Veröffentlicht inBVB

Pierre-Emerick Aubameyang: Doppelter Komplett-Aussetzer! Ex-BVB-Star völlig von der Rolle

bvb-pierre-emerick-aubameyang.jpg
Ex-BVB-Star Pierre-Emerick erwischte gegen Watford einen schwarzen Tag. Foto: dpa

Pierre-Emerick Aubameyang kann sich bei seinen Teamkollegen bedanken, dass sein FC Arsenal gegen den FC Watford am Ende 1:0 gewann.

Der frühere BVB-Stürmer war beim Spiel gegen Watford völlig von der Rolle. Zwei Szenen von Pierre-Emerick Aubameyang sorgten für Fassungslosigkeit.

Ex-BVB-Star Aubameyang verhindert fast den Arsenal-Sieg

Der FC Arsenal rückt in der Premier League zur Spitzengruppe auf und mischt dank dem Sieg über Watford wieder oben mit. Doch beinahe hätte Pierre-Emerick Aubameyang den Sieg verhindert.

In der 36. Minute schnappte er sich nach dem Elfmeterpfiff von Kevin Friend den Ball und das obwohl er vor zwei Wochen noch gegen Aston Villa einen Elfmeter verschossen hatte. Es kam wie es kommen musste: Aubameyang zielte zu zentral, Forster konnte parieren. Gegen Villa hatte er im Nachschuss noch getroffen, dieses Mal blieb ihm dieses Glück verwehrt.

Emil Smith Rowe machte es in der 56. Minute dann deutlich besser. Er versenkte einen Schuss aus der Distanz im Netz und Arsenal jubelte.

———————————-

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Marco Reus wütet am Sky-Mikro der Kragen – „Ist mir scheiß egal“

Doppelpass (Sport 1): Experte sieht schwarz – DARUM hat der BVB keine Chance auf den Titel

Borussia Dortmund: Ach du dickes Ei! Ajax-Profi nach BVB-Spiel mit Penis-Gips gesichtet

———————————-

Arsenal hätte durchaus den Sack früher zu machen können, doch das verhinderte Aubameyang mit einem dummen Fehler. Martin Ödegaard beförderte den Ball nach einem schönen Dribbling aufs Tor, der Ball rauschte Richtung Netz, doch dann grätschte der Ex-BVB-Star rein und berührte ihn noch vor der Linie. Ödegaard schüttelte fassungslos mit dem Kopf.

Nicht nur, dass Aubameyang seinem Teamkollegen das Tor klauen wollte – er stand dabei sogar noch im Abseits. Der Treffer zählte also nicht. Das 1:0 brachte Arsenal am Ende trotz Aubameyangs Aussetzern über die Bühne.

BVB sucht nächsten Stürmer-Star

Der BVB hat nach Pierre-Emerick Aubameyang und Nachfolger Paco Alcacer mit Erling Haaland weiter einen Stürmerstar in seinen Reihen. Auch bei ihm droht bald aber ein Abgang. Und der heißeste Nachfolge-Kandidat scheint teurer und teurer zu werden. Hier mehr dazu >> (fs)