Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé bei Barca vor dem Aus – warum Borussia Dortmund profitiert

Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé steht beim FC Barcelona angeblich vor dem Aus.
Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé steht beim FC Barcelona angeblich vor dem Aus.
Foto: imago images /ZUMA Press

Barcelona. Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé machte sich schon bei Borussia Dortmund keine Freunde, als er abseits des Platzes immer wieder negativ auffiel.

2017 erstreikte er sich schließlich den Wechsel zu seinem Traumklub FC Barcelona. Doch wer dachte, dass sich das Verhalten von Ousmane Dembélé dort ändern würde, wurde schnell eines Besseren belehrt: Immer wieder leistete er sich Fehltritte, ließ das Training sausen oder erschien zu spät oder gar nicht zum Spiel.

--------------------------------------------

Das ist Ousmane Dembele:

  • Geboren am 15. Mai 1997 in Vernon, Frankreich
  • 2014 bis 2016: Stade Rennes
  • 2016 bis 2017: Borussia Dortmund
  • seit 2017: FC Barcelona
  • 2018: Weltmeister mit Frankreich

--------------------------------------------

Ousmane Dembélé: Streit vor Pokalfinale

Wie die spanische Sportzeitung „AS“ berichtet, soll er nun erneut negativ aufgefallen sein: In der Woche vor dem Finale des spanischen Pokals Copa del Rey, in dem der FC Barcelona dem FC Valencia 2:1 unterlag, sei Ousmane Dembélé mehrmals zu spät zum Training erschienen.

Zwar habe der 22-Jährige eine Ausrede parat gehabt und angegeben, ihm sei erlaubt worden, wegen einer Oberschenkelverletzung individuell mit einem Physiotherapeuten arbeiten zu dürfen. Von Seiten des Klubs heiße es aber: Der Trainingsplan habe ausnahmslos für das gesamte Team gegolten.

Zusammen mit Disziplinlosigkeiten aus der Vergangenheit kommt einiges zusammen, weshalb Ousmane Dembéle bei den Katalanen nun vor dem endgültigen Aus stehen soll.

------------------------------------------------------

Weitere News von Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Ömer Toprak spricht über Unfall, bei dem er fast gestorben wäre

Borussia Dortmund: Legenden gegen FC Liverpool – diese Szene bringt Weidenfeller auf die Palme

Thorgan Hazard: Mit dieser Aussage über Borussia Dortmund wird er große Wut auf sich ziehen

------------------------------------------------------

So könnte Borussia Dortmund von dem Aus profitieren

Dem Bericht zufolge habe Barca Ousmane Dembélé vor ein Ultimatum gestellt: Erlaubt er sich einen weiteren Fehltritt, zieht der Verein die Reißleine und verkauft den Offensivmann aus Frankreich.

Verkauft Barcelona seinen Star tatsächlich, so bekäme der BVB eine stattliche Zahlung. Im Falle eines Wechsel müssten die Katalanen auf einen Schlag alle vereinbarten Sonderzahlungen locker abdrücken. Das berichtete die „Welt“. In spanischen Medienberichten ist zudem die Rede davon, dass der Verein 100 Millionen Euro für die Skandalnudel haben möchte.

20 Millionen Euro davon würden Borussia Dortmund zustehen. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN