Dortmund

Medizinisches Wunder: BVB-Talent feiert nach zwei Jahren Comeback

Dario Scuderi ist endlich nicht mehr nur im Training wieder am Ball. Im Testspiel gegen den Lüner SV feierte er sein Comeback.
Dario Scuderi ist endlich nicht mehr nur im Training wieder am Ball. Im Testspiel gegen den Lüner SV feierte er sein Comeback.
Foto: instagram.com/darioscuderi98

Dortmund. Borussia Dortmund II bestritt am Sonntag ein Testspiel beim Lüner SV. Mit dabei war auch Dario Scuderi. Er feierte nach rund zwei Jahren sein Comeback.

Die Rückkehr des 20-jährigen Mittelfeldspielers gleicht einem medizinischen Wunder. Da rückte auch das 1:1 des BVB II beim Lüner SV in den Hintergrund.

Borussia Dortmund: Scuderis Leidensweg

Es war der 14. September 2016, als sich Scuderi im U19-Spiel der Dortmunder in der Youth League gegen Legia Warschau sehr unglücklich am linken Knie verletzte. Scuderis Knie erwischte es fatal. Dem im italienischen Palermo geborenen BVB-Jugendspieler drohte gar die Amputation des Unterschenkels.

"Es ist die schwerste Knieverletzung, die man sich nur vorstellen kann. Es war so ziemlich alles gerissen, was reißen kann: neben den Bändern auch sämtliche Muskeln und Sehnen", erklärte Kniespezialist Michael Strobel damals.

------------------------

Mehr BVB-Themen:

------------------------

Scuderi macht das Unmögliche möglich

Scuderis Vater sagte später der "Welt am Sonntag": "Professor Strobel hat nach der Operation zu mir gesagt, dass Dario froh sein könne, wenn er später mal mit seinen eigenen Kindern spielen kann, aber er wird nicht mehr Fußball spielen können."

Am Sonntag machte Scuderi das Unmögliche möglich und wurde in der 70. Minute gegen den Lüner SV eingewechselt. "Man kann hier wirklich von einem medizinischen Wunder sprechen. Wir freuen uns alle sehr für Dario. Der Junge hat solange gekämpft und wurde nun belohnt. Aber es ist erst der Anfang. Wir sollten nicht zu euphorisch sein. Dario bekommt von uns alle Zeit der Welt. Wir werden sehen, wie das Knie die Belastung verarbeitet", sagt BVB-II-Trainer Jan Siewert gegenüber dieser Redaktion.

Scuderi war nach seinem Comeback erleichtert und gewährte via Instagram einen kleinen Einblick in seine Gefühlswelt. "Ich verliere nie mein Ziel aus den Augen. Jeden Tag denke ich daran, wann ich wieder auf dem Platz stehen werde und das Unmögliche möglich mache. Ich danke meiner Familie, meinen Freunden und dem BVB, ohne euch wäre ich nicht wieder da."

Nächstes Testspiel am Freitag

Am Freitag steht für die U23 von Borussia Dortmund das nächste Testspiel an. Dann geht es gegen den Drittligisten KFC Uerdingen. Das Spiel findet allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Aber wahrscheinlich wieder mit Dario Scuderi.

 
 

EURE FAVORITEN