Furiose 25 Minuten: Borussia Dortmund überrollt den VfB Stuttgart – und baut die Tabellenführung vorerst aus

Borussia Dortmund glänzt beim VfB Stuttgart und gewinnt 4:0.
Borussia Dortmund glänzt beim VfB Stuttgart und gewinnt 4:0.
Foto: imago/Jan Huebner

Stuttgart. Borussia Dortmund hat beim VfB Stuttgart einen weiteren überzeugenden Sieg eingefahren. Der Tabellenführer siegte beim Schlusslicht 4:0 (3:0), verzauberte seine Fans vor allem mit einer bärenstarken ersten Halbzeit.

Jadon Sancho (3.) brachte Borussia Dortmund in Führung. Nach Vorarbeit von Marco Reus versenkte er – doppelt abgefälscht – den Ball zur Blitzführung im Netz. Für den VfB unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl natürlich der schlimmstmögliche Start ins Heimspiel.

Borussia Dortmund überrollt VfB Stuttgart in Halbzeit 1

Zunächst wirkten die Schwaben wenig beeindruckt, doch die Verunsicherung stieg mit jedem Fehlpass. Das wusste Borussia Dortmund natürlich für sich zu nutzen. Marco Reus legte in der 22. Minute nach. Er leitete den Spielzug selber ein, spielte einen Doppelpass mit Lukasz Piszczek und schloss zum 2:0 ab.

In der stärksten BVB-Phase dauerte es nur knapp zwei Minuten, bis Paco Alcacer das 3:0 markierte. Ein katastrophaler Bock von Weltmeister Benjamin Pavard, der einen Freistoß in der eigenen Hälfte in Alcacers Fuß spielte, leitete den vorentscheidenden Angriff ein. Paco Alcacer hatte wenig Mühe, allein auf das VfB-Tor zuzulaufen und mit einem gefühlvollen Lupfer ins lange Eck abzuschließen.

VfB Stuttgart kommt wütend aus der Kabine

Bis zum Halbzeitpfiff war der VfB Stuttgart nur noch auf Schadensbegrenzung bedacht. Erst nach dem Seitenwechsel kam die nötige Aggressivität hinzu, um Borussia Dortmunds Hintermannschaft in die Bredouille zu bringen.

Mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch wurden die Schwaben immer gefährlicher, BVB-Schlussmann Roman Bürki hatte teils große Mühe, seinen Kasten sauber zu halten. Doch der BVB erarbeitete sich die Spielanteile zurück, brach damit den Willen der Stuttgarter und legte am Ende sogar noch nach.

In einer Kooperation zweier Joker schickte Christian Pulisic Maximilian Philipp steil, der allein vor Ron-Robert Zieler die brutale Variante wählte und mit dem Vollspann versenkte (85.).

Borussia Dortmund glänzt beim VfB Stuttgart

Mit einem einseitigen 4:0-Auswärtssieg bleibt Borussia Dortmund fast schon „einsamer“ Spitzenreiter der Bundesliga. Vorerst trennen den BVB vier Punkte von Rang 2. Viel mehr dürfte sich Trainer Lucien Favre aber über einen weiteren glanzvollen Auftritt freuen.

Beruhigend für die BVB-Fans: Dortmund kann es auch in der 1. Halbzeit. Und ein kleiner Trost für die Fans des VfB Stuttgart: Trotz Pleite sind die Schwaben nicht mehr Tabellenletzter.

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund – der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlusspfiff: Gräfe quält die VfB-Fans nicht weiter und pfeift pünktlich ab

85.: TOOOOOOOOR für Borussia Dortmund! Einer geht noch rein: Maximilian Philipp wird von Christian Pulisic geschickt, geht auf Zieler zu und entscheidet sich für die brachiale Variante. Mit dem Vollspann haut er den Ball zum 4:0 ins Tor!

84.: Kurios: Emilio Insua haut in wenigen Minuten zweimal eine Ecke über die Grundlinie zurück ins Feld - zweimal Abstoß.

80.: Kapitän Marco Reus verlässt das Spielfeld. Der Torschütze wird von Mario Götze ersetzt.

79.: Der BVB hat sich die nötigen Spielanteile zurückgeholt, um das Ergebnis souverän zu verwalten. Die Schwaben scheinen resigniert zu haben.

71.: Stuttgart schießt immer wieder auf das Tor von Roman Bürki. Doch inzwischen wirkt das nicht mehr wirklich gefahrbringend.

66.: Favre wechselt: Der wiedergenesene Christian Pulisic ersetzt Jacob Bruun Larsen.

60.: Borussia Dortmund verwaltet den Spielstand bis auf wenige Gefahrensituationen nun geschickt. Wie lange hält die Stuttgarter Wut? Und wie lange lässt Schiedsrichter Gräfe die teils bösen Fouls noch durchgehen?

52.: Der VfB Stuttgart jetzt mit wütendem Powerplay und dicken Chancen. Bürki ist immer wieder gefordert, hält seinen Kasten aber sauber. Noch.

48.: Der VfB jetzt deutlich aggressiver. Und Gentner mit einer Riesen-Chance! Nach einer Ecke kommt er rund vier Meter vor dem Tor frei zum Schuss – und peitscht die Kugel weit drüber.

46.: Die Stuttgarter früh zurück aus der Kabine, jetzt läuft die zweite Hälfte.

45.: Pause in Stuttgart. Die VfB-Fans verabschieden ihre Spieler mit Pfiffen in die Kabine, die BVB-Fans reiben sich weiter die Freudentränen aus den Augen. Das war eine Machtdemonstration!

