VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund: Reus-Treffer reicht zum BVB-Sieg gegen zähe „Wölfe“

Marco Reus ist per Kopf zur Stelle.
Marco Reus ist per Kopf zur Stelle.
Foto: Imago

Wolfsburg. Borussia Dortmund arbeitet an einer neuen Siegesserie. Im Duell Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg siegte der BVB mit 1:0.

Mit neun Änderungen im Vergleich zum Pokalduell gegen Union Berlin startet Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg. Akanji kehrte nach Verletungspause direkt in die Startelf zurück.

Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg: Reus-Treffer reicht zum Sieg

Nach ausgeglichener Anfangsphase ging der BVB nach 26 Minuten in Führung. Nach einer Sancho-Flanke köpfte Delaney quer, dann war Reus zur Stelle und nickte zum 1:0 ein.

Der BVB dominierte die 90 Minuten, Wolfsburg kam nur punktuell gefährlich vors Tor. Arnolds Schuss strich knapp am Tor vorbei (57.)

Wolfsburger Maxi Arnold sagte nach dem Spiel am Sky-Mikro: „Es war ordentlich. Wir hätten ein bisschen besser spielen können, etwas ruhiger. War eine ordentliche Leistung, mehr auch nicht.“ Er haderte vor allem mit den nicht gegebenen Elfmetern: „Ich weiß nicht, was die für eine Fußball Erfahrung haben. Ich bin Fußballer und weiß, dass ein kleiner Trikotzupfer reicht.“

Aufstellungen:

VfL Wolfsburg: Casteels – William, Tisserand, Brooks, Roussillon – Arnold – Rexhbecaj, Gerhardt – Ginczek, Brekalo – Weghorst

Borussia Dortmund: Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Guerreiro – Witsel, Delaney – Larsen, Reus, Sancho – Alcacer

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

90. Minute: Schlusspfiff. Es bleibt beim 1:0.

87. Minute: Wolfsburg hat die Chance - Brooks trifft das Tor nicht, wurde leicht gehalten. Aber kein Elfmeter.

84. Minute: Schlecht ausgespielter Konter von Reus. Er zögert zulange, dann steht Delaney im Abseits.

79. Minute: Fast die Vorentscheidung: Jacob Bruun Larsen zirkelt das Leder mit dem rechten Fuß knapp am linken Pfosten vorbei.

78. Minute: Sancho und Alcacer gehen raus. Philipp und Pulisic sollen frischen Wind in die BVB-Offensive bringen.

73. Minute: Bürki lässt einen Schuss prallen, Ginczek geht zum Kopfball hoch und bekommt die Faust von Bürki zu spüren. Doch der Keeper trifft auch den Ball.

57. Minute: Arnolds Schuss geht knapp am Kasten vorbei, Wolfsburg wird stärker.

54. Minute: Der VfL reklamiert Handspiel. Brooks hatte zuvor die Großchance per Kopf, doch Bürki ist zur Stelle. Brooks hatte aus kurzer Distanz Zagadou an die Hand geköpft - richtige Entscheidung hier kein Elfmeter zu geben.

51. Minute: Der BVB hat das Geschehen bisher weiter im Griff. Delaney zieht aus 16 Metern ab, weit drüber.

46. Minute: Es geht weiter. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

45. Minute: Großchance kurz vor der Pause. Reus und Alcacer stochen aus kurzer Distanz, doch immer ist ein Wölfe-Bein im Weg. Dann ist Pause.

1:0 für den BVB!

26. Minute: Das Tor zählt! Sancho flankt, Delaney legt mit einem verunglückten Kopfball quer - und Reus ist zur Stelle.

3. Minute: Erste kleine Doppelchance für den BVB. Brooks klärt eine Guerreiro-Flanke, die fällige Ecke köpft Zagagou übers Tor.

1. Minute: Der Ball rollt. Der BVB startet in Gelb, Wolfsburg in Grün.

15.18 Uhr: Neun Spieler wechselt Lucien Favre im Vergleich zum Pokalduell. Nur Hakimi und Zagadou bleiben in der ersten Elf übrig.

14.55 Uhr: Neben Akanji kehrt auch Toljan in den Kader zurück. Nicht dabei ist Marius Wolf. Auch Mario Götze fehlt verletzt.

14.40 Uhr: Aus dem Lazarett in die Startelf - so könnte man die Manuel Akanjis Situation zusammenfassen. Der Schweizer war mit Hüftproblemen zuletzt wochenlang ausgefallen. Heute gibt er sein Comeback - und startet gleich von Beginn. Das ist wohl auch den Abwehrssorgen von Lucien Favre geschuldet. Mit Diallo, Schmelzer und Piszczek fallen drei Verteidiger aus.

12.25 Uhr: Gegen Union Berlin hatte Lucien Favre unter der Woche noch kräftig rotiert. Am Samstag dürften Sancho, Reus, Witsel und Bürki wieder in die Startelf zurückkehren.

12.00 Uhr: Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker für die Partie VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund.

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 3.11.2018, 15.30 Uhr
  • Stadion: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
  • Schiedsrichter: Daniel Siebert
 
 

EURE FAVORITEN