Dortmund

Irre Wende bei Shinji Kagawa: Borussia Dortmund mit Hannover 96 einig – jetzt entscheidet der Japaner

Da hin? Oder da hin? Shinji Kagawa kann sich zwischen Hannover 96 und Besiktas Istanbul entscheiden.
Da hin? Oder da hin? Shinji Kagawa kann sich zwischen Hannover 96 und Besiktas Istanbul entscheiden.
Foto: imago/Thomas Bielefeld

Dortmund. Nächste Wende im Transfer-Poker um Shinji Kagawa. Wie Horst Heldt bestätigt, steht Hannover 96 kurz vor einer Ausleihe des Japaners von Borussia Dortmund.

Was jedoch noch aussteht, ist die Entscheidung von Shinji Kagawa selbst. Der hat nämlich laut 96-Manager auch die Option, sich Besiktas Istanbul anzuschließen.

Wie Fotos türkischer Medien belegen, ist der japanische Nationalspieler sogar bereits in Istanbul gelandet, um letzte Gespräche zu führen. Nun gibt es plötzlich eine Alternative – in der Bundesliga.

Borussia Dortmund: Shinji Kagawa zu Hannover 96?

„Gestern Abend hat sich die Option ergeben“, erklärt Heldt dem „Kicker“ die Überraschung. „Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Michael Zorc und Thomas Doll zu Aki Watzke. Das ging gestern Abend sehr spät los und heute Morgen weiter.“

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Fix! Youngster verlässt Borussia Dortmund – Shinji Kagawa freigestellt

Borussia Dortmund: Jadon Sancho postet Video von genialem Trainings-Trick und die BVB-Fans rasten aus

• Top-News des Tages:

Joey Kelly plaudert bei Markus Lanz unfassbares Detail zum Hausboot der Kelly Family aus: „Da waren nicht nur Steine und Stahl drin“

„Shopping Queen“ in Dortmund: Ex-„Bauer sucht Frau“-Kandidatin packt aus und verrät dieses Liebes-Geheimnis

-------------------------------------

„Wenn das klappen sollte, werden wir ihn mit offenen Armen empfangen. Er ist ein erfahrener Spieler und steht jeder Mannschaft gut zu Gesicht“, sagte der neue 96-Coach Thomas Doll über den Japaner.

>> Transfer-Ticker: Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund

Zorc bestätigt: Shinji Kagawa freigestellt

Michael Zorc hatte am Donnerstagmittag bereits bestätigt, dass Shinji Kagawa bei Borussia Dortmund freigestellt wurde, „um abschließende Gespräche zu führen“. Einen Vollzug, so Zorc, gibt es beim Japaner aber noch nicht zu vermelden.

+++ Streaming-Revolution: DAZN führt Funktion ein, die sich jeder Fußballfan immer gewünscht hat +++

Fest steht bislang nur: Bei Borussia Dortmund hat Shinji Kagawa derzeit keine Perspektive. Zu stark ist die Offensivabteilung des BVB besetzt, sodass der 29-Jährige in der laufenden Saison bislang zu lediglich zwei Bundesliga-Einsätzen kam.

Nun kann sich der japanische Nationalspieler zwischen Hannover 96 und Besiktas Istanbul entscheiden. Das muss er bis 18 Uhr getan haben – dann schließt das Transferfenster.

 
 

EURE FAVORITEN