Theater um Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé beim FC Barcelona: Gibt es jetzt den nächsten Streik?

Ousmane Dembélé hatte sich im Sommer von Borussia Dortmund zum FC Barcelona gestreikt.
Ousmane Dembélé hatte sich im Sommer von Borussia Dortmund zum FC Barcelona gestreikt.
Foto: imago/Cordon Press/Miguelez Sports

Barcelona. An die letzten Wochen von Ousmane Dembélé bei Borussia Dortmund können sich die Fans des BVB nur zu gut erinnern.

Der Franzose hatte im vergangenen August mit einem Trainingsstreik seinen Transfer zum FC Barcelona forciert. Für 105 Millionen Euro Ablöse (plus mögliche Bonuszahlungen) wechselte der Offensiv-Star letztendlich zu Barca.

Einst bei Borussia Dortmund: Ousmane Dembélé vom FC Barcelona zu Manchester United?

Nun könnte es laut eines Medienberichts in Spanien zu ähnlichen Szenen kommen. Es geht um einen möglichen Wechsel zu Manchester United.

----------------------------

Mehr Themen:

FC Schalke 04: Wirbel um Max Meyer – Ausgerechnet Mario Basler will brisante „Wahrheit“ wissen: „Das habe ich noch nie gehört!“

BVB-Talent kollabiert mitten im Spiel! Mannschaft geschockt: „Sowas noch nie erlebt“

Lucien Favre zu Borussia Dortmund? Es wird heißer! Das ist der Stand der Dinge bei der BVB-Trainersuche

Das Ruhrgebiet darf stolz auf seine Bundesliga-Klubs sein

----------------------------

Attraktives Angebot für Dembélé

Laut des Magazins „Don Balon“ habe Dembélé Anfragen von Top-Clubs wie Paris Saint-Germain, dem FC Chelsea und dem FC Bayern abgelehnt. Doch ein äußerst attraktives Angebot von Manchester United liege dem 20-Jährigen immer noch vor. Eine Absage wollte Dembélé den „Red Devils“ noch nicht erteilen. Zu gut sei die Offerte.

+++ Pikante Transfer-Details enthüllt: Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé beschert Borussia Dortmund Geldregen! +++

In dem Bericht heißt es, Dembélé werde das Angebot wohl erst ausschlagen, wenn er abschätzen kann, welche Perspektive er in naher Zukunft bei Barca hat. In der Rückrunde spielte Dembélé sich zwar immer mehr in den Fokus. Doch mit Superstars wie Lionel Messi, Luis Suarez oder Philippe Coutinho ist die Konkurrenz im Angriff der Katalanen enorm groß. Zudem soll mit dem spanischen Nationalspieler Luis Alberto im Sommer der nächste Offensiv-Star zu Barca wechseln.

Greift ManUnited tief in die Tasche?

Dembélé selbst hatte vor Wochen noch gesagt: „Ich habe hier einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Ich werde doch nicht nach einem Jahr schon wieder gehen.“

+++ Ousmane Dembélé bringt BVB-Fans mit Geständnis auf die Palme: „Ich führte in Dortmund kein gesundes Leben“ +++

Doch auch beim BVB hatte der Franzose einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben und war nach einer Saison wieder verschwunden. Nun glauben einige Barca-Fans, Dembélé könne sich erneut zu einem anderen Verein streiken.

Ob Barca sich allerdings zu einem Verkauf verleiten ließe, wirkt sehr unwahrscheinlich. ManUnited müsste dahingehend wohl enorm tief in die Tasche greifen.

 
 

EURE FAVORITEN