt würde eine Resthoffnung auf die Champions League lassen, so der BVB-Coach.

21.41 Uhr: Die Fans hoffen derweil auf eine Rückkehr von Thomas Delaney. Der Däne fehlt wegen Achillessehnen-Problemen, könnte gegen Wolfsburg aber womöglich zurückkehren. Das wäre wichtig, denn im Defensivverbund fehlt einiges an Personal.

19.07 Uhr: Nach der Hummels-Sperre droht dem BVB gleich das nächste Unheil. Auch Akanji geht mit vier gelben Karten vorbelastet durch die Welt. Bei den nach Wolfsburg anstehenden Liga-Aufgaben Leipzig, Mainz und Leverkusen scheint der nächste Ausfall eine Frage der Zeit.

16.50 Uhr: Wird Jadon Sancho gegen die Wölfe wieder eine Option für die Startelf sein? Dazu äußerte sich Edin Terzic auf der PK war dem Spiel. Sancho habe die Partie gegen Union Berlin gut verkraftet. Gegen die Hauptstädter kam er in der 59. Minute und wirbelte direkt wieder so, als wäre er nicht weg gewesen.

Dennoch steht hinter einem 90-Minuten-Einsatz am Wochenende ein Fragezeichen. „Das werden wir sehen“, erklärte Terzic. Viel hänge auch vom Abschlusstraining am Freitag ab. Dennoch betont Terzic: „Es ist immer eine Option, das Spiel mit ihm zu verändern. Das werden wir uns offenhalten.“

13.50 Uhr: Wolfsburg war zuletzt ein Lieblingsgegner des BVB. Von den vergangenen elf Begegnungen gewann Dortmund zehn Stück! Ein Mal trennte man sich 0:0 Unentschieden (14.01.2018). Der letzte Wolfsburger Sieg in der Bundesliga war am 16. Mai 2015. Für den VfL trafen damals Daniel Caligiuri und Naldo. Pierre-Emerick Aubameyang schoss per Elfmeter den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Zwei Wochen später trafen sich beide Teams übrigens nochmal im DFB-Pokal-Finale. Auch das gewann Wolfsburg mit 3:1.

10.52 Uhr: Beim BVB-Sieg gegen Union Berlin (2:0) war Marco Reus der Matchwinner. Doch der Zoff um den Elfmeter zum 1:0 brachte Marco Reus viel Kritik ein. Der Kapitän wurde sogar angefeindet. Hier liest du mehr.

08.06 Uhr: Dahoud hatte am Mittwoch gegen Union Berlin nur auf der Bank gesessen.

08.05 Uhr: Wie genau der schwere Verlust aufgefangen werden soll, ist noch nicht klar. Allerdings könnte Emre Can für Mats Hummels in die Innenverteidigung rücken. Die freigewordene Stelle im Mittelfeld könnte dann Mo Dahoud übernehmen.

08.03 Uhr: Verzichten muss Trainer Edin Terzic auf Innenverteidiger Mats Hummels, der wegen seiner fünften gelben Karte gesperrt fehlt.

08.01 Uhr: Borussia Dortmund will den nächsten wichtigen Sieg im Kampf um die Champions League holen. In Wolfsburg wartet ein direkter Konkurrent. Gewinnt der BVB, wird es nochmal richtig spannend im Rennen um die Plätze drei bis fünf.

——————————

Top-BVB-News:

Jadon Sancho feiert Comeback und schreibt gleich BVB-Geschichte! DAS schaffte keiner vor ihm

BVB-Fans jubeln: Auf diese Ankündigung hat Borussia Dortmund lange gewartet

Borussia Dortmund: „Heuchler“ – Fans mit heftigen Vorwürfen

——————————

07.56 Uhr: Wir werfen mit dir einen Blick auf die Ausgangslage vor diesem wichtigen Spiel um die Königsklasse.

Das so ist die Tabelle vor dem 31. Spieltag im Kampf um Europa:

  • 3. VfL Wolfsburg – 57 Punkte
  • 4. Eintracht Frankfurt – 56 Punkte
  • 5. Borussia Dortmund – 52 Punkte
  • 6. Bayer Leverkusen – 47 Punkte

* Platz drei und vier qualifiziert direkt für die Champions League. Fünf für die Europa League, sechs für die Europa-Conference-League-Play-offs.

Freitag, 07.30 Uhr: Guten Morgen und herzlich Willkommen zu dem Live-Ticker der Begegnung VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund. Wir halten dich hier vor und während des Spiels auf dem Laufenden.