Dortmund

Usain Bolt zurück bei Borussia Dortmund! Sprinter wird zum Dauergast - das steckt hinter der Zusammenarbeit

Sprint-Star Usain Bolt trainiert beim BVB

Sprint-Legende Usain Bolt hat am Freitag an einem Probetraining beim BVB teilgenommen.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Der Auftritt von Usain Bolt bei Borussia Dortmund war offenbar mehr als nur eine einmalige PR-Aktion.

Der Sprint-Star wird demnächst wohl zum Dauergast beim BVB-Training. „Ich komme in den nächsten Wochen zurück nach Dortmund und arbeite dort weitere drei Wochen“, sagte der Jamaikaner im Interview mit der australischen Zeitung „Herald Sun Sport“.

Usain Bolt will bei Borussia Dortmund durchstarten

Bolt weiter: „Ich will mich beweisen. Ich will schauen, auf welchem Level ich bin, was ich machen muss, und ob ich es schaffen kann.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Bolt über BVB-Training: „Ich nehme das sehr ernst“

Seine erste Einheit beim BVB während der Länderspielpause im März sei keine Scherzaktion gewesen (so urteilte Peter Stöger über das Bolt-Training beim BVB). „Ihr glaubt vielleicht, dass ich das alles nur zum Spaß mache. Aber ich nehme das sehr ernst“, so Bolt.

+++ Salif Sané zum FC Schalke 04: Darum wäre der Transfer für die Schalker so ein großer Gewinn +++

Der Olympiasieger weiter: „Ich weiß, dass ich es schaffen kann, weil ich hart und entschlossen arbeite.“

Die lebende Leichtathletik-Legende

Bolt ist einer der erfolgreichsten Sprinter aller Zeiten. Er gewann acht olympische Goldmedaillen und elf Mal Gold bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften.

+++ FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund: Mit diesen Videos bringen die Vereine ihre Fans in Derby-Stimmung +++

Auf den Sprintdistanzen über 100 und 200 Meter war er in den vergangenen zehn Jahren das Maß aller Dinge. Bei den vergangenen drei Olympischen Spielen sowie bei den Weltmeisterschaften 2009, 2013 und 2015 holte er jeweils Gold auf beiden Strecken. Zudem hält er auf den beiden Distanzen jeweils den Weltrekord.

Seit seinem Rücktritt aus der Leichtathletikwelt träumt er von einer Karriere als Fußballprofi. Vor Jahren waren bereits Gerüchte über ein Probetraining bei Borussia Dortmund kursiert. Weil mit Pierre-Emerick Aubameyang einer der schnellsten Sprinter unter den Fußballern beim BVB gespielt hatte, sollte Bolt sich beim BVB ein Laufduell mit dem Gabuner liefern.

Aubameyang spielt zwar mittlerweile für den FC Arsenal. Dennoch ist Bolt beim BVB ein willkommener Gast.

 
 

EURE FAVORITEN