Mario Götze schonungslos offen über seine schwerste BVB-Zeit – „Zu viele Einflüsse von außen“

Mario Götze gibt tiefe Einblicke in seine schwerste Zeit beim BVB.
Mario Götze gibt tiefe Einblicke in seine schwerste Zeit beim BVB.
Foto: imago images/Pro Shots

Seit seinem Wechsel zur PSV Eindhoven wirkt Mario Götze wie ausgewechselt. Der einstige BVB-Star hat die Lust am Fußball wiedergefunden.

Ein Gefühl, welches Mario Götze während seiner zweiten BVB-Ära abhandengekommen war. Nun spricht er offen über die schwerste Zeit seiner Karriere.

Mario Götze hat Stoffwechselerkrankung abgehakt

In Eindhoven zeigt Götze, dass er noch nicht fertig mit dem Fußball ist. Gleich in seinem ersten Spiel traf der WM-Held von 2014. Es folgten weitere starke Auftritte und die Erkenntnis, dass er die Tiefphase aus seiner Zeit bei Borussia Dortmund hinter sich gelassen hat.

„Ich bin sehr zufrieden, abgesehen von den drei Niederlagen. Vor allem, wenn man bedenkt, wie schnell alles abgelaufen ist“, erklärt der 28-Jährige gegenüber „Sport 1“. „Ich habe sofort gespielt, ich habe getroffen und hatte einen Impact auf die Spiele. Das alles ist sehr zufriedenstellend in den ersten Wochen“, zieht er eine positive Bilanz.

Ein Gefühl, dass er aus seiner Zeit in Dortmund nicht mehr kannte. Dort saß er zuletzt nur noch auf der Bank. Sein Ende beim BVB verlief glanzlos. Nach seiner Rückkehr aus München konnte er nie mehr wirklich an seine Leistungen aus den Meister-Jahren 2011 und 2012 anknüpfen.

Das lag nicht zuletzt auch an seiner Stoffwechselerkrankung, die Götze monatelang plagte. Eine schwere Zeit, wie er nun zugibt. „Ich habe zu viel trainiert und mir nie Ruhephasen gegönnt. Mein Körper hatte einfach zu viele Einflüsse von außen“, beschreibt der Ex-BVB-Star das Frühjahr 2017.

+++ BVB: Haaland-Schock! Kommt jetzt SEIN großer Auftritt? +++

Jedoch liege das mittlerweile endgültig hinter ihm. „Dieses Thema ist seit zweieinhalb Jahren Geschichte, gedanklich total abgehakt und begleitet mich nicht mehr“, so Götze, der zwar zugibt, dass die Krankheit durch ihn selbst ausgelöst, aber auch von ihm wieder korrigiert wurde.

Götze fühlt sich fit wie nie

Jetzt fühle er sich fit. Auf die Frage, ob man aktuell den fittesten Mario Götze aller Zeiten sehe, antwortet er mit „Ja“. Das liege auch daran, dass er eine Balance zwischen Training, Ernährung und Regeneration gefunden habe, wie er „Sport 1“ verrät.

-----------------

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Kein Scherz! Ex-BVB-Torwart steht kurz davor, Präsident von Peru zu werden

Jadon Sancho wehrt sich gegen Vorwürfe – BVB-Star wird deutlich

Borussia Dortmund: Jetzt kommt's knüppeldick! Haaland muss doch in Quarantäne – und es wird noch grotesker

---------------

Nun wolle er sich zunächst auf die Aufgaben mit Eindhoven konzentrieren. Zuletzt hatte es bereits Gerüchte um eine Rückkehr in die Nationalmannschaft gegeben >>> (mh)

 
 

EURE FAVORITEN