"Sehr gutes Spiel" - Sportdirektor Zorc lobt BVB-Spieler

Es war zu Beginn ein zähes Spiel, dass Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin schlussendlich mit 4:0 deutlich gewann. Dementsprechend zufrieden waren die BVB-Akteure - die zwar keine Generalprobe, aber ermutigende Zeichen für das anstehende Pokalfinale sahen. Die Stimmen.

Berlin.. Zufrieden mit dem Spiel, zufrieden mit der gesamten Bilanz - die Spieler und Funktionäre von Borussia Dortmund waren stolz nach dem 4:0 bei Hertha BSC Berlin. Wir haben die Stimmen gesammelt.

Marcel Schmelzer: Das war uns sehr wichtig, dass wir dieses Spiel nochmal über 90 Minuten konzentriert angehen. Man hat gesehen, dass es am Anfang etwas schwieriger war auf diesem trockenen Platz. In der Anfangsphase haben wir uns durchgebissen und uns danach die richtigen Ideen einfallen lassen, um dann zu mehr Chancen zu kommen.

Schmelzer zur eigenen Form: Wir wollten unbedingt diese 90 Minuten nochmal nutzen, um im Rhythmus zu bleiben. Für mich persönlich war es natürlich auch extrem wichtig, dass ich nochmal 90 Minuten Praxis bekommen habe und jetzt nochmal ne ganze Woche bis zum Pokalfinale habe.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc: Mir ging es gar nicht um eine Art Generalprobe. Für mich war es wichtig, unseren Rhythmus beizubehalten, unsere Abläufe zu haben und einfach unsere gute Form zu bestätigen. Und das hat die Mannschaft eindrucksvoll gemacht, hat hier ein sehr gutes Spiel geliefert. Wir hätten auch noch höher gewinnen können.

Zorc zur Saisonbilanz: Das war heute insgesamt eine klasse Leistung, die im Prinzip auch das Gesamtergebnis der Saison widerspiegelt. Mit den ganzen Verletzungsproblemen, die wir gerade um die Winterzeit massiv zu verarbeiten hatten, 71 Punkte zu schaffen, das drittbeste Ergebnis für den BVB nach den beiden Meisterschaften zuletzt, da bin ich sehr, sehr zufrieden mit.

Der künftige BVB-Stürmer Adrian Ramos: Ich wechsle zu einem großen Verein und freue mich darauf. Ich weiß, dass Robert Lewandowski ein hervorragender Stürmer ist. Aber ich denke nur darüber nach, meine Arbeit gut zu machen. Und ich werde genug Zeit haben, um mich auf Dortmund vorzubereiten.

 
 

EURE FAVORITEN