Gelsenkirchen

Hubschrauberüberwachung, Pyrotechnik, mächtig Promille - So lief die Anreise der BVB-Fans zum Derby auf Schalke

Foto: Twitter @Tarte1870 und @bpol_nrw

Gelsenkirchen. Derbyzeit heißt auch allerhöchste Alarmbereitschaft für die Polizei. Damit Fans beider Lager vor der Partie Schalke 04 gegen Borussia Dortmund (Anstoß 15.30 Uhr) nicht aneinander geraten, ist die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Erfahrungsgemäß eskaliert die Situation selten am und um die Veltins Arena. Hier trennen Zäune die Fans, direkte Konfrontationen sollen somit vermieden werden. Außerdem sorgt ein Shuttle-Bus-System dafür, dass die BVB-Anhänger direkt vom Gelsenkirchener Hauptbahnhof zum Stadion gebracht werden.

------------------------------------

• Mehr zum Derby:

Fans laufen warm für's Derby - so lustig wird die Rivalität zwischen Schalke und BVB im Netz ausgetragen

Schalke gegen BVB: Hier frotzeln die Marketing-Chefs Jobst und Cramer

• Top-News des Tages:

Sophia Thomalla zeigt sich auf Instagram nackt – sie trägt nur eine Tüte

Grauenhafte Tat! Bochumer (52) wird Schraubenzieher ins Auge gerammt, als er einen Einbrecher stellt - Lebensgefahr

-------------------------------------

Fans zünden Pyrotechnik bei Anreise

Wie die Bundespolizei berichtet, soll bei der Ankunft des ersten BVB-Sonderzuges Pyrotechnik worden sein.

Hubschrauber begleitet Sonderzug

Dennoch ist die Polizei vorsichtig. Unter anderem ein Hubschrauber hat am Mittag einen der drei Sonderzüge von Dortmund nach Gelsenkirchen beobachtet.

>> S04 gegen den BVB im Livestream und TV: So kannst du das Revierderby sehen

Bahnhof Gelsenkirchen und Essenvon Derby betroffen

Das Derby sorgt auch dafür, dass am Gelsenkirchener Hauptbahnhof der Zugang zur U-Bahn am Südeingang gesperrt war. Bahnfahrer sollten den Eingang im Hauptbahnhof oder am Nordeingang nutzen.

Auch der Bahnhof in Essen war von dem Derby betroffen. Weil es dort in der Vergangenheit zu Auseinandersetzung zwischen Anhänger beider Vereine gekommen ist, zeigt die Polizei auch hier Präsenz.

BVB-Fan mit 1,8 Promille bei Einreisekontrolle

Für einen BVB-Fan war das Revierderby bereits um 13.25 Uhr vorbei. Er hatte 1,8 Promille und wurde nicht durch die Einlasskontrolle gelassen.

Schalke-Fans empfangen Gäste

Auf dem Weg zum Gäste-Eingang kommen die Dortmunder Fans zwangsläufig an der Südtribüne der Veltins Arena vorbei. Mit großen Sicherheitsabstand nutzen die Schalke-Anhänger die Möglichkeit den Gelben ihre Meinung mitzuteilen.

(mb)

 

EURE FAVORITEN