Dortmund

Nach BVB-Krawallen in Vorsaison: Leipzig-Fans wollen nicht nach Dortmund reisen

In der Vorsaison präsentierten die BVB-Fans viele eindeutige Spruchbänder.
In der Vorsaison präsentierten die BVB-Fans viele eindeutige Spruchbänder.
Foto: imago/MIS

Dortmund. Die schlimmen Ausschreitungen beim vergangenen Gastspiel des RB Leipzig bei Borussia Dortmund (hier die Einzelheiten) haben beim Leipziger Anhang offenbar ihre Spuren entlassen.

Am 14. Oktober werden nur 3000 RB-Fans nach Dortmund reisen. In der vergangenen Saison waren es noch 8000.

---------------------

Mehr Themen:

Borussia Dortmund: BVB-Star Marco Reus über seine Situation: „Ich hatte die Schnauze voll!“

Wie geht es weiter mit Borussia Dortmunds Supertalent Youssoufa Moukoko? FIFA überprüft Alter von Jugendspielern

Für diese Stars vom FC Schalke 04 und Borussia Dortmund geht es im WM-Quali-Finale um alles oder nichts

---------------------

Leipzig-Fans nach Dortmund eingeladen

Dabei lud Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau alle Leipziger Fans nach Dortmund ein, die nach den Ausschreitungen im März eine Anzeige erstattet hatten. Den Fans werden die Kosten für die Eintrittskarte sowie die Übernachtung erstattet.

Im Rückrundenspiel der vergangenen Saison hatten BVB-Fans die Leipziger Anhänger mit Gegenständen beworfen. Unter den RB-Fans befanden sich auch Frauen und Kinder.

(dhe)

EURE FAVORITEN