Dortmund

Schlägt Borussia Dortmund in Italien zu? Diese zwei Stars aus der Serie A sind beim BVB im Visier

Foto: Imago/Firo Montage: DER WESTEN
  • Hans Hateboer und Patrick Cutrone im Visier
  • Italienische Medien berichten über BVB-Interesse
  • Könnte Cutrone Michy Batshuayi ersetzen?

Dortmund. Hat der BVB beim Duell mit Atalanta Bergamao in der Europa League-Zwischenrunde etwa einen neuen Verteidiger entdeckt?

Italienischen Medien zufolge soll Hans Hateboer beim BVB ins Visier geraten sein. Der Niederländer (24) ist Anfang 2017 aus Groningen nach Bergamo gewechselt und überzeugt dort als Rechtsverteidiger.

Borussia Dortmund: Hans Hateboer von Atalanta Bergamo im Blick?

Hateboer feierte kürzlich gegen England unter Trainer Ronald Koeman sein Debüt für die niederländische Elftal - hier agierte er im rechten Mittelfeld.

Beim BVB könnte er als Back-up für Lukasz Piczszek geholt werden, der seine Karriere 2020 beenden will.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Fokus auf WM 2018: Bundestrainer Joachim Löw gibt FC Bayern einen Korb

Vor dem Revier-Derby: BVB-Fans spenden für Einrichtung in Gelsenkirchen

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Trainer-Kandidat Favre kann Nizza wohl für drei Millionen Euro verlassen

BVB-Angreifer Michy Batshuayi fürchtet diesen neuen Konkurrenten: „Ich hoffe, er ersetzt mich nicht!“

-------------------------------------

Aber Hateboer ist nicht der einzige Spieler aus der Serie A, der beim BVB gehandelt wird.

Ersetzt Patrick Cutrone BVB-Stürmer Michy Batshuayi?

Auf der Suche nach einem neuen Stürmer für die nächste Saison soll auch der Name von Patrick Cutrone vom AC Mailand in der Verlosung sein.

Da die Zukunft von Leihgabe Michy Batshuayi über die Saison hinaus unklar ist, braucht der BVB Alternativen. Cutrone könnte eine solche sein.

Der 20-Jährige ist eines der größten Sturmtalente Italiens - und würde damit gut ins Jugendkonzept des BVB passen. Mit Jadon Sancho (England), Christian Pulisic (USA), Sergio Gomez (Spanien), Alexander Isak (Schweden) und Dan-Axel Zagadou (Frankreich) hat die Borussia schon eine Vielzahl internationaler Supertalente - Cutrone könnte der nächste sein.

Problem: Laut italienischen Medienberichten wollen die „Rossoneri“ ihren Stürmer, der aus der eigenen Jugend entstammt und in dieser Saison sieben Treffer in der Serie A erzielte, unbedingt halten. Da er laut transfermarkt.de noch Vertrag bis 2021 hat, dürfte ein Wechsel für den BVB auch kein billiges Unterfangen werden. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN