Sokratis quält sich im BVB-Training - Sorgen um Sahin

Die morgendlichen Laufeinheiten im BVB-Trainingslager machen Einsteigern wie Sokratis das Leben schwer
Die morgendlichen Laufeinheiten im BVB-Trainingslager machen Einsteigern wie Sokratis das Leben schwer
Foto: Imago
Es ist ein intensives Training, das die Spieler von Borussia Dortmund im Schweizer Kurort Bad Ragaz absolvieren - besonders die morgendlichen Laufeinheiten machen Einsteigern wie Sokratis das Leben schwer. Nuri Sahin kann bislang gar nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Bad Ragaz.. Doch, der Grieche Sokratis kann durchaus lächeln. Das beteuern sie immer wieder bei Borussia Dortmund und betonen außerdem, dass der Innenverteidiger auch ein sehr freundlicher Mensch ist. Früh morgens in Bad Ragaz ist davon allerdings wenig zu sehen. Wenn der BVB sich um etwa 7.30 Uhr auf dem Sportplatz Ri-Au für seine Laufeinheiten versammelt, ist der Blick des Griechen geeignet, Wände zu durchbohren.

Bevorzugtes Ziel: Andreas Schlumberger, Leiter der Athletiktrainer beim BVB. Der ist in der Saisonvorbereitung naturgemäß nicht der beste Freund der Spieler, und Sokratis ist da keine Ausnahme. Weil der WM-Teilnehmer erst am Montag wieder ins Training eingestiegen ist, muss er gemeinsam mit Adrian Ramos Extrarunden drehen, was besonders am Mittwoch, noch schwer fällt. "Ich kann nicht mehr", japst er auf Englisch. "Wirklich, ich bin tot. Das ist das erste Mal." Doch Schlumberger kennt keine Gnade und schickt den Griechen mit seinem kolumbianischen Laufpartner auf eine weitere Runde.

Nuri Sahin nur mit einem individuellen Training

Auch am Donnerstag bleibt das Verhältnis nicht ganz spannungsfrei: Sokratis entfährt ein wahrer Urschrei und ein weiterer furchterregender Blick, als er wieder seine Extrarunden dreht und das Gefühl hat, dass der Athletik-Coach ihm im Weg steht. "Tschuldigung, dass ich hier stehe und die Strecke da drüben ist", schmunzelt Schlumberger - bevor die beiden am Ende der Einheit abklatschen.

Mit Nuri Sahin gibt es am Donnerstag keine solcher Szenen - der Mittelfeld-Stratege nimmt weder an der morgendlichen Laufeinheit noch am Vormittagstraining teil. Wegen einer Kapselreizung im Knie kann er bislang nur individuell trainieren und muss sich langsam an das volle Niveau herantasten, das zumindest Rückkehrer Neven Subotic bislang ohne Probleme absolviert. Weiterhin im Lauftraining sind Marco Reus und Jakub Blaszczykowski - sie sollen in den nächsten Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

 
 

EURE FAVORITEN