Essen

Nein zu Real Madrid gegen Borussia Dortmund! ZDF zeigt RB Leipzig und die Fans sind stocksauer - das steckt dahinter

Oliver Welke und Oliver Kahn berichten am Mittwochabend nicht aus Madrid, sondern aus Leipzig.
Oliver Welke und Oliver Kahn berichten am Mittwochabend nicht aus Madrid, sondern aus Leipzig.
Foto: imago/Sven Simon

Essen. Schon weit vor dem Champions-League-Abend am Mittwoch sind viele Fußballfans stocksauer.

Das ZDF hat sich überraschend dagegen entschieden, das Topspiel zwischen den beiden europäischen Spitzenclubs Real Madrid und Borussia Dortmund zu übertragen. Stattdessen zeigt das ZDF die Partie zwischen RB Leipzig und Besiktas Istanbul.

----------------------

Mehr Themen:

Warum Cristiano Ronaldo und Real Madrid sich auf den BVB so sehr freuen

Ultras des FC Schalke 04 verpassten Derby-Irrsinn! Ihre Reaktion überrascht: „Das wäre nicht der ehrliche Weg!“

Cristiano Ronaldos Freundin Georgina Rodriguez: Via Instagram macht sie ihrem Herzblatt Mut

-----------------------

Real gegen BVB sportlich wenig bedeutend

Das Duell des Titelverteidigers gegen einen der beliebtesten deutschen Vereine hätte dem Sender wohl deutlich bessere Einschaltquoten beschert. Doch das ZDF entschied sich bewusst für das Spiel mit der sportlich größeren Bedeutung.

Denn während die Leipziger noch um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen, geht es für den BVB nur noch darum, den 3. Platz zu halten. Real Madrid hingegen ist bereits sicher Gruppenzweiter.

Champions-League-Fans stocksauer

Die sportliche Bedeutung ist das eine. Die Stimmung rund um eine Partie ist das andere. Aus Sicherheitsgründen verzichtet Besiktas darauf, eigene Fans mitzubringen.

Ein Fan fragte bei Twitter: „Warum wird auf ZDF ein Spiel gezeigt von einem Verein mit nur 17 Mitgliedern, wenn gleichzeitig der BVB mit 154.000 Mitgliedern spielt?“

Wir haben Reaktionen gesammelt.

 

EURE FAVORITEN