Gute Nachrichten von Neven Subotic: So geht es dem BVB-Fanliebling nach dem Horror-Zusammenstoß

Neven Subotic wurde am Mittwochabend in Bordeaux schlimm verletzt.
Neven Subotic wurde am Mittwochabend in Bordeaux schlimm verletzt.
Foto: imago/PanoramiC

Saint-Etienne. Da hat Neven Subotic wohl noch mal Glück im Unglück gehabt. Der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund hat sich nach dem brutalen Zusammenstoß beim Spiel von AS Saint-Etienne in Bordeaux wohl doch nicht so schlimm verletzt wie zunächst befürchtet.

Der BVB-Fanliebling wurde einen Tag nach dem bösen Zusammenprall mit Bordeaux-Keeper Stephane Ruftier schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der Verdacht auf eine schwere Kopfverletzung bestätigte sich zum Glück nicht.

Neven Subotic: Entwarnung bei BVB-Fanliebling

Sein Verein teilte mit: „Neven Subotic hatte eine sehr gute Nacht. Es wurde noch ein weiterer Kontrollscan ausgeführt, dieser fiel beruhigend aus. Daraufhin hat Neven Subotic das Krankenhaus mit einem Angestellten des Vereins verlassen.“

----------------------

Sport-Top-News:

-----------------------

Neven Subotic: Das war passiert

Bei der 2:3-Pleite in Bordeaux war der frühere BVB-Verteidiger mit dem Torwart der Gastgeber zusammengestoßen. Ruftier hatte bei einem Klärungsversuch unabsichtlich sein Knie mit voller Wucht in das Gesicht der BVB-Legende gerammt. Der Serbe blieb minutenlang regungslos und blutüberströmt liegen. Nach langer Behandlung auf dem Platz wurde Neven Subotic sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Neven Subotic: Seine Karriere

2008 wechselte Neven Subotic für 4,5 Millionen Euro vom FSV Mainz zu Borussia Dortmund. Im Alter von 19 Jahren bildete er mit dem gleichaltrigen Mats Hummels die Innenverteidigung beim BVB, die augenzwinkernd als "Kinderriegel" bezeichnet wurde.

Subotic und Hummels entwickelten sich zu einem der besten Innenverteidiger-Duos Europas und feierten mit dem BVB zwei deutsche Meisterschaften in den Jahren 2011 und 2012.

In der Saison 2013/14 fehlte Subotic mehr als ein halbes Jahr, erkämpfte sich in der darauffolgenden Saison aber seinen Stammplatz zurück. Als Thomas Tuchel 2015 beim BVB den Trainerposten übernahm, spielte Subotic bei der Borussia plötzlich nur noch die zweite Geige und plagte sich mit verschiedenen Blessuren herum.

Nach eineinhalb Saisons mit wenigen Einsätzen wurde Subotic im Januar 2017 für eine Halbserie an den 1. FC Köln ausgeliehen. Im Januar dieses Jahres wurde er dann ablösefrei an AS Saint-Etienne abgegeben.

 
 

EURE FAVORITEN