Veröffentlicht inBVB

„Schande der Liga!“ So heftig protestierten die BVB-Fans gegen RB Leipzig

Die Wand der Schande grüsst die Schande der Liga.jpg
Dieses riesige Banner hissten die BVB-Fans auf der Südtribüne. Foto: firo

Dortmund. 

Höchste Alarmstufe in Dortmund. Nach den unschönen Szenen beim letzten Auftritt von RB Leipzig in Dortmund hatte die Polizei ihr Aufgebot gegenüber dem Einsatz im Februar verdoppelt. Schon vor dem Spiel sammelten sich 2.000 BVB-Fans, um bei einem Protestmarsch ein gemeinsames Zeichen gegen RB Leipzig zu setzen.

Eine Polizeisprecherin zog vor dem Spiel trotz aufgeheizter Atmosphäre ein insgesamt positives Fazit. Die Beamten mussten keine Strafanzeigen gegen Fans beider Fanlager stellen. Im Stadion setzten sich die friedlichen, aber deutlichen Proteste gegen den Vizemeister der Vorsaison fort.

————————————-

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Polizei zieht positive Bilanz nach beeindruckendem Protest-Marsch der BVB-Ultras

Tumulte bei U17-Derby – Borussia Dortmund dreht 1:4 Rückstand gegen den FC Schalke 04

Borussia Dortmund: Diese Botschaft macht Hoffnung auf ein friedliches Spiel gegen RB Leipzig

————————————-

Die Leipziger wurden im Signal-Iduna-Park mit zahlreichen Plakaten empfangen, die zwar unfreundlich, im Ganzen aber deutlich weniger martialisch als beim letzten Aufeinandertreffen waren: „Die Wand der Schande grüsst die Schande der Liga“, war auf dem größten Banner zu lesen, hinzu kamen Sprüche wie: „Von Stadt gibt’s Karte und Hotel, von uns ‘ne Reise“, „RB Leipzig in Dortmund nicht willkommen“, „Tränen getrocknet?“ und „RB vernichten“.

Zudem wurden die Gäste in ohrenbetäubender Lautstärke ausgepfiffen und jede Aktion der Dortmunder frenetisch gefeiert – besonders nach dem frühen 1:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang (4.) war es im Dortmunder Stadion laut wie lange nicht.