So lief das Training von Usain Bolt bei Borussia Dortmund – ist der Vertrag schon unterzeichnet?

Sprint-Star Usain Bolt trainiert beim BVB

Sprint-Legende Usain Bolt hat am Freitag an einem Probetraining beim BVB teilgenommen.

Sprint-Legende Usain Bolt hat am Freitag an einem Probetraining beim BVB teilgenommen.

Beschreibung anzeigen
  • Usain Bolt zaubert mit BVB-Stars
  • Leichtathletik-Held stößt fußballerisch an seine Grenzen
  • Mario Götze: „Es war eine Ehre“

Zum größten Leichtathleten aller Zeiten hat es Usain Bolt geschafft, ob er auch der beste Fußballer wird? Fraglich.

Zumindest wenn man die Trainingseinheit des 31-jährigen Sprint-Superstars aus rein sportlicher Perspektive betrachtet. Showtechnisch war die Einlage am Freitagvormittag schon Weltklasse.

Borussia Dortmund: Usain Bolt zaubert vor 1490 Zuschauern

Um 10:30 brandete der erste große Applaus für den Jamaikaner auf. Da hatte er gerade den ersten Schritt auf den Rasen des Dortmunder Trainingsgeländes gesetzt. 1490 Leute waren erschienen um sich den Spaß anzuschauen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Bolt hat bereits heimlich mit den BVB-Profis trainiert!

Joachim Löw über BVB-Star Marco Reus: „Ihn hätte ich sowieso nicht nominiert“

• Top-News des Tages:

Pornos gucken für die Wissenschaft: Uni Duisburg-Essen sucht Freiwillige

Dieser Merksatz zur Zeitumstellung könnte wahr werden

-------------------------------------

Und Bolt schien die Sache durchaus ernst zu nehmen. Hielt er in den Laufeinheiten gut mit, war er jedoch bei den Ball-Aktionen deutlich limitierter als seine Trainingskollegen rund um Mario Götze, Maximilian Phillipp und Co.

Sprint-Star Usain Bolt trainiert beim BVB

Sprint-Legende Usain Bolt hat am Freitag an einem Probetraining beim BVB teilgenommen.
Sprint-Star Usain Bolt trainiert beim BVB

Mario Götze: Es war eine Ehre

„Es war eine Ehre mit Usain zusammen zu spielen", sollte der, bei der Nationalmannschaft nicht berücksichtigte Götze später sagen. Fußballerisch wird der Ball-Ästhet das trotz zweier Bolt-Tore (per Kopf und Elfmeter) vermutlich nicht gemeint haben. Zu oft versprang Bolt der Ball, zu selten landeten seine Pässe beim Mitspieler.

Usain Bolt will wiederkommen

So musste der Jamaikaner auch herzlich grinsen, als er gefragt wurde, ob er schon den Vertrag für die nächste Saison unterzeichnet habe. " Nein, noch nicht, aber ich würde gerne noch mal wiederkommen", antwortete Bolt. Die BVB- und Bolt-Fans würde es sicher freuen.

>>Hier kannst du das ganze Training nochmal ansehen

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen