Mats Hummels: Für diese Worte wurde er belächelt – jetzt zeigt sich, dass er richtig lag

Mats Hummels hat immer geahnt, was in diesem BVB steckt.
Mats Hummels hat immer geahnt, was in diesem BVB steckt.
Foto: imago images/Poolfoto

Mats Hummels und Borussia Dortmund krönen eine Saison, die viele Fans und Experten zeitweise schon abgeschrieben hatten.

Dass die Mannschaft zu Großem im Stande ist, ahnte Mats Hummels selbst in Krisenzeiten. Im Februar wurde er für eine Äußerung noch verlacht. Jetzt zeigt sich, dass der Innenverteidiger Recht behalten sollte.

Mats Hummels: Nach dem Hoffenheim-Spiel sprach er von Fortschritten

Es war der 13. Februar, als Hummels erklärte: „Auch wenn viele Leute da anderer Meinung sind. Ich bin der Meinung, dass wir auf dem Weg der Besserung sind.“ Borussia Dortmund hatte damals gerade so ein 2:2 gegen Hoffenheim erkämpft.

Zum damaligen Zeitpunkt hatte der BVB nur einen Sieg aus den letzten sechs Ligaspielen geholt. Gegen Leverkusen und Gladbach hatte es empfindliche Pleiten gegeben. In der Tabelle lag man bereits sechs Zähler hinter Platzt vier.

Viele Fans und Experten waren sich damals einig, dass die Dortmunder den Turnaround unter Edin Terzic nicht mehr schaffen würden. Doch Hummels zeigte sich schon da selbstbewusst. Er ahnte, dass Terzic etwas bewegen kann.

„Aber das passiert nicht über Nacht. Wir arbeiten hart daran und das wird man im Laufe der Saison noch auf dem Platz sehen. Unter keinem Trainer der Welt ist nach zwei Wochen alles so, wie er sich das vorstellt“, lautete das Fazit vor rund drei Monaten.

+++ Doppelpass (Sport 1): Irre Theorie! Geht es so für Terzic und den BVB weiter? +++

Für Hummels dürfte es eine Genugtuung sein. Diejenigen, die ihn damals verlachten, müssen sich nun eingestehen, dass der Vize-Kapitän der Dortmunder den richtigen Riecher hatte.

Dortmund reißt das Ruder nach Hummel-Interview rum

Im Anschluss an das Interview, riss der BVB das Ruder noch herum. In der Champions League ging es bis ins Viertelfinale. In der Liga holte man den Abstand zu Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg doch noch auf und qualifizierte sich für die Königsklasse.

-----------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

----------------------

Einzig im DFB-Pokal schien Borussia Dortmund ohnehin nie Probleme zu haben. Der 4:1-Sieg im Finale gegen Leipzig war ein Beweis dafür, dass die Schwarzgelben wieder zu den Spitzenvereinen Deutschlands gehören.

Einer wusste es von Anfang an und glaubte auch in der Krise an sein Team: „Wenn man hart arbeitet, kommt der Erfolg immer“, lautete Hummels Einschätzung, die sich nun bewahrheitet hat.

Auch Reus lässt Kritiker verstummen

Teamkollege Marco Reus ließ mit dem Auftritt gegen Mainz seine Kritiker ebenfalls verstummen. Der BVB-Kapitän muss sich einen Vorwurf nun nicht mehr gefallen lassen. (mh)