Dortmund

Borussia Dortmund: Thorgan Hazard zum BVB? Diese Worte von Gladbach-Manager Max Eberl lassen tief blicken

Max Eberl lässt keine Fragen mehr offen: Thorgan Hazard steht kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund.
Max Eberl lässt keine Fragen mehr offen: Thorgan Hazard steht kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund.
Foto: ZDF

Dortmund. Das Gerücht schwelt seit Längerem, jetzt scheint alles klar: Borussia Dortmund wird zur nächsten Saison Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach verpflichten.

Dass der belgische Stürmer die Gladbacher zum Saisonende verlassen wird, hatte Manager Max Eberl bereits bestätigt. „Wir haben Thorgan schon vor längerer Zeit signalisiert, dass wir mit ihm verlängern möchten, aber darauf ist er nicht eingegangen. Er hat uns nun informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte und dass er Borussia nach fünf Jahren verlassen will, weil er für sich den nächsten Schritt machen möchte“, sagte der 45-Jährige vor einigen Tagen.

+++ Borussia Dortmund: Wahnsinn! Macht diese Szene den BVB zum Meister? +++

Borussia Dortmund und Thorgan Hazard: Max Eberl mit klaren Signalen im Sportstudio

Obwohl klar war, dass Borussia Dortmund heftig um den Angreifer wirbt, nannte Max Eberl bisher keine Namen.

Zu Gast im „ZDF Sportstudio“ ließ die Reaktion von Max Eberl auf die Fragen zu Thorgan Hazard eigentlich keine Fragen mehr offen.

------------------------------------

• Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Lothar Matthäus rastet bei Sky aus: „Macht eure Sachen doch alleine“

Borussia Dortmund: Marco Reus mit schonungsloser Analyse zum Wackel-Sieg gegen Mainz – „Das ist unerklärlich!“

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch: Polizei mit erschütterndem Geständnis

„Fernsehgarten“: Krasse Veränderung – Andrea Kiewel sieht jetzt fast aus wie...

-------------------------------------

„Thorgan Hazard wird den Verein verlassen“, sprach Moderator Sven Voss die Causa Hazard an. Eberl nickt. „Eventuell Richtung Borussia Dortmund“, sagt Voss. Eberl nickt erneut!

Es folgt die klare Kante des Manager: „Er hat noch ein Jahr Vertrag, hat uns gesagt, dass er nicht verlängern möchte. Dementsprechend werden wir in die Situation kommen, ihn verkaufen zu müssen, weil Mönchengladbach einfach auf das Geld angewiesen ist. Jetzt liegt es an uns, einen guten Preis rauszuholen.“

BVB will Hazard als Pulisic-Ersatz

Es scheint klar: Zwischen einem Wechsel von Thorgan Hazard zu Borussia Dortmund steht nur noch die Einigung in der Ablösesumme.

40 Millionen Euro, so heißt es, verlangen die Fohlen von Borussia Dortmund für den 26-Jährigen, der den Richtung Chelsea London abwandernden Christian Pulisic ersetzen soll. Allein durch dessen Transfer für 64 Millionen Euro liegt in der Portokasse des BVB genug Geld für die Verpflichtung Hazards.

 
 

EURE FAVORITEN