Dortmund

Über Borussia Dortmund sagt Marcel Reif: Darum ist Mario Götze das Sinnbild der BVB-Probleme

Marcel Reif sieht in Mario Götze das Symbolbild der Dortmunder Formschwäche.
Marcel Reif sieht in Mario Götze das Symbolbild der Dortmunder Formschwäche.
Foto: imago sportfotodienst

Dortmund. Borussia Dortmund ist in dieser Saison (noch) ein ganzes Stück von der Form der vergangenen Jahre entfernt.

Speziell in der Offensive wirkt das BVB-Spiel nicht so zielstrebig wie in den Meisterjahren 2011 und 2012 oder in der Champions-League-Final-Saison 2013. Peter Stöger hat die Defensiv-Arbeit der Borussia zwar im Vergleich zu der Pleitenserie unter Vorgänger Peter Bosz stabilisiert. Doch im Angriff fehlt den Dortmundern aktuell oft der nötige Punch.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Spielabbruch nach Eklat in Essener Kreisliga A! Schiedsrichter attackiert: „Du schwarze Sau kommst hier nicht mehr von der Anlage runter“

Riesen-Wirbel um BVB-Treffer! Diese Szene entlarvt die nächste Schattenseite des Videoschiedsrichters

• Top-News des Tages:

RB Leipzig – Borussia Dortmund: RB-Fans zeigen seltsame Choreo – und ganz Fußball-Deutschland bricht in Gelächter aus

Spiel beim FC Schalke 04: Erst masturbierte er im Gästeblock! Heftiges Video zeigt: Dann schlug er einem Polizisten ins Gesicht

-------------------------------------

Reus: „Machen zu wenige Tore“

„Wir wissen, dass wir nicht die Anzahl an Chancen haben, wie wir sie mal hatten“, gibt auch Marco Reus zu: „Wir haben in der Mannschaft intensiv darüber gesprochen, dass wir vorne einfach zu wenige Tore machen momentan.“

Wo liegen die Gründe für die Ladehemmung im BVB-Angriff? Marcel Reif meint, eine Erklärung gefunden zu haben. Der frühere TV-Kommentator glaubt, dass unglückliche Rückholaktionen des BVB das Hauptproblem seien. Nuri Sahin, Shinji Kagawa und Mario Götze seien beim BVB einst wichtige Leistungsträger gewesen. Nach ihren Abgängen und den folgenden Comebacks zur Borussia liefen sie jedoch ihrer Form meilenweit hinterher.

Reif: „An Götze kannst du es ganz gut festmachen“

„Sahin ist zwar ein toller Typ, ich mag den richtig gerne. Aber in der Position, die er spielen soll, hat er seine Defizite, und daran wird sich auch nichts mehr ändern“, sagte Reif im Sport1-Talk „Doppelpass“ und führte fort: „Kagawa ist längst nicht mehr der, der er mal war."

Dann kam Reif zum seiner Meinung nach entscheidenden Punkt: „An Götze kannst du es ganz gut festmachen. Es sind Dinge, die haben nicht funktioniert. Wir denken doch alle, dass Götze ein Jahrzehnt-Kicker ist. Doch er kriegt es nicht mehr auf die Spur. Ob das eine gute Idee war, dass er zurück nach Dortmund gehen soll, und dann soll wieder alles von alleine funktionieren?“

Reif weiter: „Es hat nicht funktioniert. Und somit haben sie im Kader einige große Namen, auf die man ganz genau schaut, auch André Schürrle. Und dann müssen sie sich fragen, ob da nicht langsam ein größerer Umbruch her muss.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN