Dortmund

Bericht: Borussia Dortmund verpflichtet Paco Alcacer! Das soll der Spanier kosten

Deal perfekt? Laut einem Bild-Bericht soll Borussia Dortmund Paco Alcacer verpflichtet haben.
Deal perfekt? Laut einem Bild-Bericht soll Borussia Dortmund Paco Alcacer verpflichtet haben.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Der Wechsel von Paco Alcacer zu Borussia Dortmund soll beschlossene Sache sein. Das berichtet die Bild am Donnerstagabend.

„Dreier-Paco“ wie Borussia Dortmund den Spanier nach seinem Kunststück vom Samstag gegen den FC Augsburg selbst nannte, soll bis 2023 bleiben. Damit ziehen die BVB-Verantwortlichen eine Option im Leihvertrag, bei dem eine Ablösesumme von 23 Millionen Euro fällig wird.

+++ „Borussia Dortmund lacht sich ins Fäustchen!“ ++ „Ein Meteor!“ – Wie Europa von Paco Alcacer schwärmt +++

Die Leihgebühr betrug bisher nach Barca-Angaben zwei Millionen Euro. Zudem zahlt der BVB momentan das komplette Gehalt von vier Millionen Euro.

------------------------------------

• Mehr BVB-Themen:

Borussia Dortmund: Spielerfrauen organisieren „Mädchenflohmarkt“ – dahinter steckt eine starke Idee

Borussia Dortmund: Champions-League-Gegner AS Monaco feuert Coach Jardim

• Top-News des Tages:

Beim FC Schalke 04 redet Naldo offen über die schwierige Zeit: „Dann zeigt sich der wahre Charakter“

Kurz nach Trennung: Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller gratuliert seiner Frau Lisa zum Geburtstag – ausgerechnet mit diesen Fotos

-------------------------------------

Borussia Dortmund: Medienbericht bestätigt Wechsel von Paco Alcacer

Die Bild beruft sich dabei auf Berichte von „Kicker“ und „SZ“, wonach der Deal noch nicht offiziell sei. Seine gute Bilanz (sieben Tore in vier Spielen) muss „Aki“ Watzke und Michael Zorc überzeugt haben. Denn bisher war der 25-Jährige nur vom FC Barcelona ausgeliehen.

Sechs Treffer in 81 Minuten bedeuten, dass Paco Alcacer bei Borussia Dortmund alle 13,5 Minuten ein Tor schießt. Würde er an 34 Spieltagen jeweils 90 Minuten eingesetzt und könnte diese Quote halten, käme er auf 226 Saisontreffer (hier mehr zur irren Statistik).

+++ Kurz nach Trennung: Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller gratuliert seiner Frau Lisa zum Geburtstag – ausgerechnet mit diesen Fotos +++

Paco Alcacer gerät bei Borussia Dortmund ins Schwärmen

Kein Wunder, dass er nun bei Borussia Dortmund verlängert, denn zuletzt hat Paco Alcacer betont: „Der BVB war für mich genau der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt.“

Alcacer geriet förmlich ins Schwärmen: „Borussia mit diesen unglaublichen Fans im Rücken macht einfach Spaß. Ich habe mich beim BVB sofort wohl gefühlt. Der Verein, die Mannschaft und die Fans haben mich toll aufgenommen. Ich versuche, mich einfach nur mit Einsatz und Toren zu bedanken!“ (mb)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen