Dortmund

Neuer Co-Trainer! BVB holt Ex-Barca-Jugendleiter

Alberto Capellas und Peter Bosz bildeten schon bei Vitesse Arnheim das Trainer-Team.
Alberto Capellas und Peter Bosz bildeten schon bei Vitesse Arnheim das Trainer-Team.
Foto: imago sportfotodienst

Dortmund. Borussia Dortmund verstärkt sein Trainerteam: Albert Capellas kommt aus Tel Aviv. Der Spanier hat jahrelang die Nachwuchsarbeit des FC Barcelona koordiniert.

Borussia Dortmund hat einen hochkarätigen Neuzugang verpflichtet – für die Trainerbank. Nach Informationen dieser Redaktion wird Albert Capellas einer der Co-Trainer von Peter Bosz.

Sechs Jahre Jugend-Boss bei Barca

Der Spanier hat unter Experten einen großen Namen, weil er einen der größten Vereine des Weltfußballs in seiner Vita stehen hat: den FC Barcelona. Hier war er seit 1999 im Nachwuchsbereich beschäftigt, sechs Jahre lang als Leiter von La Masia, der berühmten Kaderschmiede des Klubs.

Spieler wie Lionel Messi, Andres Iniesta und Pep Guardiola hat er mit hervorgebracht. Anschließend arbeitete der 49-Jährige als Co-Trainer des niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim, wo sich erstmals die Wege mit Peter Bosz kreuzten, der dort anderthalb Jahre lang Trainer war. Auch unter dem früheren Schalke-Coach Fred Rutten arbeitete Capellas in Arnheim.

Verfechter der Lehre Johan Cruyffs

Capellas ist wie BVB-Trainer Bosz ein glühender Verfechter der Lehre Johan Cruyffs. Positions- und Passspiel sind auch ihm das Wichtigste. „Die Spieler müssen immer ein Dreieck bilden“, lautet sein Mantra. Alle Jugendmannschaften in La Masia spielten unter Capellas ein offensives 4-3-3-System, erlernten schon früh das richtige Verhalten auf ihren Positionen – damit sie später nahtlos zu den Profis aufrücken konnten.

Die Physis war dabei weniger wichtig. „Wir testen nicht das körperliche Leistungsvermögen“, sagte er einst der Tageszeitung Die Welt. „Wir denken immer an das technische und taktische Vermögen eines jeden Spielers.“

Capellas Nähe zu den Lehren Cruyffs könnte auch seine letzte Station erklären: Vor einem Jahr wurde er Co-Trainer bei Maccabi Tel Aviv. Sportdirektor des israelischen Erstligisten ist Jordi Cruyff – der Sohn der niederländischen Fußball-Legende. Doch dieses Kapitel ist nun abgeschlossen, künftig arbeitet Capellas beim BVB unter Bosz – ihre Vorstellungen vom Fußballspiel dürften perfekt zueinander passen.

 

EURE FAVORITEN