Mario Götze: Aussage lässt keinen Zweifel – Jürgen Klopp denkt an den Ex-BVB-Star

Mario Götze: Die Karriere des großen WM-Helden

Mario Götze: Die Karriere des großen WM-Helden

Mario Götze kann in seiner Karriere auf zahlreiche Titel zurückblicken. Einmal Weltmeister, fünf Mal deutscher Meister, vier Mal deutscher Pokalsieger, FIFA Klubpokal-Sieger und niederländischer Superpokal-Sieger. In seiner Karriere erlebte Götze jedoch Höhen und Tiefen. Wir blicken für euch auf die Achterbahn-Karriere des ehemaligen Nationalspielers.

Beschreibung anzeigen

Mario Götze und Jürgen Klopp: Bei Borussia Dortmund war das eine innige Beziehung – bis zum großen Knall.

Der Bayern-Wechsel von Mario Götze war für Klopp ein Schock, der ihm bis heute nachhängt. Das offenbaren Aussagen des Liverpool-Trainers vor dem Champions-League-Finale zweifelsfrei – auch wenn er den Namen des Ex-BVB-Stars nicht in den Mund nimmt.

Mario Götze: Jürgen Klopp mit bitterem Deja-Vu

Beim FC Liverpool gilt der ganze Fokus dem großen Finale. Ein Triumph in der Champions League würde die Saison zu einer großen machen, die verpasste Meisterschaft vergessen lassen.

Doch ein Gerücht aus München sorgt für Wirbel und lässt Jürgen Klopp auch beim Endspiel nicht in Ruhe. Der FC Bayern will Sadio Mané – den Star-Stürmer der „Reds“. Das lässt die Gerüchteküche brodeln und sorgt bei Klopp für ein Deja-Vu.

Klopp spricht über FCB-Gerücht um Sadio Mané

Das Bayern-Gerücht, das betont der 54-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, „ist mir gerade völlig egal“. Dass es ausgerechnet die Bayern sind, die vor dem Champions-League-Finale für ein Störfeuer sorgen, scheint ihn dennoch ein wenig zu ärgern.

„Es ist nicht das erste Mal in meiner Karriere, dass vor einem entscheidenden Spiel Bayern-Gerüchte aufkommen“, sagt Klopp. Auch wenn der Name Mario Götze nicht fällt: Allen BVB-Fans ist sofort klar, was gemeint ist.

-----------------------------------------

Mehr News zu Mario Götze:

-----------------------------------------

2013 standen BVB und FCB im Halbfinale der Champions League. Für alle bei Borussia Dortmund war das Heimspiel gegen Real Madrid das größte ihrer bisherigen Karriere – auch für den Trainer.

Kurz vor dem Spiel der Paukenschlag: Fans, Mitspieler und auch Jürgen Klopp erfuhren aus der Zeitung, dass Götze zu den Bayern wechselt. „Super Mario“, das Wunderkind, war maßgeblich am Halbfinale-Einzug der Dortmunder beteiligt gewesen.

Klopp Richtung München: „Ich weiß nicht, was ich ihnen getan habe“

Der Wechsel, vor allem aber Zeitpunkt und Art und Weise der Veröffentlichung, sorgten in Dortmund für ein Beben. Und das ausgerechnet vor diesem so wichtigen Spiel.

Die Antwort des BVB hätte beeindruckender nicht sein können: Mit einer 4:1-Gala schossen die Borussen Real Madrid aus dem Stadion, zogen eine Woche später ins Finale ein. Dort ging es gegen die Bayern. Ohne Götze. Dortmund verlor.

Die Geschichte um den Wechsel hatte in der Beziehung von Mario Götze und Jürgen Klopp irreparablen Schaden angerichtet – ebenso wie bei den BVB-Fans.

Den Trainer scheint sie bis heute zu beschäftigen. „Ich weiß nicht, was ich ihnen getan habe. Aber es ist kein Problem“, sagt er auf der PK, bevor er sich wieder den sportlichen Themen widmet.