43.: Da hätte es fast wieder geklingelt: Hakimi flankt auf Alcacer, der wenige Meter vor dem Tor den Ball um Haaresbreite verpasst. Das wäre das 4:0 gewesen.

41.: Immerhin: Der VfB hat sich insoweit wieder gefangen, als dass zumindest ein Ansatz von Spielkontrolle zurück ist. Doch die nächste Offensivwelle des BVB scheint in der derzeitigen Super-Form eine Frage der Zeit.

35.: Wird es ein erneutes Schützenfest des BVB? Stuttgart jetzt schwer verunsichert und schon jetzt nur noch auf Schadensbegrenzung fokussiert.

25.: TOOOOOR für Borussia Dortmund! Keine zwei Minuten nach dem 2:0: Benjamin Pavard spielt einen Freistoß in der eigenen Hälfte katastrophal in den Fuß von Paco Alcacer. Der Spanier geht allein aufs Stuttgarter Tor zu und schließt wunderschön mit einem Lupfer ins lange Eck ab. Wahnsinn! 3:0!

22.: TOOOOOR für Borussia Dortmund! Und da ist es auch schon passiert. Maco Reus macht das Spiel schnell, spielt einen Doppelpass mit Lukasz Piszczek und macht die Murmel am Ende selber rein. 2:0 für den BVB!

22.: Das Heimteam hat derzeit spielerisch die Oberhand. Doch die brutale Konterstärke des BVB ist nie zu unterschätzen – deshalb kann der VfB nicht mehr Risiko gehen.

14.: Bemerkenswert: Der Tabellenletzte lässt sich vom schlimmstmöglichen Auftakt wenig beeindrucken. Die Stuttgarter halten dagegen, arbeiten sich nach vorne – ohne aber zu vielen Chancen zu kommen.

8.: Gentner! Der Kapitän des VfB Stuttgart köpft eine Ecke gefährlich aufs Tor. Roman Bürki kriegt die Hände hoch und wehrt den Ball ab.

3.: TOOOOR für Borussia Dortmund! Marco Reus marschiert über die linke Seite, seine Hereingabe wird abgefälscht und landet genau vor den Füßen von Jadon Sancho. Der Youngster bringt den BVB mit einem Blitztreffer in Führung. Was für ein Auftakt für Borussia Dortmund.

1. Minute: Anpfiff! Das Spiel ist freigegeben.

15.30 Uhr: Die VfB-Spieler heizen die Fans vor dem Anpfiff noch einmal an. Der Zusammenhalt in Stuttgart scheint trotz Krise zu stimmen. Auch die Dortmunder Spieler gehen noch einmal vor die Gästekurve.

15.20 Uhr: Sebastian Kehl kurz vor Spielbeginn: „Es ist ungewiss, in welcher Konstellation und Formation der VfB unter Markus Weinzierl gegen uns antreten wird.“ Den Trainerwechsel beim Schlusslicht sieht der Leiter der Lizenzspielerabteilung freilich nicht gerade als Vorteil für seinen BVB.

15.13 Uhr: Kur vor Anpfiff wird bekannt: Borussia Dortmund zieht die Kaufoption für Paco Alcacer. Das gab der FC Barcelona auf seiner Mitgliederversammlung bekannt. Alle Details zum Transfer findest du hier.

14.51 Uhr: Die Aufstellung lüftet die Frage, wer aktuell Backup des verletzten Manuel Akanji ist: Dan-Axel Zagadou vertritt ihn in der Innenverteidigung. Überraschender ist der Startelf-Einsatz von Hakimi, der am Diestag mit der marokkanischen Nationalmannschaft auf den Komoren spielte und deshalb einen frischen 8000-Kilometer-Flug nach Dortmund in den Knochen hat.

+++ VfB Stuttgart - Borussia Dortmund im Livestream: So einfach geht's +++

14.26 Uhr: Nun steht die Aufstellung des BVB fest. Trainer Lucien Favre sorgt für keine Überraschungen.

Es spielen: Bürki - Piszczek, Zagadou, Diallo, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Bruun Larsen - Alcacer

14.20 Uhr: Der BVB ist in der Mercedes-Benz-Arena angekommen!

12.38 Uhr: Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart trafen in der Bundesliga übrigens schon 98 mal aufeinander. Bisher liegt der VfB Dabei vorne. Die Stuttgarter gewannen 39 Spiele, der BVB nur 35.

8.59 Uhr: Kann Borussia Dortmund die Tabellenspitze verteidigen? Gegen den VfB Stuttgart ist der BVB jedenfalls der große Favorit. Erstmal müssen die Fans des BVB es aber ins Stadion schaffen. Borussia Dortmund macht deshalb noch einmal auf Einschränkungen im Stuttgarter Bahnverkehr aufmerksam:

Aufstellungen:

VfB Stuttgart: Zieler - Maffeo , Baumgartl , Pavard , Insua - Ascacibar - Castro , Gentner - Er. Thommy , Gonzalez - Gomez

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek , Diallo , Zagadou , Hakimi - Witsel , Delaney - Sancho , Reus , Bruun Larsen - Paco Alcacer

Spieldaten:

  • Anstoß: Samstag, 20.10.2018, 15.30 Uhr
  • Stadion: Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
  • Schiedsrichter: Manuel Gräfe

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund: Die vergangenen 5 Duelle

  • 8.4.2018, Bundesliga
    Dortmund – Stuttgart 3:0
  • 17.11.2017, Bundesliga
    Stuttgart – Dortmund 2:1
  • 23.4.2016, Bundesliga
    Stuttgart – Dortmund 0:3
  • 9.2.2016, DFB-Pokal
    Stuttgart – Dortmund 1:3
  • 29.11.2015, Bundesliga
    Dortmund – Stuttgart 4:1
 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen